Anzeige

Google baut Amateurfotos in Street View ein

GPS-Bilderdienst Panoramio liefert das Bildmaterial

Google hat seinen fotografierten Straßenzügen unter dem Angebot Street View eine Erweiterung verpasst. Die automatisierten Aufnahmen werden nun mit geocodierten Amateurfotos aus Googles eigenem Bilderdienst Panoramio ergänzt.

Anzeige

Google Street View Panoramio
Google Street View Panoramio
Google Street View hat bislang Aufnahmen aus US-Großstädten und aus Ländern wie Japan, Australien, Frankreich und Spanien online gestellt. Sie wurden aus Fahrzeugen heraus gemacht, die durch die Straßen fuhren, und später so aufbereitet, dass der Betrachter virtuell durch die Straßen wandern kann. Die Bilder werden dabei nicht statisch angezeigt; vielmehr können dank der Richtungspfeile auf den eingeblendeten Straßen auch Bewegungen vollführt werden, wobei ein Überblendungseffekt genutzt wird. Die Bildqualität ähnelt der eines Kamerahandys.

Google Street View Panoramio
Google Street View Panoramio
Genau hier setzt Googles Erweiterung an. Durch die Panoramio-Aufnahmen kommt hochwertiges Bildmaterial dazu. Falls vorhanden, wird über der Street-View-Ansicht einer Bildleiste eingeblendet, hinter der die Fotos stecken.

Durch den Abgleich zwischen den automatisierten Aufnahmen und den Anwenderfotos versucht Google den Aufnahmestandpunkt zu berechnen und die Fotos möglichst nahtlos in Street View einzublenden.

Google hatte den GPS-Bilderdienst Panoramio 2007 übernommen. Das Bildmaterial des Dienstes war deshalb auch bereits auf Google Earth und Google Maps verwendet worden. Google Street View schmückten die Bilder aber bislang nicht.


eye home zur Startseite
MatzeA 17. Mär 2009

In Hannover auch - ich hab gewunken. Komm ich jetzt ins internet?! Cool...

m 03. Mär 2009

In der größten aller Großstädte Leverkusen waren sie auch =) xD

Autograf 03. Mär 2009

Angeber. Hier in Frankfurt sind sie 2mal rumgefahren. Jawoll. Immer 2mal mehr.. ;ö)

Authur 03. Mär 2009

oder wenn der fotograf das fotoauto samt fotos und fahrtografierer in sein fotoalbum...

Himmerlarschund... 03. Mär 2009

Ja, das Wort "muss" ist das schärfste oder? :-D

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Service Architekt/-in Messen & Events
    Daimler AG, Stuttgart
  2. App-Entwickler (m/w)
    über Kilmona PersonalManagement GmbH, München
  3. Software Entwickler Java (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor München, München
  4. IT Consultant Hybris Marketing (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake, Evan Allmächtig, Paycheck, I Am Ali)
  2. NEU: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...
  3. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Amazon

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  2. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen

  3. Streit der Tech-Milliardäre

    Ebay-Gründer unterstützt Gawker im Streit mit Hulk Hogan

  4. Siri-Lautsprecher

    Apple setzt auf Horch und Guck

  5. Soylent-Flüssignahrung

    Die Freiheit, nicht ans Essen zu denken

  6. Fraunhofer IPMS

    Multispektralkamera benötigt nur ein Objektiv

  7. Transformer 3 (Pro)

    Asus zeigt Detachables mit Kaby Lake

  8. Delock DL-89456

    Netzwerkkarte für 2.5 und 5GbE

  9. Bezahlsystem

    Apple will Pay zügig in Europa ausweiten

  10. Überwachung

    Aufregung um Intermediate-Zertifikat für Bluecoat



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen
  2. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  3. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: Overwatch kostet nicht 55¤.

    Muhaha | 14:35

  2. Re: Zwei GPO's und im Unternehmen gibt es weniger...

    Bouncy | 14:34

  3. entweder ganz oder garnix

    Quantumsuicide | 14:34

  4. Ausscheidungen würden mich mal interessieren

    xxsblack | 14:34

  5. Re: Würde meine Mittagspause aufwerten

    Kleba | 14:34


  1. 14:00

  2. 13:28

  3. 13:08

  4. 12:54

  5. 12:02

  6. 11:39

  7. 11:28

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel