Vodafone auf dem Weg zum Komplettanbieter

Geschäftskunden sollen für Wachstum sorgen

Vodafone zeigt sich auf der Cebit als integrierter Komplettanbieter, der Komplettlösungen aus Mobilfunk, Festnetz und Internet anbietet. Seinen Schwerpunkt legt Vodafone dabei auf Geschäftskunden.

Anzeige

Nach der Integration der Tochter Arcor tritt Vodafone auf der Cebit als Komplettanbieter auf, der mit innovativen Konvergenzprodukten aufwarten will. Friedrich Joussen, Deutschlandchef von Vodafone, sieht vor allem im Geschäftskundenbereich ein wichtiges Wachstumsfeld. Dienste und Lösungen auf Basis von Konvergenzprodukten sollen nur ein erster Schritt sein, denn Vodafone will Kunden umfassende Lösungen anbieten und dabei auch Produkte und Dienste von Drittanbietern einbeziehen.

Die Marke Arcor soll weitgehend verschwinden und nur noch für Bestandskunden bestehen bleiben.

Beim Breitbandausbau und bei der flächendeckenden Versorgung mit schnellen Internetanschlüssen setzt Vodafone kurzfristig auf die Freigabe von durch Fernsehen und Radio nicht genutzten Rundfunkfrequenzen zugunsten einer Breitbandversorgung der ländlichen Gebiete. Für den mittel- und langfristigen Ausbau Deutschlands mit Glasfaser hält Joussen eine übergreifende Allianz für den richtigen Weg. Die Deutsche Telekom hat eine solche Allianz angekündigt und will dazu ihr VDSL-Netz öffnen.


spanther 02. Mär 2009

...wenn die Provider bei denen man ist für wenig Geld Aufpreis eine Mobilflat zubuchbar...

user 02. Mär 2009

... sind die mobilen Flatrates keine Flatrates und die Nutzung von VoIP/IM ist auch...

Kommentieren


VDSL-Hardware.de - DSL & VDSL Hardware + Tarife / 09. Mär 2009

Vodafone: Kooperationen beim VDSL Ausbau



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  2. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


Anzeige
nicht verzweifeln

  1. Moore's Law

    Totgesagte schrumpfen länger

  2. Agents of Storm

    Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern

  3. Sipgate

    Dienste nach DDoS-Angriff wiederhergestellt

  4. Rockstar Games

    GTA San Andreas erscheint neu für die Xbox 360

  5. G3 Screen

    LGs erstes Smartphone mit eigenem Nuclun-Prozessor

  6. Apple Watch

    Apples Saphirglas-Hersteller stellt Produktion ein

  7. LG G Watch R

    Runde Smartwatch von LG kommt nach Deutschland

  8. Systemanforderungen

    Ohne 200-Euro-Grafikkarte läuft Assassin's Creed Unity nicht

  9. App Rooms

    Facebook macht die Foren mobil

  10. Leistungsschutzrecht

    Streit zwischen Verlagen und Google geht weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel