Games Academy kooperiert mit Hochschulen

Spieleentwickler können jetzt einfacher Bachelor-Abschlüsse erzielen

Im Rahmen einer Exzellenz-Initiative kooperiert die Games Academy aus Berlin und Frankfurt mit zwei niedersächsischen Hochschulen. Sie ermöglicht ihren Studenten so einen Bachelor-Abschluss.

Anzeige

Die Games Academy gehört mit Niederlassungen in Berlin und Frankfurt schon jetzt zu den wichtigsten Ausbildungsstätten für angehende Game Designer, Producer und Programmierer. Künftig arbeitet die Spieleschule eng mit der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) und der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel (FH) zusammen. Im Rahmen der Kooperation können Studierende der Games Academy nun im Anschluss an ihre Ausbildung einen Bachelor-Abschluss an einer der beiden Hochschulen absolvieren.

Ziel ist, durch die aufeinander abgestimmte Vermittlung von technischem und handwerklichem Know-how an der Games Academy, Designkompetenzen an der HBK und Informatik-Know-how an der FH auf Hochschulniveau Fachkräfte hervorzubringen, die die Qualität der Spiele heben und damit die Marktchancen einheimischer Produzenten verbessern können. Während die HBK Braunschweig intensiv an der Gestaltung erzählerischer Ansätze (narrative environments) forscht, bietet die FH grundlegendes Informatik- und Software-Engineering-Know-how.

Hintergrund sind die Probleme von vielen Entwicklerstudios, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Insbesondere die Suche nach Führungskräften, die bestenfalls auch einen universitären Hintergrund haben sollten, gestaltet sich in Deutschland - wo das Thema Computerspiel an vielen Hochschulen immer noch nicht gerne gesehen wird - oft schwierig.


blorg 03. Mär 2009

Sehe ich genauso. Immer öfter lese ich im Netz von Leuten die schon vor X Jahren einen...

Blabla 27. Feb 2009

So ein unsinn. Die Gamesacademy ist kein Abzockerverein. Da bekommt man wirklich eine...

gara 27. Feb 2009

psssst... du untergraebst gerade das geschaeftsmodell mit den traeumen von jugendlichen...

Lena Gerke 27. Feb 2009

warum dann nicht gleich ein Studium?

meph_13 27. Feb 2009

Wenn man sich anschaut, was im Indiespielesektor alles entsteht und wohin viele der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter für die Mitgliederbetreuung (m/w)
    DENIC eG, Frankfurt am Main
  2. Entwicklungsingenieur/in Softwareentwicklung und Elektroplanung
    Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar
  3. Softwareentwickler ADTF (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Magstadt
  4. Information Security Principal Consultant (m/w)
    QRC Group, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Avatar, 96 Hours, Pretty Woman, Lord of War, Die Bücherdiebin)
  2. Gravity - Diamond Luxe Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
    12,99€
  3. Fast & Furious 7 [Blu-ray]
    21,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Volvo Lifepaint

    Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer

  2. Projekt-Hosting

    Tagelanger DDoS-Angriff auf Github

  3. Samsung

    Galaxy S4 bekommt Lollipop

  4. Deutsche Bahn

    WLAN im Nahverkehr in einigen Jahren

  5. Lords of the Fallen

    Partner wirft Deck 13 "mangelhafte Ausführung" vor

  6. Galaxy S6 Edge im Test

    Keine ganz runde Sache

  7. Biohacking

    Nachtsicht wie ein Tiefseefisch

  8. Spielebranche

    Betrugsvorwürfe gegen Zynga

  9. Adaptalux

    Lichtschwanenhälse sollen winzige Fotodetails ausleuchten

  10. Illegale Onlinemärkte

    Mutmaßlicher Betreiber des Sheep Marketplace verhaftet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  3. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

  1. Re: Jetzt mal ernsthaft Golem!

    Oldschooler | 16:06

  2. Re: Furchtbare Bilder

    KeinfreierName | 16:05

  3. Re: Warum VP9?

    fuzzy | 16:04

  4. Re: Mumpitz

    Muhaha | 16:04

  5. Re: Kaufe 850 Euro Smartphone mit super duper Display

    Lapje | 16:02


  1. 14:50

  2. 13:48

  3. 12:59

  4. 12:48

  5. 12:29

  6. 12:03

  7. 12:00

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel