Anzeige

ProSiebenSat.1-Sendergruppe trennt sich von billiger.de

SevenOne Intermedia konnte kaum Synergien mit dem TV-Geschäft erzeugen

Die ProSiebenSat.1-Sendergruppe trennt sich von der Preisvergleichsseite billiger.de. Das bestätigte der Medienkonzern gegenüber Golem.de. "Eine sinnvolle Vernetzung zu unserem TV-Content war kaum realisierbar", hieß es zur Begründung. Zum Käuferkonsortium gehört unter anderem der Verlag Heinz Heise.

ProSiebenSat.1 verkauft das Preisvergleichsportal billiger.de. Der Medienkonzern will sich künftig auf Internetunternehmen konzentrieren, die Synergien zum TV-Geschäft bieten.

Marcus Prosch von SevenOne Intermedia erklärte Golem.de: "Es ist korrekt, SevenOne Intermedia hat billiger.de verkauft. Wer unser Portfolio kennt, der weiß, dass wir uns auf erfolgreiche und erfolgversprechende Portale konzentrieren, die ein großes Synergiepotenzial im Hinblick auf die Vernetzung mit TV haben." Dazu zählten Myvideo.de oder fem.com. Bei billiger.de, einem erfolgreichen Preisvergleichsdienst, war eine sinnvolle Vernetzung zum "TV-Content jedoch kaum realisierbar".

Anzeige

Die Sendergruppe habe mit billiger.de wertvolle Erfahrungen gemacht, die beim "Aus- und Aufbau des eigenen Commerce-Angebots auf den Sendersites immens weitergeholfen haben", sagte Prosch weiter. Zu den finanziellen Konditionen des Verkaufs wurden keine Angaben gemacht.

Käufer ist eine Gruppe von Unternehmen aus der Adress- und Telefonbuchbranche, zu denen auch der Verlag Heinz Heise gehört, nicht zu verwechseln mit dem Heise Zeitschriften Verlag, der unter anderem c't, iX und Heise Online herausgibt. Beide Verlage gehören zur Heise Medien Gruppe. Lena Grape, Sprecherin des Verlags Heinz Heise, sagte Golem.de, dass das Unternehmen aber nur zu den "kleineren Gesellschaftern" in dem Konsortium zählt.


eye home zur Startseite
Nameless 21. Mär 2009

kein Text

ned 09. Mär 2009

ganz meiner meinung. top preisvergleich: billig, ansprechend, witzig und neben dem...

BeBa 27. Feb 2009

geizhals, schon alleine die userbewertungen haben mich dort 100 pro vor schlimmeren bewart :)

norinofu 27. Feb 2009

- idealo.de für Elektronik, Foto, "weiße Ware" - preisroboter.de für den ganzen Rest.

norinofu 27. Feb 2009

... ich auch - und bei Artikeln die nichts mit Unterhaltungselekrtonik, IT oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ASCONSIT GmbH, Lüneburg
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  4. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€
  2. (u. a. Core i7-6700K, i5-6600K, i7-5820K)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Nächste Android-Version heißt Nougat

  2. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  3. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  4. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  5. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube

  6. Vodafone und Ericsson

    Prototyp eines 5G-Netzes in Deutschland

  7. Slim

    Hinweise auf schlanke Playstation 4

  8. Wasserwaagen-App

    Android-Trojaner im Play Store installiert ungewollt Apps

  9. Datenrate

    Telekom und M-Net gewinnen Connect-Festnetztest

  10. Star Wars Lego im Test

    Das Erwachen der Lustigkeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

  1. Re: Die Nvidia wahrheit schmerzt!!!

    Köln | 21:21

  2. Re: Kann mir mal einer erklären...

    Shaddix | 21:20

  3. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Shaddix | 21:17

  4. Re: Verdammt!

    jayrworthington | 21:17

  5. Re: Schade

    Köln | 21:09


  1. 19:06

  2. 18:38

  3. 17:19

  4. 16:19

  5. 16:04

  6. 15:58

  7. 15:21

  8. 14:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel