Abo
  • Services:
Anzeige

Safari 4 - öffentliche Beta für Windows und MacOS X

Schnelle JavaScript-Engine und neue Elemente aus HTML 5 und CSS 3

Apple hat eine öffentliche Betaversion seines Browsers Safari 4 veröffentlicht. Die neue Version wartet mit wesentlichen Neuerungen auf, die im Rahmen des Webkit-Projekts entstanden sind. Dazu zählt unter anderem eine deutlich schnellere JavaScript-Engine, die Apple Nitro nennt, sowie Elemente aus HTML 5 und CSS 3.

Safari 4 Beta
Safari 4 Beta
Als "weltweit schnellsten und innovativsten Browser für Mac und Windows PCs" preist Apple seinen Browser an. Auch wenn diese Superlative sicherlich diskutabel sind, macht Safari 4 einen deutlichen Schritt nach vorn. Die neue JavaScript-Engine Squirrelfish Extreme nennt Apple Nitro und verspricht eine mehr als viermal so hohe Geschwindigkeit wie mit Safari 3.

Anzeige

Für schnelleres Surfen soll das spekulative Laden von Dokumenten, Scripts und Stylesheets sorgen, so dass die Daten bereits zur Verfügung stehen, wenn der Nutzer sie abruft. An einer neuen Stelle findet sich der Reload-Knopf. Wie bei der iPhone-Version von Safari sitzt dieser nun am rechten Rand der URL-Zeile.

Safari 4 Beta
Safari 4 Beta
Darüber hinaus bietet der Browser Unterstützung für neue Elemente aus HTML 5 und CSS 3, die im Rahmen des Webkit-Projekts entwickelt wurden. Dazu zählt unter anderem die Möglichkeit, Daten lokal auf dem Client zu speichern, so dass Webapplikationen auch ohne Internetverbindung weiterlaufen können. Zudem unterstützt Safari 4 erweiterte CSS- und Grafikeffekte für Spiegelungen, Gradienten und Präzisionsmasken. So besteht Safari auch den Acid3-Test.

Ebenfalls unterstützt wird das von Apple erfundene HTML5-Element Canvas, mit dem sich Bitmap-Grafiken zeichnen lassen. Genutzt wird es unter anderem in Mozilla Bespin.

Safari 4 Beta
Safari 4 Beta
Neben diesen Basistechniken, die im Rahmen des Webkit-Projekts entwickelt wurden, bietet Safari 4 weitere Neuerungen: Mit "Top Sites" gibt es eine visuelle Vorschau häufig besuchter Webseiten. Sie zeigt auch an, wenn sich die Seiten verändern. Mit der "Full History Search" können Überschriften, Webadressen oder komplette Texte kürzlich besuchter Webseiten durchsucht werden. Hinzu kommt "Cover Flow", um schnell und einfach durch Verlauf und Lesezeichen zu blättern. Diese Funktion erinnert an die Albenansicht in iTunes.

Apple hat bei Safari die Tabs an eine andere Stelle gepackt und sie so überarbeitet, dass sie sich mit der Maus umsortieren lassen. Die Tabs befinden sich direkt in der Titelzeile des Browsers. Das soll Tabbed Browsing einfacher machen. Um Webseiten vergrößert darzustellen, kennt Safari 4 einen Full Page Zoom, der auch Bilder entsprechend skaliert.

Safari 4 Beta
Safari 4 Beta
Bei der Eingabe von Adressen in die URL-Zeile versucht Safari, diese automatisch zu vervollständigen, und greift dabei auf Bookmarks und History zu, ähnlich wie Firefox 3. Die am besten passende Seite gilt als Top Hit und kann mit einem Druck auf Enter sofort angesurft werden. Noch immer ist es nur mit Hilfsmitteln wie SafariStand möglich, offene Tabs beim Neustart des Browsers wieder zu öffnen.

Integriert hat Apple zudem Webentwicklungswerkzeuge. Dazu zählt der Web Inspector samt JavaScript-Debugger und Profiler. Zudem haben Entwickler Zugriff auf die Inhalte der lokalen SQL-Datenbank, die im Rahmen von HTML 5 Einzug hält und Webapplikationen zur Verfügung steht.

Neu ist auch die ARIA-Unterstützung (Accessible Rich Interactive Applications). Der Standard erlaubt es, Geräte anzuschließen, die eine barrierefreie Nutzung des Browsers ermöglichen.

Apple verspricht eine bessere optische Einbindung von Safari auf der Windows-Plattform. Der native Windows-Look nutzt das Schriftrendering von Windows und auch die Optik der Symbolleisten und Überschriften soll sich besser in Windows XP oder Vista einpassen. Allerdings ignoriert auch die neue Safari-Version typische Windows-Standards und gibt sich optisch kaum als Windows-Programm.

Die öffentliche Beta von Safari 4 für MacOS X und Windows steht ab sofort unter apple.com/safari zum Download bereit.


eye home zur Startseite
neokjo 23. Mär 2009

Ich habe nach langem suchen einen Weg gefunden, das die Bookmarks in Safari funktionieren...

Satanic-Werewolf 14. Mär 2009

*hust* Opera war der erste Browser, der den Acid3-Test bestanden hat. Soweit ich wei...

IngoF 04. Mär 2009

Moin. Safari verkleinert meine Ausdrucke sehr stark. Noch dazu sieht es so aus, als...

usp 25. Feb 2009

Jaja, Konsole ist ja sooo doof... Bei Windows muss man jetzt bestimmt was in der Registry...

usp 25. Feb 2009

66 mal langsamer als Safari 4 beta...


Netbux / 24. Feb 2009

Jens Dutzis Life / 24. Feb 2009

iBlog / 24. Feb 2009

Safari 4 Beta Test



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIS Gesellschaft für InformationsSysteme AG, Hannover oder Hamburg
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  3. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  4. ERGO Direkt Versicherungen, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)
  2. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)
  3. (u. a. 3 Serien-Staffeln auf DVD für 22€, Box-Sets u. Serien auf Blu-ray)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphonesteuerung

    Archos stellt Quadrocopter für 100 Euro vor

  2. Modulares Smartphone

    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  3. Yoga Book

    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

  4. Huawei Connect 2016

    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

  5. 20 Jahre Schutzfrist

    EU-Kommission plant das maximale Leistungsschutzrecht

  6. CCP Games

    Eve Online wird ein bisschen kostenlos

  7. Gear S3 im Hands on

    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

  8. Geleakte Zugangsdaten

    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

  9. Forerunner 35

    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

  10. Nahverkehr

    Hamburg und Berlin kaufen gemeinsam saubere Busse



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeon RX 460 AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  2. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  3. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  1. Re: Kein Wunder das die EU für die Bevölkerung...

    eXXogene | 07:27

  2. Bitte ein Update für das X1 Carbon

    gaelic | 07:23

  3. Essen selbst kochen, die Heimstatt reinigen,.... hat

    DY | 07:22

  4. Re: Kein Problem; google umschifft das locker

    eXXogene | 07:19

  5. Grüße an die Kinderwelt

    DY | 07:18


  1. 07:12

  2. 22:19

  3. 20:31

  4. 19:10

  5. 18:55

  6. 18:16

  7. 18:00

  8. 17:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel