Mobilfunkindustrie kündigt Universalladegerät an

2012 sollen die meisten Mobiltelefone über Micro-USB-Ports geladen werden

Ein Ladegerät für alle Handys verspricht die GSM Association und geht damit auf Forderungen der Politik ein. Insgesamt 17 Mobilfunkbetreiber und Mobilgerätehersteller wollen sich für die Einführung eines branchenweiten Standards für ein Universalladegerät für neue Mobiltelefone engagieren.

Anzeige

Mit dem Universalladegerät (Universal Charging Solution - UCS) soll ein einheitliches Format für Ladegerätanschlüsse und energiesparende Ladegeräte für Mobiltelefone eingeführt werden, was letztendlich der Umwelt zugute kommen soll. Die GSMA stellt eine Halbierung des Stand-by-Stromverbrauchs und die mögliche Eliminierung von über 51.000 Tonnen doppelten Ladegeräten in Aussicht.

Als einheitlicher Stromanschluss kommt ein Micro-USB-Port zum Einsatz. Bis zum 1. Januar 2012 soll die Mehrheit aller neu erhältlichen Mobiltelefonmodelle mit dem einheitlichen Ladegerätanschluss ausgestattet sein und die Mehrheit der gelieferten Ladegeräte die Effizienzanforderungen der OMTP (Open Mobile Terminal Platform) erfüllen.

Unterstützt wird die Initiative von 3 Group, AT&T, KTF, LG, Mobilkom Austria, Motorola, Nokia, Orange, Qualcomm, Samsung, Sony Ericsson, Telecom Italia, Telefonica, Telenor, Telstra, T-Mobile und Vodafone.


chuck 29. Jun 2009

Bei dem Thema finde ich den running gag noch passend.

ThadMiller 06. Mai 2009

Er meinte wohl Spielzeugauto.

Jakelandiar 05. Mai 2009

LOL das ist gut ^^ Wieviele Wochen wolltest du nochmal warten bist das voll ist? :-)

!Q 05. Mai 2009

ich lade mein Apple Zeugs über USB Adapter.

!Q 05. Mai 2009

STIMMT!!Ich würde gerne entweder Handy oder mein Elektroauto daran laden!

Kommentieren


mobilepulse - mobile2.0 news / 18. Feb 2009

MWC Tag #2 Newsflash



Anzeige

  1. Test Engineer Produktentwicklung IT-Systeme (m/w)
    evosoft GmbH, Karlsruhe
  2. Service Manager Windows Platform (m/w)
    Bayer Business Services GmbH, Leverkusen
  3. Leiter/in des IT-Anforderungsmanagements
    Landeshauptstadt München, München
  4. Referent/in IT Flugdatenanalyse
    Lufthansa CityLine GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  2. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  3. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  4. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  5. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  6. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  7. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  8. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain

  9. In eigener Sache

    Computec Media veröffentlicht Spielevideo-App Games TV 24

  10. Google-Suchergebnisse

    EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

    •  / 
    Zum Artikel