Abo
  • Services:
Anzeige

Empörung über neue Facebook-AGB

Nutzer über weitgehende Nutzungsrechte ihrer Inhalte durch Facebook verärgert

Die Anfang Februar 2009 überarbeiteten Geschäftsbedingungen von Facebook haben Nutzer verärgert. Facebook wollte die Nutzungsbedingungen vereinfachen, sichert sich mit den neuen AGB aber die uneingeschränkte Nutzung der Inhalte seiner Mitglieder.

Die neuen Geschäftsbedingungen sollten vor allem eines: die Nutzung der Plattform vereinfachen. Bisher habe es "mehrere Dokumente, die umrissen, was Nutzer auf Facebook tun dürfen und was nicht", gegeben, schrieb Facebook-Anwältin Suzie White im Facebook-Blog. Nun habe Facebook alle diese Informationen an einer Stelle zusammengeführt.

Anzeige

Doch mit den neuen Geschäftsbedingungen sichert sich Facebook die unbegrenzte Nutzung aller Inhalte der Plattform. Die Klausel blieb gut zwei Wochen unbemerkt - bis ein Posting des Verbraucherschutzblogs The Consumerist auf einen bemerkenswerten Passus in den neuen AGB aufmerksam machte.

Im Abschnitt "Licenses" heißt es nämlich, die Nutzer räumten Facebook "ein unwiderrufliches, fortwährendes, nicht-exklusives, übertragbares, voll bezahltes, weltweites Recht" ein, alle von ihnen erzeugten Inhalte "nutzen, kopieren, veröffentlichen, streamen, speichern, öffentlich aufführen oder zeigen, übertragen, scannen, neu formatieren, modifizieren, bearbeiten, gestalten, übersetzen, zitieren, adaptieren, neue Inhalte daraus ableiten und verbreiten" zu dürfen. Dieses Recht gilt auch für eine "kommerzielle Nutzung und Werbung" auf der Plattform selbst, aber auch außerhalb, etwa als Werbung für Facebook.

Das universelle Nutzungsrecht an Fotos, Videos und Texten der Communitymitglieder besteht auch dann weiter, wenn diese sich von Facebook abmelden. Der Satz aus der alten Version, nachdem das Nutzungsrecht mit der Abmeldung erlischt, findet sich in der neuen Version nicht mehr.

Die Netzgemeinde reagierte mit Empörung. Auch auf Facebook selbst formierte sich Protest. Der war so stark, dass Facebook-Chef Mark Zuckerberg sich veranlasst sah, sich im Unternehmensblog dazu zu äußern. Facebook vertrete grundsätzlich die Auffassung, dass die Inhalte den Nutzern gehören und dass sie selbst bestimmen, mit wem sie sie teilen. Das Unternehmen brauche aber weitgehende Rechte, um es Nutzern ermöglichen zu können, Informationen anderen zur Verfügung zu stellen.

Wenn ein Nutzer einem anderen eine Mail schicke, entstünden zwei Kopien: eine im Postausgang des Absenders und eine im Briefkasten des Empfängers. Dort solle sie aber auch dann gespeichert bleiben, wenn sich der Absender aus Facebook abmeldet. Dafür müssen die Nutzungsrechte an den Inhalten über die Abmeldung hinaus sichergestellt sein, so Zuckerberg. Einer der Gründe für die Neufassung der AGB sei gewesen, das klarzustellen.

Gleichzeitig versicherte Zuckerberg seinen Nutzern jedoch, Facebook würde die Inhalte der Nutzer nur so nutzen, wie es ihnen recht sei. "Das Vertrauen in uns als einem sicheren Ort, um Daten mit andern auszutauschen, ist sehr wichtig dafür, dass Facebook funktioniert. Unser Ziel ist es, gute Produkte zu entwickeln und klar zu kommunizieren, um den Nutzern zu helfen, Daten in dieser vertrauenswürdigen Umgebung auszutauschen."

Nachtrag vom 18. Februar 2009, 9:20 Uhr:
Facebook hat auf die Kritik reagiert und rudert zurück.


eye home zur Startseite
Michael H. 22. Okt 2009

Richtig!

Jubeltrubel... 19. Feb 2009

Wer braucht eigentlich diese ganzen bescheuerten "Social-Network-Seiten" und...

Fsck84 18. Feb 2009

konkretes Beispiel nachtagenten.de. Account gelöscht allerdings werden trotzdem weiterhin...

Anthraxbrötchen 18. Feb 2009

nah, noch nicht ganz...........

meph_13 18. Feb 2009

Jop habs auch grad im Radio gehört. Mal sehen was dann demnächst kommt.


hep-cat.de / 18. Feb 2009

Ralphs Piratenblog / 18. Feb 2009

ipfreaks.de / 18. Feb 2009

AGBs von Facebook und Co.

DarkGuardian.de / 17. Feb 2009

Facebook und der Datenschutz

Crossrange.de / 17. Feb 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WEKA MEDIA GmbH & Co. KG, Kissing
  2. über Robert Half Technology, Hamburg
  3. über Robert Half Deutschland GmbH & Co. KG, Großraum Düsseldorf
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6600K + Geforce GTX 1070 OC)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Tipps für IT-Engagement in Fernost
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, aufgehängt, aufgegeben

  2. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  3. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  4. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  5. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  6. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  7. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung

  8. Copyright

    Klage gegen US-Marine wegen 558.466-mal Softwarepiraterie

  9. Cosmos Rings

    Rollenspiel für die Apple Watch

  10. STARTTLS

    Keine Verschlüsselung mit der SPD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Besuch beim HAX Accelerator: Made in Shenzhen
Besuch beim HAX Accelerator
Made in Shenzhen
  1. Superbook Neues Laptop-Dock für Smartphones soll 100 US-Dollar kosten
  2. Kreditkarten Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern
  3. Bargeld nervt Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf

Die erste Ransomware: Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
Die erste Ransomware
Der Virus des wunderlichen Dr. Popp
  1. Erpressungstrojaner Locky kann jetzt auch offline
  2. Ransomware Ranscam schickt Dateien unwiederbringlich ins Nirwana
  3. Botnet Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

Powershot G7 X II im Test: Canon versucht es wieder gegen Sony
Powershot G7 X II im Test
Canon versucht es wieder gegen Sony
  1. Prisma Endlich künstlerisch wertvolle Handy-Fotos
  2. Art Camera Googles Spezialkamera scannt Kunstwerke
  3. 360 Grad Vuze mit 3D-Rundumkamera zum Kampfpreis

  1. Re: Testversion

    Atzeonacid | 11:10

  2. Re: Mich würde mal Wundern, wann sie Kaffee als...

    nnx | 11:06

  3. Re: Fragwürdiges Funktionsprinzip

    ve2000 | 11:03

  4. Re: Kann mit das bitte mal jemand für Laien erklären?

    Graveangel | 11:01

  5. Re: Und schon ist alles weg...

    lolig | 10:53


  1. 09:01

  2. 18:26

  3. 18:00

  4. 17:00

  5. 16:29

  6. 16:02

  7. 15:43

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel