Abo
  • Services:
Anzeige

EU-Parlament für Schutzfristverlängerung für Musik

Rechtsausschuss befürwortet für 95 Jahre Schutzfrist

Der Rechtsausschuss des EU-Parlaments hat am 12. Februar 2009 einer Verlängerung der urheberrechtlichen Schutzfristen für Musikaufnahmen von 50 auf 95 Jahre zugestimmt. Als nächstes Ziel wird eine Schutzfristverlängerung für audiovisuelle Werke anvisiert.

Paul McCartney, Cliff Richard und Udo Jürgens haben Grund zum Feiern. Sie hatten sich von der EU-Kommission lautstark die Verlängerung der Schutzfrist für ihre frühen Musikaufnahmen gewünscht. Kräftig unterstützt wurden sie dabei vom internationalen Verband der Musikindustrie (IFPI). Der Rechtsausschuss des EU-Parlaments hat sich gestern klar an die Seite der Musiker und Plattenbosse gestellt. Der Ausschuss hat ohne lange Diskussionen beschlossen, die Schutzfrist von 50 auf 95 Jahre nach Erscheinen einer Musikaufnahme praktisch zu verdoppeln.

Anzeige

Der Pressemitteilung des Rechtsausschusses zufolge soll die Schutzfristverlängerung nicht dazu dienen, Paul McCartney, Cliff Richard, Udo Jürgens & Co. noch länger Tantiemen für Aufnahmen aus den 60er Jahren kassieren zu lassen. Vielmehr soll die Rente von ehemaligen Begleitmusikern (Englisch: session musicians) durch zusätzliche Einnahmen aufgestockt werden.

"20 Prozent der Einnahmen, die durch die vorgesehene Schutzfristverlängerung erzielt werden", sollen einmal jährlich in einen Fonds zur Unterstützung von Begleitmusikern fließen. Aus diesem Fond, dessen Verwaltung Verwertungsgesellschaften übertragen werden könnte, sollen Begleitmusiker jährlich eine Zahlung erhalten. Wie die verbleibenden 80 Prozent der Mehreinnahmen aufgeteilt werden sollen, gab der Rechtsausschuss nicht bekannt.

Drei Jahre nach Inkrafttreten dieser Regelung soll die EU-Kommission überprüfen, ob sich die Situation der "aufführenden Künstler" tatsächlich verbessert hat. Das Ergebnis einer solchen Überprüfung ist absehbar. Seit Jahren warnen Experten wie das Max-Planck-Institut für geistiges Eigentum (MPI) in München oder der Medienökonom Martin Kretschmer von der Universität Bournemouth davor, die Schutzfrist zu verlängern.

Die Mehreinnahmen werden nämlich nicht den Begleitmusikern zugute kommen, sondern überwiegend den vier großen Plattenfirmen - Universal Music, Sony/BMG, Warner Music und EMI. Die vier Majors haben in den vergangenen Jahrzehnten durch Aufkäufe von Plattenlabels und ihrer Kataloge den Großteil der Rechte an Musikaufnahmen seit Beginn des 20. Jahrhunderts in ihren Händen. Begleitmusiker werden schon deshalb kaum von den Mehreinnahmen profitieren, weil sie in der Regel alle Ansprüche mit sogenannten Buy-out-Verträgen an die Produzenten abgetreten haben. Davon ließ sich der Rechtsausschuss aber nicht irritieren.

Was bei Musikaufnahmen recht ist, kann bei Filmaufnahmen nur billig sein. Der Rechtsausschuss fordert die EU-Kommission auf, eine entsprechende Schutzfristverlängerung auch für audiovisuelle Werke zu prüfen. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Pythagoras 20. Feb 2009

ein ausschuss ist mit seiner arbeit fertig geworden, das eu-parlament hat darüber noch...

rumpumpel 17. Feb 2009

...aus Kriegsfuß?? Na, hier haben sich ja dann Zwei gesucht und gefunden! ;-)

zzzzzzzzzzz 13. Feb 2009

Da haben sich Generationen schon dumm und dusselig verdient ! Die alten Werke kann man...

sj 13. Feb 2009

*thumbs up*

Pino Arlacchi 13. Feb 2009

Ist eine Frechheit, mit welcher Unverschämtheit diese Bande vorgeht.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Berlin (Home-Office möglich)
  2. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  3. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  4. über Hanseatisches Personalkontor Kassel, Kassel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  2. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  3. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  4. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  5. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  6. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  7. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  8. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  9. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  10. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: Manipulative Bildauswahl

    8Bit4ever | 11:10

  2. Re: Nett, v.a. Gigabit-Ethernet, aber...

    derKlaus | 11:04

  3. Re: und nun?

    demon driver | 11:00

  4. Re: Ist das Hosten von Pornos bei Google verboten?

    narfomat | 10:57

  5. Re: RK3288 boards:neuer video decodierer ffplay...

    nille02 | 10:55


  1. 10:37

  2. 10:04

  3. 16:49

  4. 14:09

  5. 12:44

  6. 11:21

  7. 09:02

  8. 19:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel