Anzeige

Skype 4.0 - Nutzer flüchten zur Version 3.8 (Update)

Gamer und eingefleischte Nutzer sehen keine Verbesserung, sondern Probleme

Das neue Skype 4.0 für Windows soll vieles besser machen. Doch unzufriedene Nutzer wechseln wieder zur Vorgängerversion 3.8. Ihnen fehlen Funktionen oder Softwareprobleme machen ihnen das Leben schwer.

Anzeige

Skype 4.0 für Windows bietet eine neue Bedienoberfläche, mehr Hilfe für Einsteiger, zeigt Videos in einem größeren Fenster und verspricht eine bessere Audioqualität. Eingefleischte Skype-Nutzer sind jedoch nicht begeistert, da gewohnte Funktionen verschwunden sind und sich stattdessen einige neue Probleme dazugesellt haben. Auch die neue Oberfläche sorgt für Kritik - sie wird von einigen als Rückschritt gesehen, da Skype sich damit auf dem Bildschirm ihrer Meinung nach zu breit macht. Viele Unzufriedene wechseln deshalb zur Vorgängerversion 3.8.

Im offiziellen Skype-Forum und auch im privat betriebenen MeinSkype.de-Forum beschweren sich Skype-Nutzer beispielsweise darüber, dass die gewohnten Status-Icons verändert wurden und die neuen bunten Icons unübersichtlicher sind. Außerdem verschwand das Fragezeichen-Icon bei noch fehlender Autorisierung. Wer mit Unbekannten plauschen will, der wird zudem den SkypeMe-Modus vermissen.

Verschwunden ist auch die Option, Textnachrichten nicht mittels Enter, sondern Alt+S abzusenden. Damit konnte Enter wie aus Textverarbeitungen oder E-Mail-Clients gewohnt für Zeilenumbrüche verwendet werden. Nun heißt es also umgewöhnen, denn Alt+S öffnet fortan ein Menü - Absätze lassen sich allerdings weiterhin mittels CTRL+Enter erzeugen und die Nachricht regulär mit Enter versenden.

Beim Versenden und Empfangen von Dateien hat sich ebenfalls etwas verändert, was auf Kritik von Nutzern stößt: Die Übertragungsgeschwindigkeit zeigt Skype 4.0 nur noch versteckt an, was gerade bei größeren Dateien stört. Außerdem lassen sich weiterhin keine ganzen Verzeichnisse verschicken, so dass weiterhin der Umweg über einen Packer gewählt werden muss.

Skype 4.0 soll Nutzerberichten zufolge auch einige Bugs mit sich bringen. Bei einigen soll die Installation gar nicht erst funktioniert haben, andere melden eine schlechtere Sprachqualität, nicht erkannte USB-Telefone oder Probleme mit Spielen. Während mit Alt+Tab das Wechseln aus einem im Vollbildmodus laufenden Spiel zum Desktop keine Probleme mache, werde bei laufendem Skype 4.0 der Wechsel zurück ins Spiel vereitelt. Das Skype-Team sucht derzeit den Grund für das nicht bei allen auftretende Problem.

Nachtrag vom 10. Februar 2009, um 14:00 Uhr:
Auf Nachfrage bei Skype Deutschland waren einige Probleme noch nicht bekannt, aber es gab eine Aussage unter anderem zum fehlenden SkypeMe-Modus: "Skype hat sich bei der Entwicklung der neuen Version auf die Kern-Kommunikationsfunktionen konzentriert. Skype ist bemüht, in naher Zukunft noch fehlende Features, die von Teilen der User vermisst werden, zu ergänzen. User können ihr Feedback hierzu einfach über das Hilfe-Menü und den 'Feedback geben'-Button Skype übermitteln."


eye home zur Startseite
Zweiradfahrer 24. Okt 2009

Ich stimme Hoinz voll und ganz zu! Alt+S ist einfach praktisch, und ohne die...

Der Kaiser! 10. Sep 2009

Soweit ich gehört hab, haben die Entwickler von Pidgin den Grundstein für Videotelefonie...

Der Kaiser! 10. Sep 2009

Mir ist das Protokoll völlig Wurst. Ich benutz eh nen Multiprotokollclient GERADE wegen...

Skype 3.8 User 20. Feb 2009

Auch ich war mit der 4.0 Version unzufrieden! Als ich sie wieder deinstallieren wollte...

Hoinz 19. Feb 2009

Solche Leute kenne ich auch,im Sekundentakt Nachrichten verschicken einfach nur nervig...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter (m/w) Entwicklungsgruppe - Embedded Software Design
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster
  3. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€
  2. VORBESTELLBAR: Batman v Superman: Dawn of Justice Ultimate Collector's Edition (inkl. 3D-Steelbook & Batman Figur) (exklusiv bei Amazon
    139,99€
  3. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: unsinnig

    Dadie | 01:58

  2. Re: Na super

    bombinho | 01:53

  3. Re: Hat nur leider den gegenteiligen Effekt ...

    bombinho | 01:48

  4. Re: Falscher Ansatz

    Dadie | 01:46

  5. Re: Vectoring verhindert Wettbewerb.

    RipClaw | 01:34


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel