Handy-Datendienste legen weltweit zu

Umsatzanteil der Mobilfunkbetreiber mit mobilem Internet

2009 könnten mobile Datendienste auf dem Handy weltweit um 16 Prozent zulegen - auf 124 Milliarden Euro. Das prognostiziert das EITO, ein Marktforschungsunternehmen der Hersteller. In Deutschland wachsen mobile Internetdienste um 8 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro, so die Berechnungen.

Anzeige

Das Marktforschungsinstitut EITO (European Information Technology Observatory) erwartet im laufenden Jahr (2009) einen steilen Anstieg der Umsätze mit Datendiensten auf mobilen Endgeräten. Um 16 Prozent auf 124 Milliarden Euro sollen die Umsätze 2009 weltweit steigen, teilte der deutsche IT-Verband Bitkom mit. SMS und MMS fließen in die Berechnungen mit ein.

Europaweit mache der Datenverkehr bereits fast ein Viertel des Mobilfunkumsatzes aus: Um 8,4 Prozent auf 33 Milliarden Euro stieg hier der Umsatz, während der Erlös mit Mobilfunkgesprächen nur um 0,7 Prozent auf 111,5 Milliarden Euro zulegte.

In Deutschland steigen die Umsätze mit mobilen Internetdiensten 2009 voraussichtlich um 8 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro. Insgesamt werde sich der Mobilfunkmarkt hierzulande etwas schwächer als im Durchschnitt Europas entwickeln. Laut der EITO-Prognose wächst der Gesamtumsatz der Mobilfunkbetreiber im Jahr 2009 in Deutschland nur um 0,3 Prozent auf 22,3 Milliarden Euro. Der gesamte europäische Mobilfunkmarkt kann dagegen um 2,4 Prozent zulegen. Wegen sinkender Tarife fallen die Umsätze mit Mobilfunkgesprächen in Deutschland voraussichtlich sogar um 2 Prozent auf 16,8 Milliarden Euro.

Vodafone Deutschland hat beispielsweise die Mobilfunk-Datenumsätze (ohne SMS/MMS) im letzten Quartal um über 24 Prozent auf 248 Millionen Euro gesteigert. Inzwischen ist dieses Segment umsatzstärker als SMS/MMS, berichtete das Unternehmen.


Mannomann 10. Feb 2009

Europaweit mache der Datenverkehr bereits fast ein Viertel des Mobilfunkumsatzes aus: Um...

spanther 10. Feb 2009

Ahsoooo *fg* *Mal Tee und Gebäck reich* Gehört einfach zu einer ordentlichen...

Andreas Heitmann 10. Feb 2009

Stimmt. Wieder mal werden Mutmaßungen und Wahrscheinlichkeiten hier als Tatsachen...

spanther 09. Feb 2009

In der Überschrift steht das es so ist also als Tatsache "Handy-Datendienste legen...

SM 09. Feb 2009

http://www.welt.de/print-wams/article610032/Milliardenmarkt_M_Commerce.html

Kommentieren


stohl.de / 10. Feb 2009

Mobiles Internet der Hit



Anzeige

  1. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  2. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  3. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  4. Business Analyst SAP (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

    •  / 
    Zum Artikel