Handy-Datendienste legen weltweit zu

Umsatzanteil der Mobilfunkbetreiber mit mobilem Internet

2009 könnten mobile Datendienste auf dem Handy weltweit um 16 Prozent zulegen - auf 124 Milliarden Euro. Das prognostiziert das EITO, ein Marktforschungsunternehmen der Hersteller. In Deutschland wachsen mobile Internetdienste um 8 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro, so die Berechnungen.

Anzeige

Das Marktforschungsinstitut EITO (European Information Technology Observatory) erwartet im laufenden Jahr (2009) einen steilen Anstieg der Umsätze mit Datendiensten auf mobilen Endgeräten. Um 16 Prozent auf 124 Milliarden Euro sollen die Umsätze 2009 weltweit steigen, teilte der deutsche IT-Verband Bitkom mit. SMS und MMS fließen in die Berechnungen mit ein.

Europaweit mache der Datenverkehr bereits fast ein Viertel des Mobilfunkumsatzes aus: Um 8,4 Prozent auf 33 Milliarden Euro stieg hier der Umsatz, während der Erlös mit Mobilfunkgesprächen nur um 0,7 Prozent auf 111,5 Milliarden Euro zulegte.

In Deutschland steigen die Umsätze mit mobilen Internetdiensten 2009 voraussichtlich um 8 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro. Insgesamt werde sich der Mobilfunkmarkt hierzulande etwas schwächer als im Durchschnitt Europas entwickeln. Laut der EITO-Prognose wächst der Gesamtumsatz der Mobilfunkbetreiber im Jahr 2009 in Deutschland nur um 0,3 Prozent auf 22,3 Milliarden Euro. Der gesamte europäische Mobilfunkmarkt kann dagegen um 2,4 Prozent zulegen. Wegen sinkender Tarife fallen die Umsätze mit Mobilfunkgesprächen in Deutschland voraussichtlich sogar um 2 Prozent auf 16,8 Milliarden Euro.

Vodafone Deutschland hat beispielsweise die Mobilfunk-Datenumsätze (ohne SMS/MMS) im letzten Quartal um über 24 Prozent auf 248 Millionen Euro gesteigert. Inzwischen ist dieses Segment umsatzstärker als SMS/MMS, berichtete das Unternehmen.


Mannomann 10. Feb 2009

Europaweit mache der Datenverkehr bereits fast ein Viertel des Mobilfunkumsatzes aus: Um...

spanther 10. Feb 2009

Ahsoooo *fg* *Mal Tee und Gebäck reich* Gehört einfach zu einer ordentlichen...

Andreas Heitmann 10. Feb 2009

Stimmt. Wieder mal werden Mutmaßungen und Wahrscheinlichkeiten hier als Tatsachen...

spanther 09. Feb 2009

In der Überschrift steht das es so ist also als Tatsache "Handy-Datendienste legen...

SM 09. Feb 2009

http://www.welt.de/print-wams/article610032/Milliardenmarkt_M_Commerce.html

Kommentieren


stohl.de / 10. Feb 2009

Mobiles Internet der Hit



Anzeige

  1. SAP-Projektmanager / Stellvertretender Leiter IT (m/w)
    RINGSPANN GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main
  2. IT Risk Officer/IT Risiko Spezialist (m/w) für Operatives Risiko Management
    Vattenfall Europe Business Services GmbH, Hamburg, Berlin, Amsterdam (Niederlande)
  3. Scrum Master (m/w)
    NEMETSCHEK Allplan Systems GmbH, München
  4. Software Engineer (m/w) - Software System Development
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  2. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  3. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  4. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  5. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  6. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  7. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  8. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  9. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite

  10. Statt Codeplex

    Typescript mit neuem Compiler auf Github



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

    •  / 
    Zum Artikel