Anzeige

Motorola errichtet Mobilfunknetz der 4. Generation

LTE-Netzwerke entstehen in Swindon, Oslo und Stockholm

Der angeschlagene Technologiekonzern Motorola errichtet im Südwesten Englands ein Versuch- und Testnetzwerk im UMTS-Nachfolgestandard LTE. Mit dem 4G-Standard sollen maximale Datenraten von 300 MBit/s im Downstream und 75 MBit/s im Upstream möglich sein.

Motorola hat den Start eines LTE-Netzwerkes im britischen Swindon angekündigt, wo der US-Konzern auch seine Landesniederlassung unterhält. Für die Test- und Versuchsanlage im 2,6-GHz-Spektrum sind erste Prototypen von LTE-Handys im Einsatz. LTE soll den Mobilfunkbetreibern den Sprung von UMTS über HSDPA und HSUPA auf Mobilfunk der vierten Generation (4G) mit schnelleren Datenraten ermöglichen.

Anzeige

"Motorola befindet sich an der Spitze der 4G-Entwicklung", sagte Joe Cozzolino, Senior Vice President und General Manager bei Motorola Home & Networks Mobility für EMEA & Asia Pacific. Eine Partnerschaft mit Mobilfunkbetreibern hat Motorola offenbar noch nicht schließen können, bietet aber ein Hosting der Kernelemente der Netzwerkes für Versuchsnetzwerke der Betreiber an.

Der chinesische Mobilfunk- und Netzwerkausrüster Huawei Technologies hatte Mitte Januar 2009 bekanntgegeben, für den Mobilfunkbetreiber TeliaSonera ein kommerzielles 4G/LTE-Netzwerk in Oslo/Norwegen zu errichten. TeliaSonera ist der größte Telekommunikationsbetreiber in Skandinavien und den baltischen Ländern. Im Rahmen der Vereinbarung stellt Huawei eine LTE-Lösung einschließlich LTE-Basisstationen, Kernnetzwerk und OSS (Operating Support System) bereit. Des Weiteren bietet Huawei Services die Erstellung eines Netzwerks, Implementierung, Systemintegration und Support. Das Netz ist komplett IP-basiert.

"Unsere Kunden werden bereits 2010 schnelle und qualitativ hochwertige mobile Dienste in einem 4G-Netz nutzen können", sagte Lars Klasson, Senior Vice President und CTO Business Area Mobility Services bei TeliaSonera.

Beim Aufbau eines 4G-Netzes in Stockholm setzt der schwedisch-finnische Konzern auf Ericsson. Auch hier ist der Starttermin das Jahr 2010.


eye home zur Startseite
filbility 03. Feb 2009

NEIN, den HD ist kein MEHRWERT, es sind lediglich mehr Pixel. DER INHALT DES FILMES...

wuckmaus 03. Feb 2009

Genau. Man sieht es ja auch wie derzeit die Chipindustrie blüht und gedeit und die...

Alternativvv 02. Feb 2009

ahja

Alternativvv 02. Feb 2009

würde fast behaupten als erster anbieter von lte-netzinfrastrukturen kann ihnen das...

Alternativvv 02. Feb 2009

und nur ums vollständig zu machen: was wollen wir eigentlich mit lokomotiven? warum...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior-Entwickler Microsoft Dynamics NAV (m/w)
    ORBIT, Bonn
  2. Gruppenleiter (m/w) Qualitätssicherung
    Ferber-Software GmbH, Lippstadt
  3. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  4. Dependency Manager Releases (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

  1. Re: Digitalisierung von Haarpflege? O_o

    Lasse Bierstrom | 00:20

  2. Hotspot (Homespot)

    das_mav | 00:08

  3. Re: Endlich...

    blubberer | 26.06. 23:58

  4. Re: dennoch nicht kompostierbar

    Prinzeumel | 26.06. 23:45

  5. Re: Wie wird Telefon verfügbar gemacht?

    drvsouth | 26.06. 23:42


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel