Abo
  • Services:
Anzeige

Windows 7 - weniger nervig und zugleich weniger sicher?

Blogger weist auf Schwachstelle im System zur Benutzerkontensteuerung hin

Die Benutzerkontensteuerung in Windows 7 ist unsicher, meint Blogger Long Zheng, und verweist auf eine Schwachstelle in dem System. Microsoft hingegen argumentiert, es handelt sich um keine Schwachstelle, sondern eine Designentscheidung.

Die Benutzerkontensteuerung hat so manchen Vista-Nutzer bereits Nerven gekostet. Mit Windows 7 will Microsoft alles besser machen und Nutzer nicht länger mit zahlreichen Rückfragen quälen. Doch genau darin besteht eine Gefahr, argumentiert Long Zheng in seinem Blog "I started something" - und steht mit seiner Kritik nicht allein da.

Anzeige

In der Standardeinstellung fragt Windows 7 nur um eine Nutzerbestätigung, wenn Programme Änderungen an den Windows-Einstellungen vornehmen wollen, nicht wenn dies der Nutzer selbst tut. Dazu hat Microsoft dem Einstellungsmenü ein spezielles Zertifikat verpasst, um zwischen Änderungen von Nutzern über das Einstellungsmenü und Änderungen von Programmen zu unterscheiden.

Das Problem, so Long Zhen, besteht darin, dass auch Änderungen an den Einstellungen der Benutzerkontensteuerung als Änderungen an den Windows-Einstellungen interpretiert werden. Es gibt also keine Nachfragen, wenn die Benutzerkontensteuerung vom Nutzer verändert oder ganz abgeschaltet wird. Dies wiederum lässt sich komplett mit Tastenkürzeln erledigen und die kann auch ein Programm ausführen, so dass ein Angreifer die Benutzerkontensteuerung abschalten kann, ohne dass der Nutzer es merkt.

Zusammen mit Rafael Rivera hat Long Zheng einen Proof-of-Concept entwickelt und veröffentlicht. So lasse sich ohne Zutun des Nutzers auch ein Neustart durchführen und ein Programm im Autostartordner ablegen. Da die Benutzerkontensteuerung abgeschaltet ist, kann es mit vollen Adminrechten laufen, heißt es in dem Blogeintrag.

Zur Abhilfe schlägt Long Zheng vor, dass bei jeder Änderung an der Benutzerkontensteuerung der Nutzer gefragt werden muss, was auch hier über den Secure Desktop erfolgen sollte. Microsoft aber lehnt das laut Long Zheng ab und verweist darauf, es handle sich um keinen Fehler, sondern eine Designentscheidung.

Abhilfe können Nutzer leicht selbst schaffen, indem sie die Benutzerkontensteuerung auf "Immer Benachrichtigen" stellen. Das sei zwar nervig, aber sicher, so Long Zheng.


eye home zur Startseite
Blackcrack 08. Feb 2010

Hy, der "Blackcrack" der da geschriben hat, war ein Faker, das war nicht ich ! Sicher...

zwenny 04. Nov 2009

In unserer Firma fahren wir zu 99% mit Linux. Für die Benutzer macht das keinen großen...

CIANSA 03. Nov 2009

Hatten die nicht mit dem CIA oder der NSA die Sicherheit unter "Realumständen...

spanther 06. Feb 2009

Ups *g* Kann passieren ;-)

Der Kaiser! 06. Feb 2009

Die Suchfunktion funktioniert wieder. :)


Tobbis Blog / 11. Feb 2009

UAC unter Windows 7 deaktivieren

Flo's Privates Blog - Design Spaß Webdesign / 31. Jan 2009

Windows 7 unsicher im Benutzermanagement



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  3. T-Systems International GmbH, Darmstadt
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 699,00€
  2. 299,00€
  3. 24,96€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: 350 Mio User

    Weltschneise | 08:39

  2. Re: Wer nicht Telegram nutzt

    grslbr | 08:36

  3. Re: Was ist eine Distribution...

    grslbr | 08:34

  4. Re: Golem vergleicht Äpfel mit Birnen

    trapperjohn | 08:02

  5. Re: Hat sich eigentlich die Compression beim...

    HubertHans | 07:43


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel