British Airways führt Internet über dem Atlantik ein

British Airways will Datendienste auf Flügen zwischen Europa und USA erlauben

Die Fluglinie British Airways will auf Flügen zwischen London und New York eine eingeschränkte Nutzung von Datendiensten über Laptop und Mobiltelefon erlauben. Die Passagiere dürfen Textnachrichten versenden und surfen. Telefonieren in 10 km Höhe bleibt jedoch - erst einmal - tabu.

Anzeige

Das Angebot richtet sich laut British Airways (BA) in erster Linie an Geschäftskunden. Entsprechend ist es auch auf einen bestimmten Flug beschränkt: Die BA will ab Herbst 2009 eine Route zwischen London und New York ausschließlich für Business-Class-Passagiere einrichten.

Die Fluggäste können unterwegs mit Mobiltelefonen, Smartphones sowie mit Laptops mit einer GSM-Karte verschiedene Datendienste nutzen. Dazu gehört laut BA des Versenden und Empfangen von SMS und E-Mails sowie das Surfen im Internet. Sollte sich der Dienst durchsetzen, erwägt BA, auch das Telefonieren aus dem Flugzeug zu erlauben.

BA will die Business-Class-Route ab Herbst 2009 zwei Mal täglich mit einer kleineren Maschine bedienen, die auf dem Flug nach New York in Irland zwischenlanden muss.

Den Internetzugang ermöglicht das Unternehmen OnAir über das GSM/GPRS-Netz. Zu den Kunden des Unternehmens gehören bereits diverse Fluglinien, die Datendienste während des Fluges anbieten, darunter Ryan Air und TAP.


gamer666 30. Jan 2009

ja ne, is klar. Jeden Tag London/New York pendeln? Ich flieg auch täglich Sydney...

xhantus404 30. Jan 2009

... ... Nein.

ichisichisichisich 30. Jan 2009

Naja der Datenverkehr wird aus "Sicherheitsgründen" mitgehört ;) Industriespionage nennt...

$kype 30. Jan 2009

fällt Skype unter telefonieren oder unter (im weitesten Sinne) surfen? und warum darf ich...

gelangweilter 29. Jan 2009

was für ein beitrag. ich liebe das golem-forum!

Kommentieren



Anzeige

  1. User Experience Designer (m/w)
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  2. Anwendungs- / Softwareberater (m/w) für SAP PLM
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  3. Teamleiter/-in im Produkt- und Projektmanagement
    BörseGo AG, München
  4. Technischer Projekt Manager (m/w) Online Services
    Alltrucks GmbH und Co. KG über IRC International Recruitment Company Germany GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  2. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  3. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  4. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  5. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  6. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  7. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  8. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  9. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  10. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Angelbird SSD2Go Pocket im Test: Quadratisch, praktisch, schnell
Angelbird SSD2Go Pocket im Test
Quadratisch, praktisch, schnell
  1. Radeon R7 SSD AMDs Radeon-SSDs kommen von OCZ
  2. Samsung SSDs mit NVM Express lesen mit 1,8 GByte/s
  3. Störgeräusche Samsung 850 Pro wird vor Marktstart entzirpt

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

    •  / 
    Zum Artikel