Apple erhält Multi-Touch-Patent

Patent beschreibt heuristische Methoden, um Befehle aus Gesten abzuleiten

Das US-Patent- und Markenamt hat Apple ein Patent zugesprochen, das Grundlagen der im iPhone genutzten Multi-Touch-Bedienung beschreibt.

Anzeige

Das US-Patent Nr. 7,479,949 wurde Apple am 20. Januar 2009 zugesprochen. Beantragt wurde es im April 2008.

Das Softwarepatent beschreibt, wie mittels heuristischer Verfahren einer oder mehrere Finger auf einem Touchscreen erkannt und Kommandos daraus abgeleitet werden können. Konkret nennt Apple Gesten für ein eindimensionales vertikales Scrollen, sowie zweidimensionale Gesten mit einem oder mehreren Fingern.

Apple hatte schon zur Vorstellung des iPhone betont, viele der dabei entwickelten Techniken zum Patent angemeldet zu haben. Das Unternehmen hatte betont, es werde eigene Erfindungen verteidigen. Mit der Vorstellung des Palm Pre wurde dieses Thema wieder einmal diskutiert, üben sich doch die beiden Unternehmen derzeit in verbalen Muskelspielchen. Denn die Bedienung von Palms Pre erinnert durchaus an das iPhone, auch wenn Palm die Konzepte weiterentwickelt hat. Palms CEO Jon Rubinstein war zuvor bei Apple für die Hardwareentwicklung verantwortlich gewesen.


ProMac 22. Feb 2010

Natürlich ist Apple Innovativ! Es gibt auch Innovationen die darin bestehen Trends zu...

Der Kaiser! 12. Feb 2009

Man kann natürlich auch eine Mücke zu einem Elefanten, oder eine Geste zu diesem Scheiss...

Der Kaiser! 12. Feb 2009

Ist ja Wahnsinn! Die Firma verdient Millionen und der Erfinder wird mit Peanuts...

Der Kaiser! 12. Feb 2009

Was ein Scheiss.. xD

Frickel Kot 30. Jan 2009

Mit was für nem Kot hast Du Pillermannsackfrickler die Scheisse hier verzapft ?

Kommentieren




Anzeige

  1. ERP Systembetreuer (m/w)
    Cartonplast Group GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
  2. Technical Product Owner (m/w)
    PE International AG, Stuttgart and Boston (USA)
  3. Anwendungsentwickler / Webprogrammierer (m/w)
    alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding
  4. Application Server Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  2. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  3. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  4. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  5. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock

  6. Kalifornien im Rechner

    Google wollte fahrerlose Autos nur in virtueller Welt testen

  7. Affen-Selfie

    US-Behörde spricht Tieren Urheberrechte ab

  8. LG PW700

    LED-Projektor funkt Ton per Bluetooth an Lautsprecher

  9. Formel E

    Motorsport zum Zuhören

  10. Streaming

    Maxdome-App für Xbox One ist verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

    •  / 
    Zum Artikel