Abo
  • Services:
Anzeige

ThinkPad W700ds - Notebook mit zwei Displays

Lenovo bringt seine mobile Workstation nach Deutschland

Mit dem ThinkPad W700ds bringt Lenovo ein Notebook mit zwei Displays auf den Markt. Das zweite Display erweitert den Bildschirm der mobilen Workstation an der rechten Seite.

Lenovo ThinkPad W700ds
Lenovo ThinkPad W700ds
In den USA hat Lenovo das ThinkPad W700ds im vergangenen Jahr vorgestellt und gezeigt, Lenovo Deutschland hat erst jetzt Informationen zur neuen mobilen Workstation veröffentlicht. Da viele Workstation-Anwender typischerweise mit zwei Monitoren arbeiten, hat Lenovo nun auch ein mobiles Gerät mit zwei Bildschirmen konstruiert.

Anzeige

Während das Hauptdisplay in der Diagonalen 17 Zoll misst und eine Auflösung von 1.920 x 1.200 zeigt, fällt das Zweitdisplay mit 10,6 Zoll deutlich kleiner aus. Die Auflösung des hochkant montierten Displays liegt bei 768 x 1.280 Pixeln. Es lässt sich hinter dem ersten Bildschirm aus dem Deckel ziehen und kann ähnlich wie ein Autorückspiegel bis zu 30 Grad gedreht und so dem individuellen Blinkwinkel des Benutzers angepasst werden. Das Notebook ist dadurch einige Millimeter dicker als das Vorgängermodell W700.

 

Lenovo ThinkPad W700ds
Lenovo ThinkPad W700ds
Der Hauptbildschirm bietet eine Helligkeit von 400-nit und umfasst eine um 72 Prozent breitere Farbskala als herkömmliche Displays. Wie beim Vorgänger liefert Lenovo ein eingebautes Grafiktablett und bei einigen Modellen einen Farbkalibrator mit.

Als Prozessor kommt Intels Core 2 Duo T9400 (2,53 GHz) beziehungsweise T9600 (2,8 GHz), Core 2 Extreme X9100 (3,06 GHz) zum Einsatz, zudem soll es Modelle mit Quad-Core-Prozessoren geben, die derzeit aber noch nicht gelistet sind.

Lenovo ThinkPad W700ds
Lenovo ThinkPad W700ds
Als Grafikchip kommt Nvidias Quadro FX 2700M mit 512 MByte Grafikspeicher zum Einsatz. Bei Festplatten kann ein RAID eingerichtet werden, so dass maximal 960 GByte Festplattenplatz zur Verfügung stehen. Auch ein SSD mit 64 GByte steht zur Auswahl. Der DDR3-Speicherausbau kann bis zu 8 GByte betragen.

Zudem sind ein DVD-Brenner und UDMA-Compact-Flash-Reader, Unterstützung von Dual-Link-DVI, Display-Port und VGA integriert. Darüber hinaus bietet die Workstation einen 7-in-1 Multicard-Reader und fünf USB-Anschlüsse. Um mobil auf das Internet zugreifen zu können, unterstützen ausgewählte Modelle neben WLAN auch WiMAX.

Die mobile Workstation ThinkPad W700ds ist ab sofort über den Fachhandel erhältlich. Die Preise beginnen bei 4.529 Euro.


eye home zur Startseite
Die_Idiotie_des... 14. Jul 2010

Wenn ich hier Kommentare lese bezüglich des Aussehens eines Laptops, dann kann ich nur...

Ralle 08. Jan 2009

Hattest Du Deinen Beitrag mit einem MacBook geschrieben? ;-)

tmpZonk 08. Jan 2009

;)

Fincut 07. Jan 2009

1. Wer kauf so etwas? 2. Wer gibt solche Produktfotos frei?

addydaddy 07. Jan 2009

Ich weiss nicht ob Dein Vergleich gerecht ist. Bei einem Touchscreen oder iPhone MUSS ich...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Diehl AKO Stiftung & Co. KG, Wangen im Allgäu
  4. über Ratbacher GmbH, Bietigheim-Bissingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€ (Liefertermin unbekannt)
  2. (heute u. a. mit 40% auf Polar A360, Sony DSC-RX10M2 für 999,00€)
  3. 1169,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Echtes FTTH? Nein, es ist Vectoring!

    M.P. | 06:49

  2. Re: wirds nicht für konsumer geben

    Eheran | 06:44

  3. Re: Nacktsichtbrille

    Eheran | 06:42

  4. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    Salziger | 04:45

  5. Re: Wer warten kann, warten, zumindest bis zum...

    Ach | 04:30


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel