Anzeige

Google Android als Netbook-Betriebssystem

Bisher nur Tests von Entwicklern, ein reguläres Netbook-Android fehlt noch

Einige Entwickler haben Googles Android-Plattform innerhalb von vier Stunden auf einem Netbook zum Laufen gebracht. Sie gehen davon aus, dass sich ein Android-Netbook in kurzer Zeit auf den Markt bringen lässt und Google auf mehr als nur den Handymarkt abzielt.

Gerüchte über Android-Netbooks gab es bereits vereinzelt, zudem hatte auch Google-Entwickler Dima Zavin vor ein paar Tagen erwähnt, dass er Android auf Asus' Eee-PC 701 zum Laufen gebracht hat. Das hat auch die Entwickler des Start-ups Mobile-facts angespornt, eigene Experimente zu machen. Android-Handys wie das G1 basieren auf ARM-CPUs, aufgrund des Linux-Kerns von Android sind Experimente mit anderen von Linux unterstützten CPUs und weiteren Hardwarekomponenten jedoch möglich.

Anzeige

Der als Open Source frei verfügbare Android-Quellcode wurde dabei modifiziert und für einen Asus-Eee-PC 1000H kompiliert. Innerhalb von vier Stunden soll Android dabei mit fast allen Hardwarekomponenten funktioniert haben, inklusive Grafik, Sound und WLAN für Internetzugriff. Mit etwas weiterer Arbeit haben die Entwickler noch Androids normalen Webkit-Browser und den Audioplayer zum Laufen gebracht. An das im Vergleich zum Google-Handy G1 fünfmal größere Display hat sich Androids Oberfläche selbst angepasst.

Zwar läuft Android auf x86-CPUs und könnte in Verbindung mit einer eigenen Version von Googles Browser Chrome eine interessante und vor allem schlanke Plattform für Netbooks werden. Allerdings gibt es bis dato kein OpenOffice.org für Android, so dass der Nutzen noch begrenzt wäre.

Bis auf weiteres werden deshalb verschiedene andere Linux-Distributionen und Windows XP Home die auf Netbooks üblichen Betriebssysteme bleiben. Windows XP stößt mit aufwendigeren Anwendungen allerdings schnell an die Grenzen der beim Speicher und der CPU-Leistung noch begrenzten Netbooks.

Da sich das Android-Projekt weiterentwickelt, gehen die Mobile-facts-Entwickler in ihrem Artikel auf Venturebeat.com davon aus, dass sich ein kommerzielles Android-Netbook in nur drei Monaten realisieren und in neun Monaten auf den Markt bringen lassen könnte.

Allerdings hänge das auch davon ab, ob und wann sich Googles Partner in der Open Handset Alliance (OHA) und andere an Android beteiligte Entwickler dafür entscheiden, die Plattform für verschiedene Geräte und Märkte anzupassen. In der OHA ist auch Intel vertreten, dessen Atom- und Celeron-CPUs in den meisten Netbooks stecken. Dass Android auch auf anderen Geräten als auf Handys laufen soll, zeigen die Nutzungsbestimmungen im Quellcode - eine für Handys und eine für Mobile Internet Devices, kurz MID.

Die Android-Weiterentwicklung ist jedoch nach Einschätzung des Mobile-facts-Teams nicht schnell genug. Zu wenige Entwickler arbeiteten an für Netbooks interessanten Anwendungen, als dass bis Ende 2009 entsprechende Android-Geräte zu erwarten wären. 2010 könnte es jedoch so weit sein, so die Prognose.


eye home zur Startseite
Alptraum 06. Mär 2009

Nein, das ist Shuttleworth. Wie viele verbinden denn heute schon Ubuntu mit Linux?

erft 04. Jan 2009

Dann hoff ich mal für Google dass es nicht so ein Rohrkrepierer wird wie der Google...

föhn 04. Jan 2009

KWT

humppa 04. Jan 2009

Ich habe bisher auch ehrlich gesagt nur Frauen mit Netbooks gesehen, ich glaube das ist...

Zeitzer 04. Jan 2009

Heißt die Firma nicht Zetti? Die war einmal fast tot.

Kommentieren


Notizblog / 05. Jan 2009

Netbooks - verpasste Chancen

-Google is watching you- / 04. Jan 2009

Einfach Eee / 03. Jan 2009

Eee PC 1000H mit Google Android OS

Trends der Zukunft / 03. Jan 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über expertalis GmbH, zwischen Stuttgart und Karlsruhe
  2. GIGATRONIK Köln GmbH, Köln
  3. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  4. Automotive Lighting Reutlingen GmbH, Reutlingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€
  2. Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  3. NEU: 6 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  2. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  3. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  4. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  5. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  6. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  7. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  8. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  9. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  10. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

  1. Re: Was, nur 200Mbit??

    freebyte | 00:03

  2. Re: Frauen in der EDV ...

    Cane | 00:01

  3. Re: Warum nicht gleich nen vollautomatisiertes...

    neocron | 27.06. 23:48

  4. Tor ist unsicher geworden

    Thomas Kraal | 27.06. 23:45

  5. Re: es gibt KEINE Entgeldlücke in Deutschland

    casaper | 27.06. 23:38


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel