Abo
  • Services:
Anzeige

25C3: ePass-Konzept wird an der Umsetzung scheitern

BMI lernt dazu: Kaum Informationen zum elektronischen Personalausweis

Nach dem elektronischen Reisepass kommt der elektronische Personalausweis. Ab 2010 sollen die ersten Ausweise ausgegeben werden. Für den Chaos Computer Club bringt der neue Ausweis viele Nachteile - ohne erkennbaren Sicherheitsgewinn.

Wenn voraussichtlich am 1. November 2010 die ersten Bundesbürger ihren neuen Personalausweis ausgehändigt bekommen, ändert sich einiges. Das Auffälligste ist das Format, es wird dem einer klassischen Kreditkarte entsprechen. Eine weitere Änderung ist der Chip, der im elektronischen Personalausweis, kurz ePass oder ePA, eingebaut wird. Dieser wird, wie schon beim elektronischen Reisepass, drahtlos arbeiten. Statt eines Magnetstreifens steckt also wieder RFID-Technik unter der ePass-Hülle.

Anzeige

Laut Constanze Kurz und Starbug, die auf dem 25C3 einen Vortrag zu dem Thema hielten, hat das Bundesministerium des Inneren (BMI) somit die schlechtere Wahl aus beiden Welten genutzt. Der Ausweis ist so klein, dass es Schwierigkeiten gibt, die vielen aufgedruckten Informationen überhaupt unterzubringen. Der kontaktlosen Datenübertragung stand der Chaos Computer Club (CCC) ohnehin schon immer kritisch gegenüber.

Der CCC glaubt, dass der neue Ausweis trotz der hohen Kosten keinen Gewinn an Sicherheit bringen wird. Das BMI ist da anderer Meinung und stellt unter anderem heraus, dass dieser Ausweis gerade im Internetzeitalter sinnvoll ist. Er soll unter anderem vor Phishing-Attacken schützen und den sicheren Einkauf und damit verbunden die kontrollierte Weitergabe der eigenen Daten erlauben.

Der neue ePass kommt auch mit einem PIN-Konzept. Wie bei einer Karte für den Geldautomaten muss diese PIN gegebenenfalls angegeben werden, um weitere Informationen freizuschalten. Der Clou: Damit der Nutzer gegenüber Ordnungskräften nicht behaupten kann, er habe die PIN vergessen, wird zumindest eine dieser Geheimnummern auf den ePass aufgedruckt. Die PIN für die Internetidentität ist davon aber nicht betroffen - und sechsstellig. Hier rechnen Kurz und Starbug mit einigen Problemen, da schon vierstellige PINs leicht vergessen werden.

25C3: ePass-Konzept wird an der Umsetzung scheitern 

eye home zur Startseite
OberHacker 02. Jan 2009

Ist doch immer das gleiche Spiel. Das Ding wird gehackt werden, und dann wird es...

MartinP 31. Dez 2008

Die Wortschöpfung "Möter" fand ich gut ;-)

itachi 31. Dez 2008

Sorry aber für wen hältst du dich über andere zu urteilen, womit sie sich zu beschäftigen...

marmelogisch 31. Dez 2008

Mango-Marille, Himbeer-Passionsfrucht oder Aprikose-Guave? SPRICH!

mog 31. Dez 2008

Hehe, ich bin so froh, dass ich den Film später nochmal auf Englisch geguckt habe. Die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  3. Weber Maschinenbau GmbH, Neubrandenburg, Groß Nemerow
  4. SoftwareONE Deutschland GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Palit Geforce GTX 1070 für 434,90€, Zotac Geforce GTX 1080 nur 689,00€, Samsung M.2 256...
  2. 199,00€
  3. 0,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  2. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  3. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  4. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  5. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark

  6. Gigafactory

    Teslas Gigantomanie in Weiß und Rot

  7. Cloud-Speicher

    Amazon bietet unbegrenzten Speicherplatz für 70 Euro im Jahr

  8. Rechtsstreit

    Nvidia zahlt 30 US-Dollar für 512 MByte

  9. Formel E

    Die Elektrorenner bekommen einen futuristischen Frontflügel

  10. Familienmediathek

    Google lässt gekaufte Play-Store-Inhalte teilen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
  1. Killerspiel-Debatte ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Keysniffer Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
  2. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  3. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: Also nicht mehr nutzbar oder wie?

    Sandeeh | 15:57

  2. Investitionskosten Frontflügel?

    wizzla | 15:55

  3. Re: Linux

    Missingno. | 15:55

  4. Re: Will man den Hashtag...

    Gucky | 15:54

  5. Laut Winfuture wollen die sogar das Wort "Sommer...

    HiddenX | 15:53


  1. 14:28

  2. 13:00

  3. 12:28

  4. 12:19

  5. 12:16

  6. 12:01

  7. 11:39

  8. 11:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel