Entwicklerversion PHProjekt 6 ab sofort verfügbar

Groupware wurde komplett neu entwickelt

Die freie Groupware PHProjekt geht mit der Veröffentlichung einer Alpha der Version 6 in eine neue Runde. Die Software wurde von Grund auf überarbeitet und um Funktionen wie Live-Suche, Tagging, Inplace-Editing und einen WSIWYG-Modul-Designer ergänzt.

Anzeige

PHProjekt wurde ursprünglich von Albrecht Günther als Tool zur Raumverwaltung entwickelt. Im Laufe der Jahre kamen viele Module und Funktionen hinzu, mit denen die Zusammenarbeit von Gruppen, Unternehmen und Organisationen koordiniert werden kann, darunter Zeiterfassung, Dokumentenverwaltung, Kalender- und Protokollfunktion.

Dabei wird die Software vollständig neu entwickelt: "Nach acht Jahren und unzähligen Updates erforderte die Wartung des Codes einen immer größeren zeitlichen Anteil an der Entwicklung. Darüber hinaus wollten wir den Source Code von einer funktionalen Struktur auf eine objektorientierte Architektur modernen Zuschnitts umbauen", begründet Albrecht Günther, PHProjekt-Gründer und zugleich Geschäftsführer bei Mayflower, das Vorgehen. Zudem ist die frühere Fokussierung auf eine reine Groupware zugunsten einer stärkeren Ausrichtung auf Projektmanagement gewichen.

 

PHProjekt 6 soll auch mit neuen Funktionen aufwarten. Dazu gehören beispielsweise ein interaktiver Gantt-Chart, eine Zeitkarte mit Drag-&-Drop-Projektzuweisung, eine Live-Suche, ein WSIWYG-Modul-Designer, Tagging und In-Place Editing.

Unter der Oberfläche nutzt die Software das Zend Framework und das Dojo Toolkit.

Eine Entwicklerversion von PHProjekt 6 mit allen für das Release geplanten Funktionen steht ab sofort unter phprojekt.com zum Download bereit.


ichbinkeineide 08. Jan 2009

Wenn im Namen einer Software eine Programmiersprache vorkommt und man IDEs u.U. für die...

hihihi 19. Dez 2008

Gegolemt? Er wurde mit dummen Kommentaren überlastet?

rotfl 19. Dez 2008

Ist es doch auch. Mal ganz davon abgesehen dass es das schon paar Jahre gibt und es...

Toll 18. Dez 2008

Heißt sowas bei Windows-Klickern nicht "Profi"-Tool?

gnarzz 17. Dez 2008

Wieso IDE? Heißt sowas unter PHP-Fricklern nicht "Editor"??

Kommentieren


Alleskostenlos.ch Blog / 28. Dez 2008

PHProjekt 6 als Entwicklerversion ab sofort verfügbar



Anzeige

  1. Systemadministrator/-in Lokale Netzwerke und LAN-Design
    Dataport, Hamburg
  2. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  3. IT-Teamleitungen (m/w) für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München
  4. IT-Consultant Softwareentwicklung (In-House) (m/w) Systemengineering
    Mediengruppe RTL Deutschland GmbH, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Südafrikanische App-Enwicklerin

    "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"

  2. Offener Brief

    Spielentwickler gegen Hass

  3. U3415W

    Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen

  4. Promi-Hack JLaw

    Apple will Fotodiebstahl untersuchen

  5. Kaveri ohne Grafikeinheit

    Neue Athlon-Prozessoren für den Sockel FM2+

  6. Taxi-Konkurrent

    Landgericht verbietet Uber deutschlandweit

  7. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  8. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  9. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  10. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel