Computer hilft beim Billardspielen

Assistenzsystem zeigt dem Spieler, wohin die Kugeln rollen

Zwei Studenten aus den USA haben ein Assistenzsystem für Billardspieler entwickelt. Das System analysiert, wie die Kugeln liegen, wie der Spieler den Queue hält und errechnet daraus die Bahnen der Kugeln. Diese blendet es auf dem Tisch ein.

Anzeige

Wer schon einmal den Queue geschwungen hat, weiß: Billard ist in erster Linie ein naturwissenschaftliches Spiel. Wer am grünen Tisch reüssieren will, sollte über grundlegende Kenntnisse in Physik verfügen. Justin Needham and Matthew Straub, Studenten am Georgia Institute of Technology (Georgia Tech), haben Digitally Assisted Billiards (DAB) entwickelt, das Laien helfen soll, ein grundlegendes Verständnis für das Spiel mit Queue und Kugeln zu entwickeln.

Digitally Assisted Billiards (Foto: Georgia Tech)
Digitally Assisted Billiards (Foto: Georgia Tech)

Das System unterstützt den Spieler, indem es die Wege der Kugeln auf den Tisch projiziert. Dazu bringt der Spieler den Queue in Anschlag, spielt aber nicht, sondern hält ihn still. Das System analysiert die Stellung von Queue und Kugeln und blendet ein, wohin die Kugeln rollen, welche zusammenstoßen und wohin sie abgelenkt werden.

 
Video: Digitally Assisted Billiards

Das System besteht aus einer Webcam, einem großen Spiegel, einem Projektor und einem Embedded Computer vom Typ "eBox 2300". Die Webcam nimmt die aktuelle Situation auf dem Tisch auf. Der Computer errechnet die Wege der Kugeln und der Beamer projiziert die Linien über den Spiegel auf das Spielfeld.

Die Umsetzung sei nicht ganz einfach gewesen, erklären die beiden Entwickler. Der limitierende Faktor sei die Hardware gewesen. "Leider sind Projektoren und Webcams mit den geeigneten Weitwinkelobjektiven viel zu teuer für uns, deshalb brauchten wir einen Algorithmus für die Trapezkorrektur, der ausgleicht, dass die Kamera in einer Ecke des Raumes angebracht ist und nicht über dem Tisch. Und wir mussten einen sehr großen Spiegel einsetzen, damit der Projektor jeden Punkt auf dem Tisch erreicht."

Möglichkeiten für die Verbesserung ihres Systemes sehen die beiden deshalb in erster Linie im Einsatz leistungsfähigerer Hardware: einer Kamera und eines Projektors mit höherer Auflösung und mehr Weitwinkel.


ThadMiller 15. Dez 2008

Hä? Die Frage bezog sich auf dich ~The Judge~. Was wolltest du mit diesem Bild sagen?

~The Judge~ 14. Dez 2008

Daß dein Einwand schwachsinnig war...

ThadMiller 13. Dez 2008

Was will er dann damit sagen?

SuperFrog 12. Dez 2008

Vielen DANK!! :)

~The Judge~ 12. Dez 2008

Shufflepuck Cafe ;-)

Kommentieren


Kostenlose Browsergames / 12. Dez 2008

Glory Kings



Anzeige

  1. IT-Engineer/SE (m/w)
    HWI IT e.K., Teningen
  2. Junior SAP Basis Berater (m/w)
    OEDIV KG, Bielefeld
  3. Software-Entwickler (m/w) Continuous Integration
    e.solutions GmbH, Ulm
  4. Manager (m/w) Funktionale Sicherheit Organisation
    Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim/Ingolstadt

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18
  2. PlayStation 4 - Konsole Ultimate Player 1TB Edition
    399,00€ - Release 15.07.
  3. World of Warcraft: Warlords of Draenor
    26,99€ statt 41,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. UNHRC

    Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz

  2. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  3. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  4. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  5. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  6. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  7. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  8. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  9. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  10. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause
Anonymes Surfen
Die Tor-Zentrale für zu Hause
  1. Anonymisierung Zur Sicherheit den eigenen Tor-Knoten betreiben
  2. Tor Hidden Services leichter zu deanonymisieren
  3. Projekt Astoria Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. First Flight Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor
  2. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  3. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar

Protokoll: DNSSEC ist gescheitert
Protokoll
DNSSEC ist gescheitert
  1. Security Viele VPN-Dienste sind unsicher

  1. Re: Das Dach der Busse mit Solarzellen pflastern...

    Sharra | 03:51

  2. Re: und von was lebt er und bezahlt Flüge usw?

    Poison Nuke | 02:56

  3. Re: Ich hoffe doch ...

    laserbeamer | 02:51

  4. Re: Hat die BVG zu viel Geld?

    kaymvoit | 02:38

  5. Geiles Kopfkino

    Nugget32 | 02:14


  1. 14:04

  2. 11:55

  3. 10:37

  4. 09:33

  5. 16:52

  6. 16:29

  7. 16:25

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel