Abo
  • Services:
Anzeige

LG plant Handy mit UMTS-Nachfolger

Erstes LTE-Modem von LG für Mobiltelefone vorgestellt

LG bei hat bei der Entwicklung eines Mobiltelefons mit LTE-Technik einen entscheidenden Schritt gemacht: Ein LTE-Modemchip für Mobiltelefone wurde vorgestellt. Der UMTS-Nachfolger LTE erreicht deutlich höhere Datenraten als sie derzeit mit UMTS oder auch HSDPA möglich sind.

LTE-Modemchip
LTE-Modemchip
Mit dem von LG entwickelten LTE-Modemchip sollen Datenraten von bis zu 100 MBit/s im Downstream sowie 50 MBit/s im Upstream möglich sein. Damit werden Mobiltelefone mit LTE-Technik möglich, weil die entscheidende Komponente bereits fertig ist. Vorgestellt wurde der neue Modemchip während des Mobile Communication Technology Research Lab, bei dem der Chip die theoretisch mögliche Bandbreite noch nicht erreichte.

Anzeige

Momentan schafft der LTE-Chip im Downstream eine Datenrate von 60 MBit/s und 20 MBit/s im Upload. Die maximal mögliche Downloadrate aktueller HSDPA-Mobiltelefone liegt bei 7,6 MBit/s, so dass eine hohe Geschwindigkeitssteigerung durch LTE zu erwarten ist. Gezeigt wurde der LTE-Modemchip auf einem Testgerät mit Windows Mobile, das über das Netz übertragene Videos abspielte.

LTE-Modemchip
LTE-Modemchip
Nach den Beobachtungen von LG nimmt der mobile Datenverkehr stetig zu, so dass hohe Datenraten wichtig sind. Auf Mobiltelefonen schauen die Nutzer zunehmend Filme, hören Onlinemusik oder Surfen im Internet. Mit Hilfe von LTE kann das deutlich beschleunigt werden. Der Download eines 700 MByte großen Videos dauert weniger als eine Minute, sofern die maximale Geschwindigkeit von 100 MBit/s geboten wird.

Der 13 x 13 mm kleine LTE-Modemchip ist das Resultat dreijähriger Arbeit von rund 250 Entwicklern bei LG. Der kleine Chip nimmt nur wenig Platz ein, so dass auch künftige LTE-Mobiltelefone so klein und dünn sein können, wie es der Kunde derzeit gewohnt ist. Auch eine Modemkarte für das Notebook oder den PC will LG entwickeln.

Da LTE als 3GPP Standard rückwärtskompatibel zu WCDMA/HSPA und GSM ist, können Netzbetreiber rund 85 Prozent ihrer Netzkapazitäten weiter verwenden. Eine Aufrüstung ist somit preiswerter, als wenn das komplette Mobilfunknetz neu aufgebaut werden muss. Viele Netzbetreiber haben in Aussicht gestellt, ihre Netze LTE-fähig zu machen.

Für LG ist die Fertigstellung des LTE-Modems der Startschuss für einen Markt von LTE-Mobiltelefonen. "Nachdem LG ein LTE-Modemchip entwickelt und getestet hat, ist ein serienfertiges LTE-Mobiltelefon am Horizont sichtbar", meinte Dr. Woo Hyun Paik, der technische Leiter bei LG Electronics. Erste Handys mit LTE-Unterstützung werden von LG jedoch erst im Jahr 2010 erwartet.


eye home zur Startseite
drhellraizer 13. Dez 2008

Ich glaube es ist auch nicht der Sinn dahinter es auf den Handyscreen anzuschaun - es...

beah 11. Dez 2008

es ist auch bis jetzt nicht möglich mit dem handy bzw mit der datenkorte überhaupt mehr...

viewty-frust 11. Dez 2008

Beispiel Viewty: - max. 5 Notizen - max. 100 Kalendereinträge - Probleme, beim Syncen...

Fun 10. Dez 2008

Ich denke mal war ein Tippfehler, so dass in dem Artikel 7,2 gemeint war.

Fun 10. Dez 2008

Würden "Siemens Oder Deutsche Post Oder Messerschmitt" ein UMTS/LTE Gerät rausbringen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hetzner Cloud GmbH, Unterföhring
  2. ARI Fleet Germany GmbH, Koblenz, Stuttgart, Eschborn bei Frankfurt am Main
  3. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€
  2. 23,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Statt FaktenFaktenFakten nur LügenLügenLügen?

    DY | 07:23

  2. Re: Keine #3

    sk3wy | 07:18

  3. Re: Mmmmh, 30 FPS

    NaruHina | 07:09

  4. Re: Quasi die Cloud zurück ins LAN holen

    Theholger | 07:09

  5. Re: das muss man allerdings vervollständigen

    sk3wy | 07:06


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel