Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Sparsamer laut - die Xbox 360 "Jasper"

New Xbox Experience lässt sich ohne Speicherkarte und Festplatte installieren

Microsoft überarbeitet regelmäßig die Technik der Xbox 360. Die neue Version der Konsole hat den Codenamen Jasper. Sie geht sparsamer mit Energie um, bleibt aber trotzdem eine laute Konsole, wie der Test bei Golem.de zeigt.

Die Lot-Nummer (rot markiert) weist Jasper nicht sicher aus.
Die Lot-Nummer (rot markiert) weist Jasper nicht sicher aus.
Microsofts Xbox 360 wird wie fast alle Spielekonsolen regelmäßig überarbeitet. Mit der Jasper - den Namen der neuen Generation verwendet Microsoft normalerweise nur intern - kommt allmählich die neue Hardwareversion in die Läden. Sie soll mittelfristig die intern als Falcon bezeichnete zweite Generation ablösen. Die erste Generation der Xbox 360 dürfte im Handel höchstens noch gebraucht zu erstehen sein.

Anzeige

Äußerlich hat sich an der Konsole kaum etwas geändert. Der Netzteilanschluss weist unterschiedliche Einkerbungen auf. Sie verhindern, dass versehentlich ein falsches Netzteil eingestöpselt wird. Wir konnten an der neuen Jasper-Xbox-360 trotzdem Netzteile von drei Konsolengenerationen anschließen. Das neue 175-Watt-Netzteil funktioniert allerdings unter anderem an Konsolen der ersten Generation nicht.

Neuer Netzteilanschluss der Jasper
Neuer Netzteilanschluss der Jasper
Im Inneren hingegen profitiert die neue Fassung der Xbox 360 von einem Die-Shrink der GPU von 90 nm auf 65 nm. Außerdem finden sich 256 MByte Flashspeicher im Gehäuse, die die alte Xbox 360 noch nicht hatte. Dieser ist auf der Arcade-Version ohne Festplatte Voraussetzung für die neue Xbox-Nutzeroberfläche (NXE). Ohne den zusätzlichen Speicher lässt sich das NXE nicht installieren. Bei älteren Konsolen liegt stattdessen eine ausreichend große Memory Card bei, die den Vorteil hat, dass der Spieler sie auch mitnehmen kann. Wer noch eine Arcade mit zu wenig Speicher ersteht, kann zudem am günstigen Speicheraufrüstprogramm teilnehmen.

Der Die-Shrink der GPU von AMD/ATI hat mehrere Vorteile. Für den Kunden bedeutet es, dass seine Konsole Strom spart und weniger Abwärme produziert. Der Hersteller profitiert von kleineren Chips, von denen sich mehr auf den Wafern unterbringen lassen. Außerdem wird der Verschnitt der viereckigen Dies auf den runden Wafern reduziert. Im Endeffekt sinken damit die Produktionskosten.

Auf unserem Testmuster, einer Xbox 360 Arcade, war das NXE noch nicht installiert. Der Installationsvorgang dauert nur einige Minuten, so dass das fehlende Update bei schneller Internetverbindung nicht stört.

 

Wer gehofft hat, dass die neue Konsole weniger Geräusche von sich gibt, wird enttäuscht. Beim ruhigen Spielen kann das Rattern der Konsole immer noch sehr stören. Die Abwärme aus der Konsole ist dabei nicht besonders problematisch. Sie liegt nach einer halben Stunde bei 39 Grad Celsius GTA 4. Die Vorgänger-Hardwareversion Falcon ist mit 40 Grad Celsius allerdings kaum wärmer. Die Raumtemperatur lag bei 21,5 Grad Celsius. Wir haben bei der Lautstärke der Lüfter keine Unterschiede zur Falcon-Konsole ausmachen können. Wenn eine Spiele-DVD eingelegt ist, sind die Lüfter sowieso kaum noch zu hören. Das Laufwerk ist immer noch deutlich lauter als der Rest der Konsole. Dank des NXE lassen sich Spiele jetzt immerhin auf Festplatte installieren, was die Nerven schont.

Test: Sparsamer laut - die Xbox 360 "Jasper" 

eye home zur Startseite
lollol 23. Mär 2010

Er hat dich doch beleidigt... hab mal Eier und revidier das...

Arrowx 01. Jan 2009

Man kann das NXE einfach runterladen (auf den pc) und auf ner dvd brennen !!!! Hier die...

Sgt. Pepper 12. Dez 2008

Frei nach dem Motto: Was nicht laut ist beim Spielen ist auch nix... ;-)

Vorschlag 12. Dez 2008

in Rente schicken? Wenn die neueste Generation wieder eine Lärmbox ist, dann gibt es da...

Nibelungenlidl 11. Dez 2008

Ist doch nicht unsere Schuld, wenn du keinen hoch kriegst.


Deutschsprachiger Microsoft Media Center BLOG / 13. Dez 2008

BetaWare.de - Gedanken über Videospiele / 11. Dez 2008

Xbox 360 Jasper-Test bei Golem.de - Laut sparen?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen
  2. T-Systems International GmbH, Mülheim an der Ruhr, Berlin, Darmstadt, München, Saarbrücken
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€
  2. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  2. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  3. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  4. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  5. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  6. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  7. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  8. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  9. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  10. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Project CSX ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an
  2. Google Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Re: Snowden-Begründung kompletter Mumpitz.

    Eik | 04:52

  2. Re: Der Typ ist größenwahnsinnig

    deadeye | 04:42

  3. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    bombinho | 04:31

  4. Re: Ist dies die Situation in der gesamtem EX...

    Golressy | 04:26

  5. Re: Dann baut man halt Schalter in die Laternen ein

    Golressy | 04:21


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel