Anzeige

Sony Ericsson kündigt Google-Handy an

Neues Mitglied in der Open Handset Alliance

Die von Google gegründete Open Handset Alliance bekommt überraschenden Zuwachs. Sony Ericsson will künftig Android-Handys bauen. Bislang setzt das Unternehmen vor allem auf Symbian und seit kurzem auf Windows Mobile.

Mit dem Beitritt zur Open Handset Alliance will Sony Ericsson das eigene Portfolio erweitern und neben Geräten mit Symbian und Windows Mobile auch Smartphones auf Basis von Googles Betriebssystem Android entwickeln. Bislang ist allerdings nur davon die Rede, dass Sony Ericsson ein Handy entwickeln will, das auf der Android-Plattform basiert.

Anzeige

Sony Ericsson hat seine Beteiligung an Symbian gerade an Nokia verkauft, das das Unternehmen in eine Stiftung überführen und SymbianOS als Open Source veröffentlichen will. Android steht ebenfalls als Open Source zur Verfügung.


eye home zur Startseite
so-isses 10. Dez 2008

Ich habe zwar kein solches Gerät, aber das könnte an den Defaulteinstellungen liegen...

so-isses 10. Dez 2008

Tut mir echt leid für OpenMoko, ich hatte mich ernsthaft dafür interessiert und hätte mir...

edgeTech 10. Dez 2008

Du hast die Wahl: - Geh auf http://tmobile.modeaondemand.com/htc/g1/ - Lad dir das SDK...

edgeTech 10. Dez 2008

Ne, hat er nicht. Der will nur trollen bzw seine auf Halbwissen basierenden Vorurteile...

Kommentieren


in2ition / 14. Dez 2008

Sony Ericsson verabschiedet sich

stohl.de / 10. Dez 2008

Sony setzt auf Android

MeinAndroid-Blog / 10. Dez 2008

Android Mobile von Sony Ericsson



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Dienstsitz Frankfurt, Einsatzgebiet deutschlandweit
  2. GK SOFTWARE AG, Schöneck/Vogtland, Berlin, Barsbüttel, Köln, Sankt Ingbert
  3. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  4. TechniData IT-Service GmbH, Möglingen bei Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 169,99€
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 199,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Axon 7

    ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

  2. Medienanstalten

    Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten

  3. Vorstandard

    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

  4. Vielfliegerprogramm

    Hacker stehlen Millionen Air-India-Meilen

  5. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  6. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  7. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  8. Streaming

    Netflix arbeitet mit Partnern an einer Sprachsuche

  9. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  10. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Braucht man unbedingt für Whatsapp und Fratzbuch!

    nightmar17 | 22:16

  2. Re: Das ist doch alles nicht relavent und auch...

    plutoniumsulfat | 22:14

  3. Re: Fragen

    mr_tux | 22:12

  4. Re: Kinderfeste verbieten!

    Eheran | 22:12

  5. Re: Wieso sollte ich virtuellen 7.1 Kram wollen...

    Eheran | 22:09


  1. 19:19

  2. 19:06

  3. 18:25

  4. 18:17

  5. 17:03

  6. 16:53

  7. 16:44

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel