Firefox 3.1 Beta 2 mit Private-Browsing und Worker-Threads

Noch eine dritte Betaversion von Firefox 3.1 geplant

Mozilla hat eine zweite Betaversion des Webbrowsers Firefox 3.1 veröffentlicht. Sie unterstützt privates Surfen, das keine Spuren der besuchten Websites auf dem eigenen Rechner hinterlässt. Zudem werden sogenannte Worker-Threads unterstützt.

Anzeige

Firefox 3.1 Beta 2
Firefox 3.1 Beta 2
Eigentlich soll die Beta 2 von Firefox 3.1 zugleich die letzte Betaversion des Browsers sein, doch die Mozilla-Entwickler planen derzeit die Veröffentlichung einer dritten Beta, bevor der Browser als Release Candidate veröffentlicht wird. Die Beta 2 wartet nochmals mit größeren neuen Funktionen auf.

Zu diesen zählt der "Private Modus": Wie bei anderen Browsern kann damit die Speicherung der Surfspuren auf dem eigenen Rechner gezielt unterbunden werden. Es geht dabei nicht um anonymes Surfen, denn auf Seiten des Providers und auf den besuchten Websites hinterlässt der Nutzer weiterhin Spuren.

 

Wird der Modus aktiviert, fragt Firefox, ob alle derzeit geöffneten Fenster und Tabs gespeichert und geschlossen werden sollen, schaltet dann in den privaten Modus und zeigt dies in der Titelzeile an. Wird der Private-Modus beendet, verwirft Firefox alle Surfspuren und öffnet die zuvor gespeicherten Fenster und Tabs. Wer seinen Browser schon im Private-Modus starten will, kann das in about:config unter dem Punkt browser.privatebrowsing.autostart festlegen.

Firefox 3.1 Beta 2
Firefox 3.1 Beta 2
Deutlich erweitert wurde in der Beta 2 zudem die Unterstützung von sogenannten Worker Threads, die mit HTML 5 standardisiert werden sollen. Damit lässt sich die Ausführung von JavaScript im Hintergrund abwickeln, so dass mehrere Berechnungen parallel ausgeführt werden können.

Eine Demonstration der Worker-Threads zeigt Chris Double, der einen 8080-Emulator in JavaScript geschrieben hat und darauf einige alte Arcade-Spiele wie Space Invaders laufen lässt. Die Emulation läuft dabei in einem Hintergrundthread oder einem anderen CPU-Kern ab als das eigentliche Spiel. Die Tastatureingaben werden als Nachrichten an den Hintergrund-Worker gesendet, der die neuen Bildschirminhalte in JSON zurückliefert.

Firefox 3.1 Beta 2
Firefox 3.1 Beta 2
Wird eine Session beispielsweise nach einen Absturz wiederhergestellt, so bietet die Beta 2 dazu unter about:sessionrestore die Möglichkeit, einzelne Tabs von der Wiederherstellung auszuschließen.

Besitzer eines neuen MacBook oder MacBook Pro können unter MacOS X auch in Firefox zusätzliche Gesten nutzen, beispielsweise Kneif- und Spreizbewegungen zum Zoomen, oder das Wischen mit drei Fingern, um vor und zurück oder an den Beginn beziehungsweise das Ende der Seite zu springen. Mit Drehbewegungen ist ein Tabwechsel möglich.

Die neue JavaScript-Engine TraceMonkey ist in der Beta 2 erstmals standardmäßig aktiviert. Zudem unterstützt die Rendering-Engine Gecko nun spekulatives Parsing, was für schnelleres Rendern der Inhalte sorgen soll. Nicht mehr mit dabei ist auf Wunsch der Nutzer das neue Verhalten beim Tab-Wechsel.

Mit der Beta 2 friert Mozilla zudem die APIs für Erweiterungen ein, das bedeutet, Erweiterungen, die mit der Beta 2 funktionieren, sollten auch mit der Final-Version von Firefox 3.1 laufen. Für Entwickler von Erweiterungen soll dies der Startschuss sein, ihre Software anzupassen.

Die Firefox 3.1 Beta 2 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X zum Download bereit.


marcel welsen 20. Dez 2008

exakt das gleiche problem habe ich auch - na schoene! jetzt laesst sich der firefox nicht...

der Erlöser 10. Dez 2008

Im gegensatz zum InternetExplorer ist der Firefox nicht bereits im Betriebssystem...

Atrocity 10. Dez 2008

Aber man kann alles tuen was nötig ist um Daten zu verhindern!

AckBernd 10. Dez 2008

Richtig so! Nur das Gummiboot sollte der Junge nicht kaufen. Gummistiefel wären schon...

Husare 10. Dez 2008

Also ich finde es schon sehr erstaunlich, welche Freiheiten sich manche Leute hier...

Kommentieren


Jannewap / 13. Dez 2008

Download Firefox 3.1 BETA 2

aptgetupdate.de / 09. Dez 2008

Firefox 3.1 Beta 2

Press play on Tape! / 09. Dez 2008

Mozilla Firefox 3.1 Beta 2



Anzeige

  1. IT Enterprise Architect (m/w)
    Daimler AG, Fellbach
  2. Softwareentwickler (m/w) für Logistik-Projekte
    WITRON Gruppe, Parkstein Raum Weiden / Oberpfalz
  3. Software-Entwickler (m/w)
    NORD/LB Asset Management AG, Hannover
  4. Supportmitarbeiter (m/w)
    ekz.bibliotheksservice GmbH, Reutlingen bei Stuttgart / Tübingen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Grim Fandango Remastered
    11,89€
  2. King's Bounty: Dark Side
    9,99€
  3. Metal Gear Solid V: Ground Zeroes - [PlayStation 4]
    15,03€ USK 18

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Patentanmeldung

    Apples Smart Cover soll wirklich schlau werden

  2. OS X

    Apple will Thunderstrike-Exploits mit Patch verhindern

  3. Soziales Netzwerk

    Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB

  4. Raumfahrt

    Nasa will Mars-Rover mit Helikopter ausstatten

  5. Windows Phone und Tablets

    Die Dropbox-App ist da

  6. Sony Alpha 7 II im Test

    Fast ins Schwarze getroffen

  7. Apple

    Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen

  8. Firmware

    Update für Samsungs NX1 verbessert Videofunktionen enorm

  9. Systemkamera

    Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an

  10. Lieferprobleme

    Drogendrohnen in Mexiko und Norddeutschland abgestürzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



F-Secure: Bios-Trojaner aufzuspüren, ist "fast aussichtslos"
F-Secure
Bios-Trojaner aufzuspüren, ist "fast aussichtslos"

Hidden Services: Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
Hidden Services
Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
  1. Silk Road Der Broker aus dem Deep Web
  2. Großrazzia im Tor-Netzwerk Hessische Ermittler schließen vier Web-Shops
  3. Großrazzia im Tor-Netzwerk Die Fahndung nach der Schwachstelle

HP Envy 15-c000ng x2 im Test: Das Core-M-Tablet mit dem Wohnzimmer-Formfaktor
HP Envy 15-c000ng x2 im Test
Das Core-M-Tablet mit dem Wohnzimmer-Formfaktor
  1. The (simulated) Machine Bios und Betriebssystem können nun entwickelt werden
  2. HP Pagewide-Drucktechnik DIN-A0-Tintenstrahler mit unbeweglichem Kopf ab Juli
  3. HP Omen 15 Beleuchtetes Gaming-Ultrabook mit ungewöhnlicher Kühlung

    •  / 
    Zum Artikel