Abo
  • Services:
Anzeige

Opera 10 besteht Acid3-Test und rendert schneller

Rechtschreibkorrektur in Browser integriert

Die nächste Hauptversion von Opera steht ab sofort als Alphaversion zum Ausprobieren bereit. Opera 10 erhält eine optimierte Rendering-Engine, die bis zu 30 Prozent schneller arbeitet und den Acid3-Test besteht. Außerdem bietet der Browser nun eine integrierte Rechtschreibkorrektur und der E-Mail-Client wurde überarbeitet.

Opera 10
Opera 10
In Opera 10 kommt die Rendering-Engine Presto in der Version 2.2 zum Einsatz, die vor allem besser auf die Einhaltung von Webstandards getrimmt wurde. So absolviert der Browser den Acid3-Test mit 100 Punkten und unterstützt Web Fonts sowie SVG-Dateien nun besser. Opera verspricht, dass die neue Rendering Engine bis zu 30 Prozent schneller arbeitet. In verschiedenen JavaScript-Benchmarks ergeben sich Geschwindigkeitszuwächse von 5 bis 15 Prozent im Vergleich zu Opera 9.62.

Anzeige

Innerhalb des Browsers gibt es eine Rechtschreibkorrektur, die Tippfehler findet, wenn der Nutzer in Blogs, Webmailern oder Social Networks schreibt. Generell werden alle Eingabefelder in Webseiten überwacht, vorinstalliert ist aber nur ein englischsprachiges Wörterbuch. Weitere Wörterbücher können nachinstalliert werden, was aber derzeit nur manuell möglich ist. Der E-Mail-Client von Opera 10 beherrscht nun auch das Schreiben von HTML-E-Mails und im Browser steckt ein automatischer Updatemechanismus. Darüber kann die Software stets aktuell gehalten werden.

Opera 10
Opera 10
Für die Alphaversion hat Opera vor allem die Rendering Engine verbessert, während neue Funktionen erst für die Betafassung vorgesehen sind. Welche neuen Funktionen zu erwarten sind, ist nicht bekannt. Fest steht aber, dass der britische Designer Jon Hicks eine neue Bedienoberfläche für den Browser entwerfen soll. Hicks hatte auch das Logo von Firefox gestaltet. Wann eine Betaversion von Opera 10 erscheinen wird, steht noch nicht fest. Die Final von Opera 10 ist für das kommende Jahr vorgesehen, ein genaueres Datum gab der Hersteller nicht bekannt.

Opera 10 steht als Alphaversion für Windows, Mac, Linux, FreeBSD und Solaris als Download bereit. Da es sich hierbei um eine Vorabversion handelt, ist von einem Einsatz in Produktivumgebungen abzuraten.


eye home zur Startseite
schon ok 19. Dez 2008

statt noscript gibt es für opera das javascript blockit - ist nur halt nicht so schnell...

Crasier Frane 05. Dez 2008

Ah nice, danke. Wusste ich nicht. Hab nur auf selfhtml.org nachgesehen.

Felix_unreg 05. Dez 2008

beides imo wichtiger als ein WYSIWYG-Editor..

g & g 05. Dez 2008

Es handelt sich ja gerade mal um ein erste Alpha Version. Also noch sollte man nicht...

c & c 05. Dez 2008

dein beitrag liest sich echt negativ.. aber was ich ich dazu sagen? du hast recht damit ^^


Free Mac Software Blog / 04. Dez 2008

Opera 10 Alpha



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Südwestrundfunk, Stuttgart
  2. it-economics GmbH, Karlsruhe
  3. über Schultz & Partner Unternehmens- & Personalberatung, Bremen
  4. Janitza electronics GmbH, Lahnau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 34,99€
  3. 9,49€ statt 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Großbatterien

    Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern

  2. Traditionsbruch

    Apple will KI-Forschungsergebnisse veröffentlichen

  3. Cloudspeicher

    Dropbox plant Offline-Modus für Mobilanwender

  4. Apple

    Akkuprobleme des iPhone 6S betreffen mehr Geräte als gedacht

  5. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  6. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  7. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  8. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  9. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  10. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Propaganda und Lügen

    Rabenherz | 09:24

  2. Re: doppelt gemoppelt hält besser

    Orwell84 | 09:23

  3. Re: Da Youtube mind. die andere Hälfte bekommt.

    SchmuseTigger | 09:22

  4. Re: Es ist einzig das hirnrissige ....

    Trollversteher | 09:22

  5. Echt jetzt? Eine Offline Cloud?

    hroessler | 09:22


  1. 09:05

  2. 07:34

  3. 07:22

  4. 07:14

  5. 18:49

  6. 17:38

  7. 17:20

  8. 16:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel