Abo
  • Services:
Anzeige

Hessens Innenministerium will Sperre von Glücksspielseiten

Treffen mit 1&1 und Deutsche Telekom in Wiesbaden

Hessens Innenministerium will eine staatliche Sperre für illegale Online-Glücksspielangebote erreichen. Ein Treffen mit 1&1, der Deutschen Telekom und drei weiteren großen Providern fand in der vergangenen Woche in Wiesbaden statt. Zuvor hatte Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) umfangreiche Internetsperrungen gegen kinderpornografische Inhalte angekündigt.

Am 26. November 2008 fand in Wiesbaden ein Treffen des hessischen Innenministeriums mit 1&1, der Deutschen Telekom und drei weiteren großen Providern statt. Das berichtet Focus Online unter Berufung auf die Unternehmen, die sich aus Unwillen über wachsenden staatlichen Druck an die Öffentlichkeit wandten. Die hessische Landesregierung und die Bayrische Staatliche Lotterieverwaltung forderten in Wiesbaden die Sperrung von 25 Websites, zuerst auf DNS-Ebene auf freiwilliger Grundlage. Hessens Innenministerium nannte dies ein "internes Gespräch" im Rahmen eines "Treffens auf Fachebene".

Anzeige

Andreas Maurer von 1&1 sagte dem Magazin: "Wir halten ein solches Vorgehen für rechtlich fragwürdig und technisch nicht wirksam." DNS-Sperren seien sehr einfach zu umgehen, betonte er. Telekom-Sprecher Ralf Sauerzapf erklärte dem Focus, dass der Konzern keine Selbstverpflichtung ableisten werde. "Wir müssen auf eine richterliche oder eine behördliche Anordnung bestehen", erklärt er.

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte am 20. November 2008 angekündigt, deutsche Internetzugangsanbieter gesetzlich zu verpflichten, Websites mit kinderpornografischen Inhalten per Access Blocking zu sperren. Entsprechende Listen werde das Bundeskriminalamt erstellen. Die nötigen Gesetzesänderungen seien "bereits in der Abstimmung mit dem Innen-, Justiz- und dem Wirtschaftsministerium", sagte die Ministerin.


eye home zur Startseite
Somian 02. Dez 2008

Diesses Vorgehen Findet eben nicht meine unterstützung. Es darf nichts zensiert werden...

Somian 02. Dez 2008

gibts die seite überhaupt? :D

Ge 02. Dez 2008

Auch Du weißt nicht, was Google will. Oder die, die auf die Google-Daten Zugriff...

Bleistift 02. Dez 2008

Aber es ist doch der gleiche Kontext: Sperrung von Internetseiten.

speedwriter 02. Dez 2008

Gestern haben wir ja erst diskutiert, dass die geplante Sperrung von Kinderpornografie...


selfBox / 01. Dez 2008

Der Weg in die Zensur

Compyblog / 01. Dez 2008

Beratungsresistent und stolz darauf



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  2. Cpro Industry Projects & Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte
  3. LEITWERK AG, Appenweier, Freiburg oder Karlsruhe
  4. über Robert Half Technology, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,00€
  2. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Was ist eigentlich mit ALT-Geräten?

    as (Golem.de) | 03:14

  2. Re: Wow...

    2ge | 03:10

  3. Re: Ist jetzt die erste Watch lahm oder die neue...

    MrUNIMOG | 02:57

  4. Re: Trump und Clinton sind beide eine große...

    Hopfentee73 | 02:29

  5. Re: Ich hätte Bedarf!

    grslbr | 02:23


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel