Bayern hilft OpenStreetMap

Pilotprojekt bis 28. Februar 2009 befristet

Ein OpenStreetMap-Teilnehmer hat bei der bayerischen Landesregierung nachgefragt, ob eine Zusammenarbeit möglich wäre - und eine positive Antwort bekommen. Die Mapper sollen Zugriff auf Bildmaterial von rund 10.000 Quadratkilometern erhalten.

Anzeige

Wenn alles gutgeht, wird Bayern in Kürze dem OpenStreetMap-Projekt (OSM) testweise Bildmaterial von rund 10.000 Quadratkilometern der Oberpfalz zur Verfügung stellen. Mit den Luftbildern, die Eigentum des Landesvermessungsamtes verbleiben, können die Mapper des Projekts arbeiten, ohne unzugängliche Gebiete selbst besuchen zu müssen.

In der deutschen OpenStreetMap-Mailingliste äußern die Mapper Freude. Besonders das Abzeichnen ("Abdigitalisieren") von Wäldern, Gewässern und Gebäudegrundrissen vereinfache das Bildmaterial des Landesvermessungsamtes. Die so erstellten Vektordaten werden in die OSM-Datenbank eingepflegt und stehen dann unter der gewohnten Lizenz.

Ziel des OSM-Projekts ist es, innerhalb des dreimonatigen Testzeitraumes möglichst umfassend und detailliert alles abzuzeichnen, was das Bildmaterial an Daten hergibt.

Die Regelung mit der bayerischen Landesregierung ist vergleichbar mit der Erlaubnis, die Yahoo OpenStreetMap erteilt hat. Das Projekt darf von dieser Quelle schon länger Gebrauch machen.

Bis die Zusammenarbeit mit der bayerischen Landesregierung konkret beginnen kann, muss noch ein Vertrag mit dem bayerischen Landesvermessungsamt unterzeichnet werden. Dieser liegt im ersten Entwurf bereits vor.

Wenn das Projekt erfolgreich ist, will die bayerische Landesregierung weitere Daten bereitstellen und sich laut dem Projekt sogar auch bei den anderen Landesvermessungsämtern für OpenStreetMap stark machen. Aus dem kleinen Pilotprojekt könnte bald eine genaue Grundlage für den deutschen ländlichen Raum entstehen.

In Großstädten wie zum Beispiel Hamburg sind wichtige Daten schon erfasst, so dass sich die Mapper anderen Aufgaben widmen. In Hamburg fehlen kleine Rad- und Fußwege noch. Das sind Daten, die viele kommerzielle Karten kaum bieten und die die Stärke eines Gemeinschaftsprojektes wie OpenStreetMap verdeutlichen.

Über den Fortschritt des bayerischen Pilotprojekts informiert der Eintrag Luftbilder aus Bayern des OpenStreetMap-Wikis.


IchNichtDu 26. Nov 2008

"In Hamburg fehlen kleine Rad- und Fußwege noch." Die Zeit hat da besser recherchiert...

Jarod 26. Nov 2008

Tja, die Vektordaten haben einen ordentlichen Wert, so spendabel sind sie dann auch...

Hans Erwin Müller 25. Nov 2008

Was für ein Interesse sollen die haben? Die Landesvermessungsämter haben bereits...

CyberMob 25. Nov 2008

Schon wieder falsch abgemessen?

-.- 25. Nov 2008

Meines Wissens nach gibts da diverse Plugins, mit denen man die Rohdaten als gpx...

Kommentieren




Anzeige

  1. Software-Entwickler/in für fliegenden Versuchsträger
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. IT-Spezialist / Betriebsmittelplaner (m/w)
    Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
  3. Referent IT-Betrieb (m/w)
    Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung e. V. (KUV), Berlin
  4. IT-Entwickler Sharepoint (m/w)
    DEKRA SE, Stuttgart

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Grand Theft Auto V (PC)
    47,99€
  2. VORBESTELLBAR: Call of Duty: Black Ops III (PC, PS4, Xbox One)
    59,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Batman: Arkham Knight
    ab 49,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 23.06.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Dirt Rally

    Klassischer Motorsport im Early Access

  2. Netzpolitik

    Oettinger forciert Vorratsdatenspeicherung auf EU-Ebene

  3. KDE Plasma 5.3 im Test

    Ein Desktop, der Energie versprüht

  4. Musikindustrie

    Größte Bittorrent-Tracker abgeschaltet

  5. Test State Of Decay Survival Edition

    Alte Zombies in neuem Gewand

  6. Weltraumspiel

    Kerbal Space Program ist gestartet

  7. Debian 8 angeschaut

    Das unsanfte Upgrade auf Systemd

  8. Crowdfunding

    Kickstarter startet offiziell in Deutschland

  9. Dragon Age Inquisition

    200 Stunden, 15.840 Handlungspfade und Zehntausende von Bugs

  10. Exacto

    Selbstlenkende Gewehrmunition wird Realität



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HTTPS: Kaspersky ermöglicht Freak-Angriff
HTTPS
Kaspersky ermöglicht Freak-Angriff
  1. Equation Group Neue Beweise deuten auf NSA-Beteiligung an Malware hin
  2. Equation Group Die Waffen der NSA sind nicht einzigartig
  3. Equation Group Der Spionage-Ring aus Malware

Nexus Player im Test: Zu wenige Apps, zu viele Probleme
Nexus Player im Test
Zu wenige Apps, zu viele Probleme
  1. Update Android 5.1.1 für das erste Gerät veröffentlicht
  2. Fire-TV-Konkurrenz Googles Nexus Player kostet 100 Euro
  3. Landesanstalt für Kommunikation TV-Werbezeitbeschränkung ist wegen Amazon & Co. überholt

Schützen, laden, stylen: Interessantes Zubehör für die Apple Watch
Schützen, laden, stylen
Interessantes Zubehör für die Apple Watch
  1. iFixit-Teardown Herz der Apple Watch lässt sich nicht wechseln
  2. Smartwatch So funktioniert der Pulssensor der Apple Watch
  3. Smartwatch Apple Watch wird frühestens im Juni im Laden verkauft

  1. Re: Das soll er auf Englisch sagen^^

    Hassashin | 16:26

  2. Re: Sowas gibt es doch praktisch gar nicht mehr.

    der_wahre_hannes | 16:26

  3. Re: Bevor ich wechsle fehlt leider:

    SelfEsteem | 16:25

  4. Re: Die größten Tracker?

    bofhl | 16:25

  5. Re: Release-Upgrade am offenen Herzen?

    MajinMLF | 16:25


  1. 15:40

  2. 14:03

  3. 14:00

  4. 13:17

  5. 13:00

  6. 12:21

  7. 12:03

  8. 11:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel