Anzeige

Familienministerin plant umfangreiche Internetsperrungen

Mit Access Blocking gegen kinderpornografische Inhalte

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) will deutsche Internetzugangsanbieter gesetzlich verpflichten, Websites mit kinderpornografischen Inhalten zu sperren. Der Providerverband Eco hält dagegen, dass es nach Meinung aller technischen Experten nicht machbar sei, den Zugang unmöglich zu machen.

Anzeige

Die Bundesregierung will mit sogenanntem Access Blocking die Verbreitung und den Abruf von Kinderpornografie im Internet erschweren. Das gab Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen am 20. November 2008 in Berlin bekannt. Die Internetprovider würden zukünftig gesetzlich dazu verpflichtet, kinderpornografische Websites zu sperren. Entsprechende Listen werde das Bundeskriminalamt erstellen.

Access-Sperrungen seien besonders wirksam, weil sie beim inländischen Provider den Zugriff auf bekannte Websites mit Kinderpornografie blockierten, egal von wo aus die Inhalte angeboten würden, meint die Ministerin. "Die Sperrungen sollen die Täterermittlung und Schließung von kinderpornografischen Websites nicht ersetzen, sondern ergänzen", gab das Familienministerium bekannt. "Die Bundesregierung will Access-Sperrungen auch international durchsetzen", hieß es weiter. Der Dritte Weltkongresses gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern und Heranwachsenden, der vom 25. bis 28. November in 2008 in Rio de Janeiro (Brasilien) stattfindet, werde von der deutschen Delegation für einen entsprechenden Vorstoß genutzt.

Der Internetproviderverband Eco hält die Methode des Access Blocking dagegen für nicht wirksam. "Es ist nach Meinung aller technischer Experten nicht machbar, den Zugang zu diesen Machwerken unmöglich zu machen, wie es die Familienministerin fordert", so Oliver Süme, Vorstand Recht und Regulierung beim Eco. "Effizienter und wirksamer ist es, an der Quelle anzusetzen. Mit unserer Internetbeschwerdestelle sammeln wir Hinweise, mit denen in internationaler Zusammenarbeit und in enger Kooperation zwischen Strafverfolgern und Wirtschaft erfolgreich Täter überführt und illegale Inhalte entfernt werden."

Der Eco sei im ersten Halbjahr dieses Jahres circa 2.500 Hinweisen auf kriminelle Internetinhalte nachgegangen und habe rund 250 Fälle von Kinderpornografie im Internet an die Polizei weitergeleitet. Mit Internetsperren seien dagegen lediglich Scheinerfolge zu erzielen. Sie verdrängten das Geschehen aus dem für alle sichtbaren Bereich, dadurch werde aber das Leid keines einzigen Kindes unterbunden, kein einziger Täter gefasst und kein einziges Bild aus dem Internet entfernt.

Im Frühjahr 2008 hatte Arcor mit dem Versuch, den Zugriff auf Pornoseiten auf gerichtliche Anordnung hin zu sperren, für Aufsehen gesorgt. Denn von den Sperrungen waren auch zahlreiche andere Webseiten betroffen, Pornoanbieter und Nutzer umgingen die Sperren. Das Gericht hob die entsprechende Verfügung am Ende auf.


eye home zur Startseite
DerEntwickler 24. Nov 2008

Ich habe mal die lange Diskusition mitgelesen und finde es wirklich amüsant :D (das du...

sdfgsdfg 24. Nov 2008

na? in gar keinem vielleicht? ha! und warum wird die dortige strafverfolgung nicht...

sdfgsdfg 24. Nov 2008

na? in gar keinem vielleicht? ha! und warum wird die dortige strafverfolgung nicht...

AMIGA 68060 22. Nov 2008

Yup, mal abgesehen davon, daß dieser Vorschlag nüchtern technisch betrachtet völliger...

:-) 21. Nov 2008

Zu kompliziert gedacht. Du kannst nur dann Daten von einem anderen (ausländischen...

Kommentieren


Flashdeveloper @ Work / 03. Jun 2009

Dampfmaschine / 20. Nov 2008

Links des Tages #8

selfBox / 20. Nov 2008

Politiker - unsere Internetexperten



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) 1st Level Support
    Kaufland Logistik Möckmühl, Möckmühl
  2. Kundenberater (m/w) Apotheken-IT
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Hamburg
  3. IT Spezialist Datensicherung (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. IT-Mitarbeiter Anwendungsentwicklung und Tool-Support (m/w)
    Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Lenkrad kaufen und Euro Truck Simulator 2: Titanium-Edition gratis erhalten
  2. TIPP: Ubisoft Blockbuster Sale
    (u. a. The Division ab 24,97€, Far Cry Primal ab 29,00€, Anno 2205 24,97€, Assassin's Creed...
  3. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. White-Label-Produkte

    USB-Typ-C-Zubehör ist kein Problem mehr

  2. Amazon

    Blu-ray oder DVD kaufen und digitale Kopie gratis erhalten

  3. Vanmoof Smartbike

    GSM-Modul im Fahrrad trickst Diebe aus

  4. Mophie Juice Pack Wireless

    Drahtloses Laden für aktuelle iPhones

  5. Prozessor

    AMD zeigt Zen-Chip für Sockel AM4

  6. Radeon RX 480

    AMDs 200-Dollar-Polaris-Grafikkarte liefert über 5 Teraflops

  7. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  8. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  9. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  10. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Zu teuer; Xiaomi Mi Band 1S

    btrbtr | 09:12

  2. Bushido und der Telekom-Techniker...

    Belgarion2001 | 09:11

  3. Re: ja die gtx

    Icestorm | 09:11

  4. Re: Warum sind Fahrräder eigentlich so teuer?

    thecrew | 09:10

  5. Re: Analog abschalten ist dumm

    Spaghetticode | 09:06


  1. 09:15

  2. 08:55

  3. 08:32

  4. 08:10

  5. 06:25

  6. 04:23

  7. 19:26

  8. 18:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel