GTA 4 rockt in Downloaderweiterung Johnny Klebitz (Update)

Erste Details zu Story und Hauptfigur der GTA-4-Erweiterung enthüllt

Rockstar Games stellt Details zum schon angekündigten Downloadinhalt für die Xbox-360-Version von GTA 4 vor: In der Erweiterung mit dem Namen The Lost and Damned steuern Spieler einen Rockerboss namens Johnny Klebitz.

Anzeige

GTA 4: The Lost and Damned
GTA 4: The Lost and Damned
Am 17. Februar 2009 soll exklusiv über Xbox Live die schon länger angekündigte Erweiterung The Lost and Damned für GTA 4 erscheinen. Spieler steuern in dem Add-on den Rocker Johnny Klebitz, ein Mitglied der Bikerbande The Lost. Das verriet Dan Houser, Chefdesigner beim Entwicklerstudio Rockstar North, der Zeitung USA Today - das amerikanische Massenmarktgegenstück zur deutschen Bildzeitung.

 

"Johnny ist ein ganz anderer Typ als Niko, mit einem ganz anderen Background", sagte Dan Houser - mit Niko meinte er den Serben Niko Bellic aus GTA 4. Der hatte im Hauptspiel gelegentlich mit The Lost zu tun. In der Erweiterung soll Niko nur eine kleine Rolle spielen; The Lost and Damned werde allerdings viele offene Geheimnisse und Details aus der Geschichte mit Niko Bellic klären. Was die Onlineerweiterung kostet, steht derzeit noch nicht fest; Analysten rechen mit 15 bis 20 US-Dollar. Voraussetzung ist neben dem Hauptprogramm eine Mitgliedschaft in Xbox Live.

GTA 4: The Lost and Damned
GTA 4: The Lost and Damned
Unklar ist, ob The Lost and Damned auch für die PC-Fassung von GTA 4 erscheint, die Rockstar am 3. Dezember 2008 veröffentlichen möchte. Immerhin unterstützt die PC-Version das ebenfalls zu Microsoft gehörende Xbox-Live-Gegenstück Games for Windows Live.

Nachtrag am 21. November 2008 um 9.40 Uhr:
Inzwischen hat Rockstar Games die ersten Screenshots direkt aus der Erweiterung veröffentlicht. Wir haben die Bilder-Galerie auf Golem.de entsprechend aktualisiert.


Sohn Ih 18. Dez 2008

Werd ich mich wieder ins HOME begeben und mit vielen anderen darüber diskutieren, ob ich...

fasdfssdggsdfsas 24. Nov 2008

Oh ja, die einzig wahre Art, GTA zu spielen. Mit mehr als 10m Sichtweite und ohne...

HUMBUG 23. Nov 2008

Absoluter Humbug... 2005 war und auch jetzt ist die XBOX360 Preis/Leistungstechnisch...

Systemfehler 21. Nov 2008

1. Vermutung / Erwartungshaltung != Schluss(folgerung) 2. Sony hat also die 380 Watt der...

tonydanza 21. Nov 2008

Meine Fresse, die URL reicht dir nicht als Quelle? Ich hab's hier im Forum schon häufiger...

Kommentieren




Anzeige

  1. IT Support Specialist (m/w) - Applikationsbetreuung
    Real Garant über Baden Executive Search Personalberatung GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  2. Softwareentwickler (m/w) Java EE
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg, Ingolstadt
  3. Quality Assurance Engineer / Rollout and System Integration (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. Business Analyst / Projekt Manager (m/w)
    Parts Europe GmbH, Wasserliesch bei Trier

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel