Abo
  • Services:
Anzeige

Googles 3D-Community Lively ist tot

Google schließt 3D-Chaträume nach wenigen Monaten

Google will die 3D-Community Google Lively Ende des Jahres 2008 schließen. Grund sei, dass sich das Unternehmen auf andere Geschäftsbereiche konzentrieren will. Lively war erst im Juli 2008 gestartet.

Eine langes Leben war Googles 3D-Chaträumen, die für die Einbindung in Webseiten gedacht waren, nicht beschert: Nach viereinhalb Monaten Testbetrieb hat Google angekündigt, das Google-Labs-Projekt Lively Endes des Jahres 2008 zu schließen.

Anzeige
 
Video: Bald Geschichte - Google Lively

"Es war eine schwere Entscheidung, aber wir wollen bei unseren Ressourcen Prioritäten setzen und uns mehr auf Suche, Werbung und Applikationen konzentrieren. Lively.com wird Ende Dezember eingestellt, und die Mitarbeiter des Projekts kommen in andere Teams", schreibt das Lively-Team im Google Blog.

Google Lively
Google Lively
"Wir haben Lively bei Google Labs eingerichtet, weil wir Nutzern die Möglichkeit geben wollten, mit ihren Freunden zu interagieren und sich online auf neue Art und Weise zu präsentieren", so die Initiatoren.

Lively ist eine 3D-Chatumgebung, in der sich Nutzer eigene Räume einrichten, um sich in diesen mit Besuchern treffen und kommunizieren zu können. Die Chaträume können sie in ihre Webseiten oder Blogs einbinden. Die Teilnehmer der virtuellen Welt erscheinen als Avatare. Diese vorgefertigten, comicartigen Figuren können die Nutzer individualisieren, indem sie Aussehen und Kleidung ändern. Kommuniziert wird per Textchat. Daneben können die Avatare gestikulieren, winken oder einander umarmen.


eye home zur Startseite
Supermax 20. Nov 2008

... wäre das sicher nicht passiert :)

karamba 20. Nov 2008

Sind das 3 verschiedene Songs auf einmal?

lalalalalala 20. Nov 2008

Das hat mit Beta gar nichts zu tun. Wenn du einen Freemail-Account bei irgendeinem...

HelpfulProposal 20. Nov 2008

In 'Deadly' Und schon passts wieder.

***Scully*** 20. Nov 2008

Alles Scheisse! Genau wie die Bundesbahn! Die kaufen in Osteuropa Leichen, die sie auf...


IT-weblog / 20. Nov 2008

Lively ist tot



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring (bei München)
  2. Robert Bosch GmbH über access KellyOCG GmbH, Leonberg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Daimler AG, Esslingen-Mettingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 382,84€
  2. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Essential Android-Erfinder Rubin will neues Smartphone entwickeln
  2. Google Maps Google integriert Uber in Karten-App
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Könnte Blizzard keine Api anbieten

    sschnitzler1994 | 01:26

  2. Re: Gut so!

    LinuxMcBook | 01:21

  3. Re: Falsche Zielgruppe?

    t3st3rst3st | 01:21

  4. Re: Was wollte er denn damit?

    MrAnderson | 00:43

  5. Re: Erstaunliches Line-Up für das erste Jahr...

    lumks | 00:21


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel