Anzeige

Microsofts Surface: So macht der Computer Spaß

Tisch mit Multitouch-Touchscreen verbindet reale und virtuelle Welt

Microsofts Surface ist ein Computer in Tischform mit Multitouch-Bedienung und Gestensteuerung - und noch viel mehr. Durch die Integration physischer Objekte verschmilzt mit ihm die virtuelle mit der realen Welt. Das erlaubt eine bislang nicht gekannte Bedienung. Golem.de hat sich Surface auf Microsofts Entwicklermesse Xtopia 08 angeschaut.

Anzeige

Surface
Surface
Die technische Arbeitsweise von Surface ist seit der ersten Vorstellung im Mai 2007 in Grundzügen bekannt. Im 107 x 53 x 56 cm messenden Surface-Tisch steckt ein Windows-Vista-Rechner, gesteuert wird das Gerät über einen 30 Zoll großen Touchscreen mit Gesten, auf Maus und Tastatur wird ganz verzichtet. Die Darstellung für den Touchscreen übernimmt ein in den Tisch integrierter XGA-Projektor, Berührungen auf der Bildschirmfläche erkennt Surface mittels Infrarottechnik und ist dabei multitouchfähig.

 

Surface
Surface
Aufgrund der Infrarottechnik kann der Tisch sogar sehen, natürlich nur eingeschränkt, aber es genügt zur Erkennung spezieller Markierungen, sogenannter Tags. Objekte mit solchen Tags dienen dann dazu, das Gerät zu steuern. In diesem Punkt unterscheidet sich Surface von herkömmlichen Multitouch-Geräten. Dadurch verschmilzt die virtuelle mit der realen Welt und der Anwender hat weniger das Gefühl, mit einem Computer zu agieren.

Die Tischstruktur sorgt dafür, dass der Surface nicht die Vereinsamung herkömmlicher Computer fördert, sondern zur Zusammenarbeit aufruft. Somit kann er etwa für ein Verkaufsgespräch eingesetzt werden, indem der Verkäufer es zusammen mit dem Kunden bedient. Erfahrungen haben gezeigt, dass die Gestensteuerung für Menschen ohne Computerkenntnisse leicht zu erlernen ist und die Hemmschwelle vor Technik fällt, wenn Surface zum Einsatz kommt.

Microsofts Surface: So macht der Computer Spaß 

eye home zur Startseite
jami 12. Aug 2010

Der M$ Surface hängt schon sehr lange in der Entwicklung und ist imho für den Markt...

huahuahua 25. Nov 2008

Hätte Apple das erfunden, dann hätten sie es vermarktet. Haben sie es erfunden und nicht...

the_spacewürm 24. Nov 2008

Dann war Apple wohl ziemlich dämlich, das nicht selbst um zu setzen. Oder die Idee ist...

CyberMob 23. Nov 2008

Ich mag dieses "not implemented". Ich halte Signaturen die ohne Notar zustande kommen...

Andeas Heitmann 23. Nov 2008

Ja, du hast recht, ich nehm das Thema manchmal zu ernst. Eigentlich hab ich auch nen MS...

Kommentieren


Learning Remix, Fall 2008 / 21. Nov 2008

Microsoft's Surface



Anzeige

  1. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg
  2. Leiter Softwareentwicklung (m/w)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems International GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen
  4. IT-Supporter/in
    WALDORF FROMMER, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€
  3. VORBESTELLBAR: Gran Turismo Sport [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  2. Prozessoren Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

  1. Re: OT: Waldorf Frommer sucht IT - Mitarbeiter?

    thorben | 17:58

  2. Re: Besuchen Sie keine Pornoseiten

    Sarkastius | 17:56

  3. Re: Teraflops...

    opodeldox | 17:54

  4. Re: 1 Ms und 10 GBit dafür 100 MB/Monat Transfer

    Lala Satalin... | 17:53

  5. Re: Elektromobilität gut und schön...

    stiGGG | 17:52


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel