Abo
  • Services:
Anzeige

Schleichender Marktstart für Intels Core i7

Prozessoren und Mainboards ohne Ankündigung bei Versendern

Bisher galt der 17. November 2008 als Starttermin für Intels neue Prozessorgeneration mit der neuen Architektur "Nehalem". In Deutschland hat Intel die ersten Produkte mit dieser Technik, die Serie "Core i7", noch nicht angekündigt. Dafür tauchen sie bereits als lose CPUs mit etlichen sehr teuren Mainboards bei Versandhändlern auf.

Diesmal gibt es keinen festen Termin, keine Uhrzeit, zu der eine Sperrfrist für die Presse fallen würde - nicht einmal eine aktualisierte Preisliste. Typischerweise sind neue Intel-Prozessoren Sonntagskinder und um Mitternacht von Sonntag auf Montag erscheinen die Produkte in der offiziellen Preisübersicht. Für rund eine Stunde waren die unter intc.com abgelegten Seiten am Montagmorgen deutscher Zeit auch nicht erreichbar.

Anzeige

Zwar hatte Intel den 17. November 2008 nie öffentlich als Termin für den Marktstart des Core i7 genannt, die Branche orientierte sich aber an diesem Datum. Die Sperrfrist für sämtliche technische Informationen und Benchmarks sowie die Preise der Prozessoren war bereits am 3. November 2008 gefallen. Seitdem kündigen die Hersteller von Mainboards mit dem für Nehalem-Prozessoren nötigen Chipsatz X58 auch ihre Produkte an.

Prozessor Takt QPI US-Dollar
Core i7-965 3,2 GHz 6,4 GT/s 999,-
Core i7-940 2,93 GHz 4,8 GT/s 562,-
Core i7-920 2,66 GHz 4,8 GT/s 284,-
Offizielle 1.000-Stück-Preise für OEMs


Auch bei Hardware-Versendern waren die Prozessoren bereits aufgetaucht, unbestätigten Angaben aus Foren zufolge wurden sie vereinzelt bereits verkauft. Waren zunächst nur die Boxed-Versionen mit beigelegtem Kühlkörper und Lüfter gelistet, so tauchen nun zu etwas günstigeren Preisen auch lose CPUs auf, die so genannte "Tray-Ware". Dabei handelt es sich um von PC-Herstellern und Zwischenhändlern zurück in den Handel verkaufte Prozessoren, die eigentlich für den Einbau in Fertig-PCs gedacht waren.

In den vergangenen Tagen haben die Preise für die Core-i7-Serie bei deutschen Versendern etwas nachgegeben. Das kleinste Modell 920 mit 2,66 GHz ist stellenweise deutlich unter 300 Euro zu haben, der Core i7 940 mit 2,93 GHz unter 550 Euro. Die neue Extreme-Edition, Core i7 965 mit 3,2 GHz, ist derzeit für knapp unter 1.000 Euro erhältlich - sie wird jedoch laut Angaben der Versender jetzt schon knapp. War das bisherige Spitzenmodell unter Intels Desktop-Prozessoren für PCs mit einem Sockel, der Core 2 Extreme QX9770 mit 3,2 GHz, in der vergangenen Woche vereinzelt noch unter 900 Euro zu haben, so haben die Preise für dieses Produkt wieder angezogen. Die CPU ist inzwischen nicht mehr unter 1.200 Euro zu haben.

Schleichender Marktstart für Intels Core i7 

eye home zur Startseite
o.0 18. Nov 2008

tja , zu doof nur das ich mir bis n 4ghz e8400 nicht mehr reicht für den heutigen preis...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Hamburg
  2. Laube Automobile GmbH, Weischlitz
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Santander Consumer Bank AG, Mönchengladbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. (u. a. Battlefield 4 für 4,99€, Battlefield Hardline 4,99€, Battlefront 19,99€, Mirrors Edge...
  3. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Re: Zwar sind meine besten Freunde bei Threema...

    Str84ward | 20:52

  2. Re: Wie bescheuert muss man eigentlich sein

    Compufreak345 | 20:51

  3. Re: Google-Macht

    IchBIN | 20:51

  4. Re: Sollte das nicht ein Richter entscheiden?

    DrWatson | 20:50

  5. Re: Zentral, closed source, proprietäre Protokolle

    FreiGeistler | 20:50


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel