Abo
  • Services:
Anzeige

Wachstumswunder United Internet kommt ins Schleudern

Verluste durch Beteiligungen und Schwäche im Onlinewerbemarkt

United Internet (1&1, GMX, Web.de) hat im dritten Quartal einen Verlust von 103,8 Millionen Euro erlitten. Grund waren die fallenden Kurse der Beteiligungen an Freenet und Drillisch. Wegen Schwächen auf dem Onlinewerbemarkt senkte die Firma aus Montabaur die Erwartungen für Umsatz und operatives Ergebnis.

United Internet schrieb von Juli bis September 2008 rote Zahlen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres stand noch ein Gewinn von 37,6 Millionen Euro unter den Bilanzen.

Die Firma aus Montabaur, die in den Geschäftsfeldern Internetzugang und Webhosting (1&1), Webmail (GMX, Web.de) und Werbeplatzvermarktung (Adlink Media, Affilinet) aktiv ist, musste im dritten Quartal auf ihre "strategischen Beteilungen" an Freenet und Drillisch 145,6 Millionen Euro abschreiben. Schuld war die Talfahrt an den Börsen.

Anzeige

Der Umsatz stieg von 375 Millionen Euro auf 407 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) konnte mit 1,4 Prozent auf 77,7 Millionen Euro zulegen. Die Analysten hatten bei allen Kennzahlen mehr erwartet: Sie prognostizierten einen Umsatz von 418 Millionen Euro, ein EBITDA von 87 Millionen Euro und ein Defizit von 97 Millionen Euro.

Das Webhosting entwickelte sich positiv. Firmenchef Ralph Dommermuth beklagte aber einen "Abschwung des Onlinewerbemarktes im dritten Quartal" gepaart mit "hohem Margendruck insbesondere im Bereich der Displaywerbung". Im Onlinemarketing hätten sich die Budgetkürzungen der Werbetreibenden sowie der Margendruck deutlich sichtbar auf Umsatz und Ergebnis ausgewirkt, sagte er. Die im Berichtsquartal begonnene, konjunkturbedingte Zurückhaltung im Bereich der Displaywerbung werde auch im vierten Quartal anhalten. "Das operative Wachstum wird dadurch 2008 deutlich niedriger ausfallen als ursprünglich geplant", so der Firmenmitbegründer.

Aufgrund dieser Entwicklungen senkt der Vorstand erneut die Ziele für das Gesamtjahr 2008. Erst im August hatte die Firmenleitung die Vorgaben reduziert. Der Umsatz wird voraussichtlich um 11,6 Prozent auf 1,66 Milliarden Euro zulegen. Zuletzt peilte United Internet noch ein Plus von 16 Prozent an. Das EBITDA soll nur noch um 11 Prozent auf rund 330 Millionen Euro klettern, hier lag die Zielmarke zuvor noch bei 20 Prozent.


eye home zur Startseite
spanther 19. Nov 2008

Autobahnen helfen gegen Staus :D *grins*

dsgfsaf 19. Nov 2008

Support ist das Schlimmste, was ich je erlebt habe. Erst als ich ein Firmware-Update auf...

Jürgen G. Gmell 17. Nov 2008

Bei den Bauernfänger-Geschäftspraktiken, die sowohl 1&1 als auch WEB.DE mit seinem...

Klaus93 14. Nov 2008

Heißt das nicht aber, dass man nur mit Aktien beteiligt ist - also zockt?

Siga 14. Nov 2008

Es gibt also noch genug Leute die abgemahnt werden können. Sonst wäre das Wachstum ja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. sonnen GmbH, Wildpoldsried
  2. Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, Sankt Augustin
  3. GKC Dr. Öttl & Partner - Dairy and Food Consulting AG, Landshut bei München
  4. GIGATRONIK Köln GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,00€
  2. 59,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  2. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  3. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  4. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  5. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  6. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  7. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  8. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  9. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  10. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. Re: Unterkünfte

    lear | 20:44

  2. Re: It Experte vs Kiddy

    sg-1 | 20:41

  3. Re: Traurig...

    FreiGeistler | 20:37

  4. weiter hardware von blackberry

    ubuntu_user | 20:34

  5. Re: Posteingangsverschlüsseln? Lol?

    Sinnfrei | 20:31


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel