World of Warcraft: Der Lich-König beim Mitternachtsshopping

Einziger neuer Blizzard-Titel 2008 ab sofort erhältlich

Spielemusik und Presslufthämmer, Trockeneisbühnen und die Schwarze Festung - die Erweiterung Wrath of the Lich King für das Onlinerollenspiel World of Warcraft ist da. Golem.de war bei Mitternachtsverkäufen und der offiziellen deutschen Eröffnungsveranstaltung dabei.

Anzeige

Mitternachtsverkauf Berlin, Schönhauser Arkaden
Mitternachtsverkauf Berlin, Schönhauser Arkaden
Ein Berliner Einkaufszentrum kurz vor Mitternacht, trübes Licht und Presslufthammerlärm hinter Sperrholzwänden. Mittendrin 300 wackere Fans von World of Warcraft, die geduldig Schlange stehen, um ihr Exemplar von Wrath of the Lich King im Spieleladen zu kaufen.

 

So ging es gestern Nacht in vielen deutschen Ladenzeilen zu. Bundesweit hatten deutlich über 100 Elektro- und Spielehändler zur Geisterstunde ihre Kassen eingeschaltet, um Onlinezwergen, -untoten und -orks das Add-on dann anbieten zu können, wenn Blizzard die Server umstellt: um Mitternacht.

Eröffnungsveranstaltung Berlin Alexanderplatz; links feiert ein Blizzard-Entwickler
Eröffnungsveranstaltung Berlin Alexanderplatz; links feiert ein Blizzard-Entwickler
Anders sah es am Berliner Alexanderplatz aus. Hierher hatte Activision-Blizzard die zentrale deutsche Lich-King-Eröffnungsfeier gelegt - immerhin nach New York die zweitgrößte weltweit. Ab 18 Uhr gab es auf einer Bühne Programm, darunter "Lustige Geräusche aus WoW nachmachen". Dazu zeigten die Veranstalter Trailer und Videos aus fast allen aktuellen und künftigen Blizzard-Spielen. Gegen 23 Uhr nahm der Besucherandrang zu, das Geschehen verlagerte sich in ein großes Einkaufszentrum. Immer mehr Spieler trugen Papp-Ausrufezeichen im Haar - ein Element aus dem Spiel - und immer mehr Reporter und Kamerateams richteten ihre Objektive in die Menge.

World of Warcraft: Der Lich-König beim Mitternachtsshopping 

Lacher 28. Nov 2008

LOL Das heißt ich lache! Und ich werde über diesen Artikel solange lachen bis ich vor...

W.Kane 17. Nov 2008

Danke Sandmann, mein Beitrag bezog sich zwar auf Forenorc, aber ich bin froh, dass es...

Der Sandmann 17. Nov 2008

Naja wenn man schon ein Rechenbeispiel bringt sollte man auch zu Ende rechnen. Er hat...

W.Kane 17. Nov 2008

Ja das denke ich. Du magst ja Ahnung haben, aber trotzdem bist Du etwas Kleinkariert...

AHA!!! 17. Nov 2008

Naja entweder bist du ein frustrierter WoW-Spieler der nix auf die Reihe bekommt oder...

Kommentieren


MINDTIME The Online Show / 13. Nov 2008

WoW Wrath of the Lich King



Anzeige

  1. Systemtechniker/-in im Network Management Center
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Software-Entwickler (m/w)
    Elsner Elektronik GmbH, Gechingen
  3. Junior Fleet IT Systems Manager (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg
  4. Softwareentwickler (m/w) Java EE
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel