I7110 Pilot: Samsungs Symbian-Smartphone kommt im Dezember

HSDPA-Smartphone mit 5-Megapixel-Kamera, GPS-Empfänger und WLAN

Samsung hat den Marktstart im Dezember 2008 für das kürzlich vorgestellte Symbian-Smartphone I7110 in Deutschland verkündet. Bekannt wurden auch weitere technische Details zu dem HSDPA-Mobiltelefon, das mit GPS-Empfänger, WLAN-Unterstützung, 5-Megapixel-Kamera und einem Display mit AMOLED-Technik daherkommt.

Anzeige

I7110 Pilot
I7110 Pilot
In Deutschland erhält das I7110 den Namenszusatz Pilot. Im Mobiltelefon steckt eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, Bildstabilisator und einem Fotolicht. Mit den Automatikfunktionen Smile Shot und Blink Shot soll die Kamera nur lächelnde Gesichter fotografieren und blinzelnde Menschen gar nicht erst. Aufgenommene Fotos können mit dem integrierten GPS-Empfänger mit Geotags versehen werden. Videoaufnahmen der Kamera werden mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln und 30 Bildern/s aufgezeichnet. Fotos und Videos können auch über einen TV-Ausgang ausgegeben werden.

Unter anderem als Sucher dient das Display mit AMOLED-Technik. Ein AMOLED-Display besteht aus einem Aktiv-Matrix-Display mit organischen Leuchtdioden (AMOLED). Dadurch liegt hinter jedem Bildpunkt des Displays eine aktive elektronische Schaltung, die mit niedrigem Stromverbrauch auskommt. Das Display verspricht eine gute Farbwiedergabe, die besonders plastisch wirken soll. Bei einer Bildschirmdiagonale von 2,6 Zoll stellt das Display im I7110 Pilot bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln dar. Damit korrigiert Samsung die Falschaussage, das Display könne bis zu 16 Millionen Farben darstellen.

Das 118 x 52 x 12,9 mm große Smartphone besitzt einen Mediaplayer, zu dem nun alle unterstützten Dateiformate bekannt sind. Er spielt die Videoformate DivX, WMV, MPG4, H.263 sowie H.264 und die Musikformate MP3, WMA, RealAudio, AAC, AAC+ sowie e-AAC+. Für die weitere musikalische Unterhaltung ist ein UKW-Radio mit RDS-Unterstützung vorhanden.

Ohne den Zukauf einer Speicherkarte lässt sich das Mobiltelefon nicht als mobiler Musikbegleiter verwenden, weil der interne Speicher gerade einmal 54 MByte Platz bietet. Das I7110 Pilot verfügt über einen Micro-SD-Card-Steckplatz, der Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu 16 GByte fasst.

I7110 Pilot: Samsungs Symbian-Smartphone kommt im Dezember 

Trottelvernicht... 14. Nov 2008

Falsch gedacht.

S6ß 12. Nov 2008

Ich bin jetzt nicht wirklich informiert was Mobiltelefonbetriebssysteme angeht, aber ich...

Ap! 12. Nov 2008

oa, du blickst voll durch. Supa.

ffff 12. Nov 2008

... dass es keine Onboard Navilösungen für die Bleckbarrys gibt.

Trockenobst 12. Nov 2008

Das Problem ist, das der Applikationsverwalter trotz offensichtlicher ".jad" oder ".jar...

Kommentieren




Anzeige

  1. Entwic­kler Con­trol­ling­sys­teme (m/w)
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  2. Leiter/in des Universitätsrechenzentrums
    Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt-Ingolstadt
  3. SPS-Programmierer Steuerungen / Automatisierungslösungen (m/w)
    über CAPERA Consulting, Nordhessen
  4. IT-Projektmanager (m/w) Systemgestaltung im Arbeitsgebiet Fahrzeugeinplanung / Programmplanung
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel