Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Dead Space - Horror im Weltraum

Actionspiel um einen einsamen Helden im All

"Taktische Zerstückelung: Trenne die Gliedmaßen der Aliens mit mächtigen Waffen ab" - so wirbt Electronic Arts auf der Packungsrückseite von Dead Space. Derart martialisches Vorgehen ist auch nötig, denn das Actionspiel schickt Heerscharen von Horrorfiguren auf den einsamen Spieler los, der in einem blutgetränkten Raumschiff zurechtkommen muss.

Dead Space (PC, Xbox 360, Playstation 3)
Dead Space (PC, Xbox 360, Playstation 3)
Wenn ein Techniker gerufen wird, weil etwas mit der Funkverbindung oder dem Kommunikationssystem nicht stimmt, findet er normalerweise ein paar durchgeschmorte Kabel. Isaac Clarke ergeht es anders: Zwar soll er als Ingenieur nur schnell überprüfen, warum das Raumschiff USG Ishimura sich schon länger nicht mehr gemeldet hat. Aber statt kaputter Schaltkreise stößt er auf Leichen, Blut und Horror. Im Actionspiel Dead Space von Electronic Arts steuert der Spieler den in dicke Rüstungen eingehüllten Clarke durch die engen Gänge der Ishimura, um nach den Ursachen der Katastrophe zu forschen - und um sein Leben und das einiger Begleiter zu retten.

Anzeige
 

Sein Alter Ego sieht der Spieler in Dead Space von hinten, allerdings läuft und kämpft Isaac Clarke nicht in der Mitte des Monitors, sondern am linken Rand. Das fühlt sich ein paar Minuten nach dem Start so lang an, als sei der Bildausschnitt verrutscht, zumal kein Menü Orientierung bietet. Die Gesundheit von Clarke erkennt der Spieler anhand von leuchtenden Markierungen entlang der Wirbelsäule an seinem Kampfanzug. Kommunikations-, Missions- und Inventarmenü präsentiert das Programm als Holographie direkt in der Welt. Und statt eines Kompasses zeigt auf Knopfdruck eine blaue Markierung am Boden, wo der gerade aktuelle Einsatz hinführt - trotz der engen und verschachtelten Raumschiffgänge ist es quasi unmöglich, sich an Bord der Ishimura zu verlaufen.

Dead Space
Dead Space
Die Handlung von Dead Space verläuft mitsamt ihren Einsätzen komplett linear. Es gibt immer ein klares Ziel - wobei die Aufträge meist darauf hinauslaufen, irgendwelche austauschbaren Gegenstände zu finden. Die Handlung erzählt das Spiel in kurzen Zwischensequenzen, außerdem bekommt der Spieler per Hologramm-Monitor Anweisungen und Bitten von Überlebenden. Zusätzlich findet er Texte sowie Audio- und Videodateien, in denen Mitglieder der Ishimura-Crew von ihren Erlebnissen erzählen.

Dead Space
Dead Space
Deutlich spannender ist der Weg zu den Einsatzzielen, denn die Gänge der Ishimura stecken voller hässlicher Überraschungen. Immer wieder brechen Mutantenmonster mit riesigen Armen aus Wandverkleidungen hervor, stürzen sich grässlich entstellte Kreaturen auf den Spieler und versuchen, ihm den Garaus zu machen.

Spieletest: Dead Space - Horror im Weltraum 

eye home zur Startseite
opfa01 27. Nov 2011

Ich habe das Spiel nach nur 10 Minuten spielen deinstalliert, weil es mir überhaupt nicht...

Sims Fan 12. Jan 2010

epic thread is epic

DRM-hat-meinen... 05. Okt 2009

Dead Space ist leider mit SecuROM ausgestattet. Neuerdings gibt es die preislich...

CyberMob 25. Nov 2008

Den Anhänger abgespannt?

^Andreas... 17. Nov 2008

Verstehe. So betrachtet bin ich Dir bei FO3 somit sogar im "Vorteil", da ich die beiden...


Lerk.de Natural Selection / 15. Dez 2008

UWE Weekly #8 mit Onos, Motion Capture und Burritos



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NRW.BANK, Düsseldorf
  2. Hermes Germany GmbH, Hamburg
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  4. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. 17,97€
  3. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)

Folgen Sie uns
       


  1. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  2. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  3. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  4. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  5. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  6. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  7. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  8. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  9. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  10. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Re: Science Fiction

    rafterman | 14:27

  2. Re: Clickbait Headline

    zZz | 14:26

  3. Re: Blöd das Google ihm beim Namen zuvor gekommen ist

    zZz | 14:25

  4. Re: Die Amis...

    azeu | 14:22

  5. Re: Warum gibt es diese Klausel?

    glasfaser-für-alle | 14:17


  1. 14:43

  2. 13:37

  3. 11:12

  4. 09:02

  5. 18:27

  6. 18:01

  7. 17:46

  8. 17:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel