Google-Handy hat einen schweren Fehler

Korrigierte Firmware wird bereits verteilt

Durch einen Fehler versteht das Android-Smartphone G1 beliebige Tastatureingaben als direkten Befehl und führt ihn mit maximalen Rechten aus. Wird etwa "reboot" eingetippt, führt das zu einem sofortigen Neustart des Geräts. In einer korrigierten Firmware soll dieser Fehler beseitigt sein.

Anzeige

T-Mobile G1
T-Mobile G1
Der Grund für das Fehlverhalten liegt darin, dass eine Shell beim Gerätestart mitgeladen wird, die fortan im Hintergrund läuft und auf Befehlseingaben wartet. Dabei spielt es keine Rolle, welche Applikation sich zu diesem Zeitpunkt im Vordergrund befindet. Entdeckt wurde der Fehler, als ein G1-Besitzer eine Kurzmitteilung an seine Freundin tippte und darin das Wort "Reboot" eingab. Daraufhin führte das Mobiltelefon ohne Nachfrage einen Neustart durch.

Der Befehlseingabemodus ist beim G1 zu jedem Zeitpunkt aktiv, auch wenn gar keine Applikation für Texteingaben gestartet ist, berichtet das ZDnet-Blog. Wird im Programmstarter der Befehl "Reboot" eingetippt, führt das ebenfalls zu einem Neustart des Geräts. Da es zuvor keine Sicherheitsabfrage gibt, kann es dabei zu Datenverlusten kommen, weil noch laufende Applikationen damit beendet werden.

T-Mobile G1
T-Mobile G1
Google will den Fehler mit der Firmware RC30 beseitigt haben, die derzeit allen G1-Besitzern angeboten wird. Mit dem Update wird ein weiterer Fehler beseitigt, über den Unbefugte Root-Rechte für das Gerät erlangen können. Das ist über das auf Android Market angebotene Terminalprogramm pTerminal möglich. Ist es installiert, kann sich ein Anwender mit Root-Rechten auf dem Mobiltelefon anmelden.

Nach Deutschland kommt das G1 erst Anfang 2009. Seit kurzer Zeit verkauft T-Mobile das von HTC entwickelte Android-Smartphone unter anderem in den USA.


huahuahua 11. Nov 2008

Muahahahahaha, geile Schleichwerbung!!! Da wird ein Artikel geschrieben, der auf...

Oswald Knolle 11. Nov 2008

Absolute Spitze! :-) Selten so gelacht, wenn's einen Oscar für gute Postings geben würde...

kendon 10. Nov 2008

ich würde ja niemanden an meine freundin lassen, geschweige denn "drüberjagen". da jage...

BadFriend 10. Nov 2008

Endlich mal ein Kommentar mit Humor :) danke, war sehr lustig. Vorallem die Reiswaffeln xd

JimKnopf 10. Nov 2008

In der Firma, in der ich arbeite wäre die Antwort: WEIL BALISTO KEKSRIEGEL :D Ich selbst...

Kommentieren


Compyblog / 10. Nov 2008

Riebuht



Anzeige

  1. Mitarbeiter SAP Support (m/w)
    Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern
  2. Web Developer (m/w)
    Publicis München, München
  3. Referentin / Referent Online-Marketing / Veranstaltungsorganisation
    Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM, Freiburg
  4. Web Designer (m/w)
    PRODINGER|GFB Tourismusmarketing, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Amazon

    Der neue Kindle Voyage hat 300 ppi

  2. iPad Air 2 und iPad Mini 3

    Im Oktober sollen neue Apple-Produkte kommen

  3. Watchever und Dropbox

    Einige Apps haben Probleme mit iOS 8

  4. Apples iOS 8 im Test

    Das mittelmäßigste Release aller Zeiten

  5. Online-Handel

    Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

  6. Digitale Verwaltung 2020

    E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen

  7. Sony

    Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher

  8. Satoshi Nakamoto

    Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

  9. UI-Framework

    Digias Qt wird zur Qt-Company

  10. Microsoft

    PC-Version des Xbox-One-Controllers angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Physik: Zeitreisen ohne Paradoxon
Physik
Zeitreisen ohne Paradoxon
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Neues Instrument Holometer Ist unser Universum zweidimensional?
  3. Sofia Der fliegende Blick durch den Staub

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

    •  / 
    Zum Artikel