Abo
  • Services:
Anzeige

Bietet Youtube bald Kinofilme an?

Google soll mit Hollywoodstudios über das Streamen von Kinofilmen verhandeln

Youtube könnte demnächst ganz legal Spielfilme über seine Website anbieten. Eigner Google verhandele mit mindestens einem Hollywoodstudio darüber, mit Werbung versehene Filme über das Videoportal anzubieten, berichtet der US-Branchendienst CNet. Daneben verbessert Youtube die Qualität seines Embedded-Players.

Spielfilme gibt es auf Youtube eine Menge. Nutzer laden sie gern, meist in mehrere Folgen aufgeteilt, auf das Videoportal. Ohne Genehmigung versteht sich. Spürt Youtube diese Inhalte auf, werden sie gelöscht.

Anzeige

Künftig soll Youtube aber ganz legal Spielfilme anbieten. Derzeit verhandele Youtube-Besitzer Google darüber "mit mindestens einem der größten Hollywoodstudios", berichtet der US-Branchendienst CNet. Als Quelle beruft sich CNet auf zwei hochrangige Mitarbeiter eines Unterhaltungskonzerns, die von den Verhandlungen wissen.

Die Filme sollen mit Werbung versehen werden, wobei einer der noch offenen Verhandlungspunkte sei, in welcher Form die Werbung einblendet werden soll. Grundsätzlich scheinen sich die Verhandlungspartner nach mehreren Monaten jedoch einig zu sein. "Das steht nicht unmittelbar bevor. Aber es wird passieren", zitiert CNet eine seiner beide Quellen.

Wenn alles gut laufe, könnte der Dienst "in den kommenden 30 bis 90 Tagen" starten. Google äußerte sich nur vage dazu. Google verhandele mit verschiedenen Unterhaltungsunternehmen, um Nutzern, Partnern und Werbekunden die größte Auswahl bieten zu können, hieß es in einer Stellungnahme gegenüber dem Branchendienst.

Youtubes Versuch, solche kommerziellen Inhalte anzubieten, kann auch als Reaktion auf den Erfolg von Hulu gewertet werden. Der im März 2008 gestartete Videodienst, ein Joint Venture von Rupert Murdochs News Corporation und dem Medienkonzern NBC Universal, bietet Spielfilme und Folgen aus TV-Serien, in die Werbung eingeblendet wird. Damit hat er offensichtlich mehr Erfolg bei der Werbewirtschaft als Youtube mit seinen von Nutzern erstellten Videos: Obwohl die Zahl der Nutzer deutlich geringer ist als die von Youtube, soll Hulu in seinem ersten Jahr genauso viel Geld mit Werbung verdient haben wie Youtube.

Ob diese Spielfilme dann jedoch auch außerhalb der USA aufgerufen werden können, dürfte fraglich sein: Dienste wie Hulu oder auch der iPlayer der BBC überprüfen die IP-Adresse des Nutzers und erlauben Zugriffe nur aus dem Inland.

Daneben wertet Youtube seinen Embedded-Player auf, mit dem Videos in andere Websites eingebettet werden können. Rund 44 Prozent der Youtube-Nutzer schauen sich auf anderen Seiten eingebettet Youtube-Video an.

Künftig werden die Vorschaubilder eine höhere Qualität haben, am Ende der Videos gibt es eine Suchmöglichkeit, und in die Videos können auch im Embedded-Player Kommentare eingebettet werden. Zudem stehen nun auch Untertitel im Embedded-Player zu Verfügung. [von Werner Pluta und Jens Ihlenfeld]


eye home zur Startseite
spanther 08. Nov 2008

Bingo.... Mache ich ständig -.- xD

Der Kaiser 07. Nov 2008

Kino ist schon lange unerträglich geworden: *schlechte Filme *zu hohe Ticketpreise...

Der Kaiser 07. Nov 2008

Du gehst auf den Keks.

SonArc 07. Nov 2008

Aber das ist nicht legal

_tron 07. Nov 2008

Ich wette, du guckst auch Castingshows gerne. Und Monroes sind Deine Lieblingsband. Es...


nexem.info - Der News-Blog / 07. Nov 2008

Bald Kinofilme bei YouTube?

in2ition / 06. Nov 2008

legale Kinofilme auf youtube.com



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Mülheim an der Ruhr, Berlin, Darmstadt, München, Saarbrücken
  2. Bilfinger GreyLogix GmbH, Flensburg
  3. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  4. GIGATRONIK München GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 737.99$/668,38€ mit Gutscheincode: GB13LP

Folgen Sie uns
       


  1. 5G

    Verizon soll versuchen, Comcast oder Charter zu kaufen

  2. DRAM und Flash

    Toshiba könnte sein Speichergeschäft an WD verkaufen

  3. Satellitennavigation

    Galileo gehen die Uhren aus

  4. Shield TV (2017) im Test

    Nvidias sonderbare Neuauflage

  5. Zenimax

    Mark Zuckerberg verteidigt Macher von VR-Brille bei Gericht

  6. Statt Begnadigung

    Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert

  7. FAA

    Drohnenbetreiber muss 200.000 US-Dollar Geldstrafe zahlen

  8. Breath of the Wild

    Zelda bietet auf Switch bessere Auflösung und Sounds

  9. Android Wear 2.0

    Neue Tag-Heuer-Smartwatch soll im Mai 2017 erscheinen

  10. FTC

    Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Transfeindlichkeit hier im Forum

    slead | 13:14

  2. Re: Ein Traum stirbt - wen hängen wir denn nun ?

    IncredibleAlk | 13:14

  3. Re: gepokert und verloren @Assange

    teenriot* | 13:13

  4. Eisenbahn und Verluste?

    timo.w.strauss | 13:13

  5. Re: Das ist traurig

    ahoihoi | 13:13


  1. 13:01

  2. 12:46

  3. 12:31

  4. 12:10

  5. 11:54

  6. 11:36

  7. 11:26

  8. 11:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel