Anzeige

Opera: Apple verbietet alternativen Browser für das iPhone

Opera Mini für das iPhone ist fertig, wird aber nicht veröffentlicht

Opera hat eine iPhone-Variante von Opera Mini programmiert, wird sie aber nicht veröffentlichen. Begründet wird Operas Zurückhaltung damit, dass Apples Lizenzbedingungen für die iPhone-Entwicklungsumgebung die Veröffentlichung eines alternativen Browsers für das iPhone untersagt.

Bislang hat Opera nicht versucht, die iPhone-Version von Opera Mini über Apples App Store zu veröffentlichen. Als Grund dafür gab der Browserhersteller an, dass die Lizenzbedingungen des iPhone-SDK (Software Development Kit) so eindeutig seien, dass dies keine Aussicht auf Erfolg habe. Denn in den Lizenzbedingungen verbiete Apple, dass andere Hersteller einen Browser für das iPhone anbieten dürfen, meint Opera.

Anzeige

Opera Mini für das iPhone entstand aufgrund des Engagements einiger Opera-Entwickler und gilt als internes Projekt. Die Opera-Führung hatte nie vor, einen solchen Browser zu veröffentlichen, erklärte Opera-Chef Jon S. von Tetzchner der New York Times. Nach Analyse der SDK-Lizenzbestimmungen wurde das Projekt auf Eis gelegt und werde nicht fortgeführt.

Die iPhone-Version von Opera Mini unterscheidet sich in einem wesentlichen Punkt vom bekannten Opera Mini. Denn Opera Mini läuft als Java Applet und kann somit auf zahlreichen Mobiltelefonen verwendet werden. Opera Mini für das iPhone ist im Unterschied dazu als native Applikation ausgerichtet. Ansonsten könnte der Browser nicht auf dem iPhone laufen, weil es für das iPhone keine Java Virtual Machine gibt.

Bereits im August 2008 erklärte Mozilla-CEO John Lilly, dass Apple einen Firefox-Browser für das iPhone verhindere. Dabei vertritt Lilly die Auffassung, dass Apple technische Gründe anführt, um strategische Entscheidungen zu verschleiern. Seinerzeit gab der Mozilla-Chef bekannt, dass Firefox für das iPhone geplant war. Dieser Plan wird aber nicht weiter verfolgt, weil Apple "die Entwicklung zu schwer" mache.


eye home zur Startseite
Cartman 10. Feb 2010

Und roh in sich reinstopfen? Sind wir hier in Karthago???

gambit 10. Feb 2010

ich hab mir im laufe der Zeit kleine Java-Progrämchen gebastelt dir mir mein Berufsleben...

GG 10. Nov 2008

naja - nur weil du es nicht brauchst, heisst das noch lange nicht, dass es niemand...

surfenohneende 06. Nov 2008

Genau, Apple geht es unter Anderem um Marktanteile für den Safari, sowol auf den Apfel...

Augenbluten 06. Nov 2008

Dein Argument mit den Ressourcen ist zusammengeklappt...

Kommentieren


datenritter blog / 05. Dez 2008

Zaphods Weblog / 05. Nov 2008

Ralphs / 05. Nov 2008

Roundup Lizenzbestimmung



Anzeige

  1. Informatiker, Wirtschaftsinformatiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. Software-Entwickler/in für den Bereich HMI
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  3. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Softwareentwickler (m/w) Automatisierung
    Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Samsung UE49KU6409UXZG 49 Zoll-UHD-Fernseher (Triple Tuner, Smart TV) silber [Energieklasse A]
    734,00€ inkl. Cashback (Preis erscheint am Ende des Bestellvorganges) - Vergleichspreise ab ca...
  2. VORBESTELLBAR: Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske - Collector's Edition [PC & Konsole]
    109,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy J3 119,00€ u. UEFA Euro 2016 PS4 14,99€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  2. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  3. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  4. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  5. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  6. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  7. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  8. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  9. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  10. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Anlass für HD-Kanäle auf Horizon Go?

    CaptnCaps | 13:32

  2. Re: unseriös?

    azeu | 13:31

  3. Re: Verstehe ich das richtig: ...?

    Overlord | 13:31

  4. ist doch überall so

    azeu | 13:25

  5. Re: Endlich...

    azeu | 13:24


  1. 10:36

  2. 09:50

  3. 09:15

  4. 09:01

  5. 14:45

  6. 13:59

  7. 13:32

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel