Neuer iMac und Mac mini kommen nicht mehr 2008

Apple dementiert Gerüchte über neue Produkte

Bei Apple ist ein Update der Kompaktrechner Mac mini und iMac überfällig. Nach der Vorstellung neuer Apple-Notebooks überschlugen sich die Spekulationen, wann auch die Desktoprechner aktualisiert werden könnten. Apple hat in den USA nun dementiert, dass das noch vor Weihnachten 2008 erfolgen soll.

Anzeige

Dem Magazin Macworld sagte ein Apple-Sprecher: "Unsere Produktpalette für Weihnachten steht". Damit widersprach das Unternehmen unter anderem von Appleinsider verbreiteten Gerüchten, die noch für den November 2008 einen neuen Mac mini und aktualisierte iMacs vorhersagten.

Vor allem für den ultrakompakten Mac mini wünschen sich seine Fans dringend ein neues Innenleben. Er wurde zuletzt im August 2007 aktualisiert und verfügt seitdem über einen Core-2-Duo mit 2 GHz. Dieser basiert jedoch noch auf dem Merom-Design, die sparsameren und schnelleren mobilen Penryn-Prozessoren verbaut Apple bisher nur in seinen Notebooks. Auch der Chipsatz mit Intels GMA-950-Grafik hinkt inzwischen zwei Generationen hinterher.

Wann Apple neue Versionen von iMac und Mac mini vorstellen will, gab Apple gegenüber Macworld nicht an. Da das Unternehmen neue Produkte meist auf seinen großen Hausmessen vorstellt, ist die kommende Macworld Expo dafür ein möglicher Termin. Die Konferenz findet ab dem 5. Januar 2009 in San Francisco statt.


ungläubiger 22. Dez 2008

ich fänd das auch schön. aber realität wird wohl eher sein: 3 usb ports (insgesamt...

Raymond 13. Nov 2008

Hallo, mein iMac Vorschlag: Prozessorgeschwindigkeit: reicht völlig aus RAM: sollte bei...

spanther 05. Nov 2008

Ich hab auch eine XBOX 360 Premium miau :3 xD Dann ein Commodore64 und eine...

Andreas Heitmann 05. Nov 2008

... dazu eine PS3 und vor kurzem eine XBox 360 Premium, dazu ne menge alter Konsolen...

spanther 05. Nov 2008

Eine Wii :D

Kommentieren




Anzeige

  1. Business Intelligence / Data Warehouse Engineer (m/w)
    Loyalty Partner GmbH, München
  2. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich
  3. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  4. Netzwerk Administrator (m/w)
    Loyalty Partner Solutions GmbH, keine Angabe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  2. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  3. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  4. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  5. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  6. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  7. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  8. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  9. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  10. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel