Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Xperia X1 von Sony Ericsson mit Panel-Bedienung

Sony Ericssons Windows-Mobile-Smartphone mit WLAN und GPS-Empfänger

Sony Ericssons neues Topmodell Xperia X1 bietet eine spezielle Panel-Bedienung, die ähnlich wie Widgets arbeitet. Das Windows-Mobile-Smartphone besitzt eine QWERTZ-Tastatur, unterstützt WLAN, HSDPA sowie HSPA und ist mit einem GPS-Empfänger ausgerüstet. Dabei beeindrucken die langen Akkulaufzeiten des Smartphones.

Xperia X1
Xperia X1
Die Panels im Xperia X1 lassen sich erweitern, um parallel zu den Windows-Mobile-Applikationen weitere Programme zu installieren. Für das Herunterladen von Panels verwendet Sony Ericsson standardmäßig leider den Internet Explorer Mobile statt Opera Mobile, der ebenfalls auf dem Gerät vorhanden ist und wesentlich mehr Komfort bietet. Fast eine Woche lang war die Portalseite nicht erreichbar, so dass Golem.de keine zusätzlichen Panels ausprobieren konnte. Alternativ gelangt der Nutzer auch über die Opera-Mobile-Startseite auf das Panel-Portal von Sony Ericsson.

Anzeige
 

Entwicklerwerkzeuge stehen kostenlos bereit, damit Drittanbieter Panels für das Xperia X1 entwickeln können. Im Unterschied zu regulären Applikationen für Windows Mobile können diese Panels derzeit nur mit dem Xperia X1 verwendet werden, so dass mancher Entwickler überlegen wird, ob es sich lohnt, in die Entwicklung von Panels Zeit und Geld zu investieren.

Zwischen den Panels wechselt der Nutzer auf zwei verschiedene Arten. Entweder erscheinen die Panels in einer brettartigen Struktur, oder die Panels liegen ähnlich wie Spielkarten aufgefächert und der Anwender blättert zwischen ihnen hin und her. Das sieht nett aus, bringt aber wenig Komfortgewinn. Die Aktivierung eines Panel dauert in einigen Fällen bis zu 5 Sekunden, was in der Praxis als unangenehme Wartezeit empfunden wird.

Die Panel-Taste öffnet die Panel-Ansicht, einen Knopf für ein Standard-Panel gibt es nicht. Dadurch ist ein zügiger Aufruf eines bestimmten Panels nicht möglich, weil der Aufruf der Panel-Liste einen im Alltag lästigen Zwischenschritt darstellt. Wie die Panel-Verwaltung selbst nutzt auch das mitgelieferte Google-Panel den Internet Explorer Mobile statt Opera Mobile, was ineffizient ist. Das Google-Panel bietet ansonsten Zugriff auf die Web- sowie Bildersuche, die lokale Suche, auf den Kalender und den Web-Mailer von Google. Ein weiteres Panel stellt ein UKW-Radio mit RDS-Unterstützung zur Verfügung, das wie üblich nur funktioniert, wenn der mitgelieferte Kopfhörer angeschlossen ist, weil dieser als Antenne fungiert.

Test: Xperia X1 von Sony Ericsson mit Panel-Bedienung 

eye home zur Startseite
Neu-Xperia 04. Apr 2009

Hab seit kurzem nen Xperia. Mit Opera ist das eigentlich ganz anständig zu surfen. Ich...

GG 03. Nov 2008

tja - jedem das seine - aber mit dem P990 wurde ich nie richtig warum (wie viele andere...

Ralf S. 02. Nov 2008

Ich bin wirklich kein MS Gegner oder Hasser, aber der Internet Explorer Mobile ist so...

Raven 02. Nov 2008

Wären sie wohl, doch ich höre in dem Video keinen Ton ... Mysteriös.

Karlimann 02. Nov 2008

stimmt, das ist nicht der Rede wert, sieht man auch an der Verkaufszahlen :D. Aber Spa...


blog@netplanet / 31. Okt 2008

Golem testet das SonyEricsson XPERIA X1.

Penzweb.de / 31. Okt 2008

Xperia X1 im Test



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Plansee Group Service GmbH, Reutte (Österreich)
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn
  4. Villeroy & Boch AG, Mettlach bei Saarbrücken / Merzig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. 3 3D-Blu-rays für 30 EUR, Box-Sets u. Serien)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  2. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  3. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  4. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  5. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  6. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  7. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  8. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  9. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung

  10. Copyright

    Klage gegen US-Marine wegen 558.466-mal Softwarepiraterie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Re: Einnahmequellen?

    Ebola | 14:53

  2. Re: Das ist schlicht falsch

    Moe479 | 14:52

  3. Ab der kommerziellen Firma..

    SchmuseTigger | 14:51

  4. akute Zahlungsunfähigkeit

    mal_so | 14:44

  5. Re: Na dann viel Glück..

    DarioBerlin | 14:43


  1. 14:19

  2. 13:08

  3. 09:01

  4. 18:26

  5. 18:00

  6. 17:00

  7. 16:29

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel