Abo
  • Services:
Anzeige

Mitsubishi startet Verkauf seines Laser-Fernsehers

65 und 73 Zoll Bildschirmdiagonale

Mitsubishi verkauft in den USA ab sofort einen Fernseher mit einer Rückprojektionstechnik, die mit drei Lasern arbeitet. Der Mitsubishi LaserVue wird mit einer Diagonale von 65 Zoll angeboten. Später soll ein 73-Zoll-Modell folgen.

Mitsubishi LaserVue TV
Mitsubishi LaserVue TV
Die auf Laseroptik statt auf DLP oder LCD setzende Rückprojektionstechnik soll besonders helle und scharfe Bilder sowie einen extrem hohen Schwarzwert erzeugen. Die Bildwiederholfrequenz liegt bei 200 Hz. Damit sollen auch flimmerfreie 3D-Projektionen möglich sein, die mit einer Brille betrachtet werden können. Den Helligkeitswert gibt Mitsubishi mit 500 Candela pro Quadratmeter an.

Anzeige

Gleichzeitig ist mit einem sehr geringen Strombedarf zu rechnen. Das kleinere der beiden Modelle benötigt 135 Watt. Durch die Lasertechnik soll ein besonders breites Farbspektrum abgebildet werden können - Mitsubishi spricht gar von der doppelten Farbtiefe heutiger LCD-Fernseher. Die Betrachtungswinkel liegen bei 160 Grad.

Mitsubishi LaserVue TV
Mitsubishi LaserVue TV
Die LaserVue-Fernseher arbeiten mit einer Auflösung von 1080p und sind mit vier HDMI-Anschlüssen ausgerüstet. Die Gehäuse sind gerade einmal 25 cm tief und können auch an die Wand gehängt werden. Ein Stereolautsprecherpaar ist im Gehäuse untergebracht.

Der 65-Zoll große Mitsubishi L65-A90 LaserVue wird in den USA ab sofort in ausgewählten Fachgeschäften für rund 7.000 US-Dollar verkauft. Das größere Modell soll im November 2008 erscheinen. Ob die Mitsubishi-Geräte auch in Europa erscheinen werden, teilte der Hersteller nicht mit.


eye home zur Startseite
:-) 31. Okt 2008

Noch schöner ist folgendes: "Ihr Lautsprecher macht nur 15 kHz? Kaufen Sie unseren, der...

:-) 31. Okt 2008

Schließlich kommen ja keine Laserstrahlen aus dem Bildschirm... Vielmehr treffen die...

Annahme verweigert 31. Okt 2008

Sorry, aber was du schreibst ("doppelter Qualitätsverlust") ist einfach Blödsinn. Wenn...

Unbekannt... 31. Okt 2008

Ein Laser streut eben nicht oder zumindest weit geringer als ein normaler Lichtstrahl...

Motivation 30. Okt 2008

Ok. Dann ist es ja gut. Hatte ich nicht erkannt. ;-D


eTest-Heimkino.de / 30. Okt 2008

Flachbildfernseher der Zukunft: Laser-TV

Fernseher / 30. Okt 2008

Fernseher News / 30. Okt 2008

Mitsubishi L65-A90 LaserVue



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Kamenz
  2. FERCHAU Engineering GmbH, Raum Koblenz
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  4. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)
  2. 99,90€ statt 204,80€

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Egal - mit cygwin sucht man effektiv und sicher

    JohnDoe1984 | 05:22

  2. Snowden hat beim konkreten Fall recht.

    Pjörn | 04:43

  3. Re: Verstehe nur Bahnhof

    beaglow | 04:04

  4. Re: Wahnsinn...

    tingelchen | 03:53

  5. Re: Sind die Nutzer alle zu Blöd den "Downloads...

    KrasnodarLevita... | 02:29


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel