Abo
  • Services:
Anzeige

Crapto1 knackt MiFare-RFID-Verschlüsselung

Algorithmus zum Knacken der MiFare-Verschlüsselung bei Google Code

Ein Programmierer hat unter dem Pseudonym Bla auf Google Code den Algorithmus veröffentlicht, mit dem es möglich ist, die Verschlüsselung von MiFare-Chips zu knacken. So kann die Kommunikation zwischen MiFare-RFID-Chips und einem Lesegerätes abgehört werden, die Inhalte auf den Chips können verändert werden.

Der Algorithmus mit der Bezeichnung Crapto1 beinhalte eine Implementierung der Crypto1-Verschlüsselungsalgorithmus sowie einen Angriff darauf, schreibt Bla. Er basiere auf dem Angriff, den niederländische Forscher beschrieben haben.

Anzeige

Seines Wissens sei das die erste öffentliche Implementierung des Angriffes auf Crypto1. Mit Hilfe seines Codes sei es möglich, die Kommunikation zwischen RFID-Chips, die die Crypto1-Verschlüsselung nutzen, und einem Lesegerät abzuhören und die Inhalte auf der Karte zu verändern. Der MiFare-Chip vom niederländischen Hersteller NXP wird unter anderem in elektronischen Fahrkarten in London und Amsterdam und in Karten für die Zugangskontrolle eingesetzt. Mit Hilfe von Crapto1 und einem handelsüblichen RFID-Leser können sich Nutzer also Freifahrten im Nahverkehr sowie unbefugten Zutritt zu Gebäuden verschaffen.

Informatiker der Radboud-Universität in Nijmegen hatten im Frühjahr 2008 den Crypto1-Verschlüsselungsalgorithmus geknackt und ihre Ergebnisse in einem wissenschaftlichen Aufsatz beschrieben. NXP wollte den Wissenschaftlern im Juli 2008 auf dem Gerichtsweg die Veröffentlichung verbieten lassen. Die Richter wiesen die Klage jedoch ab.


eye home zur Startseite
JensG 12. Jan 2009

Lieber Linux-Jünger! Ich glaube zwar auch, dass es "haken" heißt, kann aber weder bei...

Rollcage 28. Okt 2008

Geknackt war der ja wie im Artikel erwähnt bereits schon, neu ist hier die öffentlich...

deineMuddah 28. Okt 2008

hehe sehr humorvoll



Anzeige

Stellenmarkt
  1. vwd TransactionSolutions AG, Frankfurt am Main
  2. STEMMER IMAGING GmbH, Puchheim bei München
  3. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  4. SCHOTT AG, Mitterteich


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Avatar, Whiplash, Fast & Furious 6, Braveheart, Forrest Gump, Das fünfte Element, Pain...
  2. 55,00€ (Vergleichspreis ab ca. 75€)
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. SanDisk Ultra 32-GB-microSDHC für 11,99€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie


  1. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  2. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  3. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  4. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  5. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  6. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  7. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  8. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  9. Alle drei Netze

    Ericsson und Icomera bauen besseres Bahn-WLAN

  10. Oculus Rift

    Palmer Luckey im Netz als Trump-Unterstützer geoutet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt
  2. Facebook 64 Die iOS-App wird über 150 MByte groß
  3. Datenschutz bei Facebook EuGH soll Recht auf Sammelklage prüfen

AGL-Meeting in München: Einheitliches Linux im Auto hilft den Herstellern
AGL-Meeting in München
Einheitliches Linux im Auto hilft den Herstellern
  1. Nouveau Nvidias Verhalten gefährdet freien Linux-Treiber
  2. 25 Jahre Linux Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen
  3. Hans de Goede Red-Hat-Entwickler soll Hybridgrafik unter Linux verbessern

iOS 10 im Test: Klügere Apps, Herzchen und ein sinnvoller Sperrbildschirm
iOS 10 im Test
Klügere Apps, Herzchen und ein sinnvoller Sperrbildschirm
  1. Betaversion iOS 10.1 Beta enthält Porträt-Modus für iPhone 7 Plus
  2. Apple Nutzer berichten über verschiedene Probleme mit dem iPhone 7
  3. Apple Startprobleme beim Update auf iOS 10

  1. Re: Da fehlt was!!!

    meav33 | 12:13

  2. Re: legaler rücktransport nahezu unmöglich

    Topf | 12:13

  3. Re: Wenn ich "Sierra" lese, denke ich sofort an..

    Siberian Husky | 12:07

  4. virales Marketing?

    felixgarbe | 11:44

  5. Re: Mal wieder viel dazugedichtet...

    doctorseus | 11:32


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel