Bill Gates gründet ein neues Start-up

bgC3 soll Menschen und Ideen zusammenbringen

Microsoft-Gründer Bill Gates baut ein eigenes Start-up auf. Über die Firma in Kirkland (Washington) ist bislang wenig bekannt. Wie drei IT-Journalisten aus der Region erfahren haben, ist das Büro in der Nähe von Gates Villa vollgestopft mit Microsoft-Hardware.

Anzeige

Bill Gates hat nur wenige Monate nach dem Ausscheiden bei Microsoft in aller Stille ein neues Unternehmen gegründet. Das berichten die IT-Journalisten Todd Bishop, Eric Engleman und John Cook in ihrem neuen Weblog TechFlash. Die Firma mit der Bezeichnung bgC3 ist nach offiziellem Bekunden eine Denkfabrik und soll nach Angaben eines Gates-Insiders keine eigenen unternehmerischen Ziele haben, sondern Überlegungen und Planungen von Gates zu Wissenschaft und Technik unterstützen und koordinieren. Auch die Gründung neuer Unternehmungen sei von dort aus möglich. Geplant seien 40 bis 60 Beschäftigte. Laut Besuchern soll die Firma voll mit Microsoft Hardware und Software sein, darunter auch ein Touchscreen Tischcomputer als Gästebuch.

Das Gates Start-up wurde im März 2008 unter der Bezeichnung Carillon Holdings gegründet und im Juli, zehn Tage nachdem Gates seinen regulären Job bei Microsoft aufgab, in "bgC3" umgetauft. Dabei könne "bg" für Bill Gates" stehen. "C" sei als Abkürzung für Katalysator (englisch: catalyst) gemeint, und bedeute, dass bei bgC3 Menschen und Ideen zusammenkommen. Das Logo der Firma ist beim US-Marken und Patentamt verzeichnet.

Bei seinem Abgang im Sommer 2008 hatte der fast 53jährige Gates erklärt, sich künftig ganz auf sein karitatives Engagement in seiner Stiftung und auf gelegentliche Projektarbeit für Microsoft konzentrieren zu wollen. Zu seinen Interessen gehören neben der Informatik die Bereiche Energie, Biotechnologie und Weltwirtschaft.

Zusammen mit seinem Freund und früheren Microsoft Chief Technology Officer Nathan Myhrvold und dessen Firma Intellectual Ventures soll er zudem bei der Erforschung von sauberer Kernenergie engagiert sein.


pennbruder 26. Okt 2008

wen interessiert der herstellungs-prozess? es geht ja wohl um den entwicklungsprozess...

huahuahua 26. Okt 2008

Vielleicht sollte weniger in die Richtung Hardware=Computer gedacht werden. Hardware ist...

Verwirrt hoch 3 25. Okt 2008

Und warum liegt Outsourcing voll im Trend?

Meh 25. Okt 2008

Windows: Schattenkopie gibts afaik schon sehr lange in der NT Serie, mitgeliefert, ohne...

Klugschäuble 25. Okt 2008

Keine Ahnung. Ich hatte es mal in Action gesehen und es lief 1A ab.

Kommentieren


MACNOTES.DE / 24. Okt 2008

Notizen vom 24. Oktober 2008



Anzeige

  1. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. (Junior) Consultant (m/w) Big Data / Business Intelligence / Data Warehouse
    saracus consulting GmbH, Münster und Baden-Dättwil (Schweiz)
  3. Mobile Developer - Andriod / iOS (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. SAP CRM Berater (m/w)
    SPIRIT/21, Braunschweig

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel