Ubuntu 8.10 als Release Candidate verfügbar

Kein Echtzeit-Kernel in Ubuntu Studio

Die Linux-Distribution Ubuntu 8.10 ist als Release Candidate erschienen. Ubuntu enthält eine neue Gnome- sowie X.org-Version und vereinfacht die Nutzung von UMTS-Datenverbindungen. Die anderen Ubuntu-Varianten halten ebenfalls Neuerungen bereit.

Anzeige

Ubuntu 8.10 verwendet den kürzlich freigegebenen Linux-Kernel 2.6.27 als Basis. Als X-Server kommt X.org 7.4 zum Einsatz, das eine höhere Geschwindigkeit verspricht. Wie üblich verwendet Ubuntu Gnome als Desktopoberfläche; nun in der Version 2.24.

Die Variante Kubuntu hingegen setzt auf KDE 4.1.2 und Xubuntu verwendet die schlanke Oberfläche Xfce 4.4.2.

 

Die neue Ubuntu-Version bietet den Nutzern die Möglichkeit, Verzeichnisse und Dateien unterhalb des Heimatverzeichnisses einfach im Dateimanager zu verschlüsseln. Hierfür wird GPG verwendet. In der Serveredition lässt sich ferner ein verschlüsseltes Verzeichnis für Nutzer anlegen, das bei der Anmeldung am System eingebunden wird und mit Ecryptfs verschlüsselt ist. Der Network-Manager unterstützt nun UMTS-Datenkarten.

Nvidia-Grafikkartenbesitzer, die ein Update von Ubuntu 8.04 auf die Version 8.10 in Betracht ziehen, müssen unter Umständen auf 3D-Beschleunigung verzichten. Die durch die Pakete "nvidia-glx-legacy" und "nvidia-glx" in Ubuntu 8.04 bereitgestellten Treiber sind nicht mit der neuen X.org-Version kompatibel, so dass der freie nv-Treiber zum Einsatz kommt. Dieser unterstützt keine 3D-Beschleunigung. Anwender, deren Grafikkarte mit den 173- und 177-Treiberserien kompatibel ist, werden hingegen auf die neuen Pakete "nvidia-glx-173" oder "nvidia-glx-177" umgestellt. Besitzer von ATI-Grafikkarten stehen eigentlich ebenso vor dem Problem, dass der proprietäre Catalyst-Treiber nicht mit der aktuellen X.org-Version kompatibel ist. Canonical bietet für diesen Fall allerdings eine Vorabversion des neuen ATI-Treibers an.

Die Multimediavariante Ubuntu Studio 8.10 enthält zudem keine Echtzeitvariante des Linux-Kernels. Wer diese benötigt, soll daher bei Ubuntu Studio 8.04 bleiben, raten die Entwickler.

Der Release Candidate von Ubuntu 8.10 steht ab sofort zum Download bereit. Zusätzlich verfügbar sind Kubuntu (KDE), Xubuntu (Xfce), die Multimediavariante Ubuntu Studio und das Mediacenter Mythbuntu.


assitoni 29. Okt 2008

bist du der pro assi toni von ytube? :B

Uärx 29. Okt 2008

Wir stellen fest: 1) Keine Ahnung von Hartz IV bzw. korrekterweise ALG II; denn wer...

Linux Benutzer... 28. Okt 2008

Dein IQ kann aber wirklich nicht über Raumtemperatur liegen, denn schließlich hast du...

spyro 27. Okt 2008

Wusste gar nicht, dass man ein Linux so aufhübschen kann! :) Wird mal Zeit, dass sowas...

besserwessi 27. Okt 2008

Egozentriker wie du, ausgestattet mit einem geistigen Horizont der einem Kreis mit Radius...

Kommentieren


ubuntublog.de - Dein Magazin rund um Ubuntu Linux / 24. Okt 2008

Lets go! RC ist draußen



Anzeige

  1. Engineering Consultant (m/w)
    RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH, München
  2. Senior Quality Engineer Issuing (m/w) (Bereich Card Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. IT-Spezialist/in Shop Floor Control und Produktionslogistik
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Software Engineer (m/w) - Software System Development
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Paketverfolgung live

    Paketdienst DPD will auf 30 Minuten genau liefern

  2. Internetzugang

    Chinesen nutzen mehr Smartphones als PCs

  3. Quartalsbericht

    Apple mit Gewinnzuwachs, iPad-Verkauf erneut rückläufig

  4. Quartalsbericht

    Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia

  5. Mayday

    Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen

  6. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  7. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren

  8. Geheimdienste

    DE-CIX bei manipulierter Hardware machtlos gegen Spionage

  9. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  10. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Icann: Top-Level-Domains als Riesengeschäft
Icann
Top-Level-Domains als Riesengeschäft
  1. Anhörung zu Internet Governance Das Netz ist unbeherrschbar wie der Dschungel
  2. Internet Governance Das Märchen vom Multistakeholderismus
  3. Bittorrent-Suchmaschine Polizei legte die Domain Torrentz.eu still

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

    •  / 
    Zum Artikel