Abo
  • Services:
Anzeige

ThinkFree stellt Office-Suite für Netbooks vor

OfficeSuite ist auf kleine Bildschirme und Atom-Prozessoren optimiert

ThinkFree bietet seine Office-Suite ab sofort in einer speziellen Version für Netbooks an. Diese ist auf typische Bildschirmgrößen von 7 bis 10 Zoll und Intels Atom-Prozessor optimiert und umfasst Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und eine Präsentationsanwendung.

ThinkFree Netbook Edition
ThinkFree Netbook Edition
Die ThinkFree Netbook Edition wartet mit einem vereinfachten User-Interface auf, das speziell auf kleine Bildschirme, wie sie bei Netbooks typischerweise zum Einsatz kommen, optimiert ist. ThinkFree verspricht darüber hinaus eine besonders hohe Kompatibilität zu Microsoft Office 2007.

Anzeige

Zudem ist der Dienst ThinkFree Online integriert, der die Zusammenarbeit mit anderen sowie die Synchronisation von Dokumenten ermöglicht.

ThinkFree Netbook Edition
ThinkFree Netbook Edition
Die ThinkFree Netbook Edition wurde laut Hersteller speziell auf Intels Atom-Prozessor angepasst und soll schneller laufen als Microsoft-Office oder OpenOffice.org. Dabei ist die ThinkFree Netbook Edition selbst in Java realisiert und sowohl für Windows als auch Linux verfügbar. Zudem soll eine Version für MacOS X erscheinen und es gibt eine spezielle MID-Edition, die für noch kleinere Bildschirme und Systeme mit weniger Speicher ausgelegt ist.

ThinkFree Netbook Edition
ThinkFree Netbook Edition
Die Netbook-Edition benötigt 80 MByte auf der Festplatte oder SSD, setzt einen Rechner mit 256 MByte RAM voraus und ist auf eine Bildschirmauflösung von 1.024 x 600 Pixeln bei einer Displaygröße von 7 bis 10 Zoll optimiert. Sie steht unter product.thinkfree.com/mobile in einer Testversion zum Download bereit. Wer bis Ende Oktober 2008 einen Fragebogen ausfüllt, erhält kostenlos eine Vollversion. Was die Software regulär kosten soll, geht aus der ThinkFree-Website derzeit nicht hervor. Die Desktopversion kostet rund 50 US-Dollar.


eye home zur Startseite
Goethe 21. Nov 2008

Ja, das finde ich auch echt stark. Vor allem ist es absolut leicht, flach und handlich...

Peter Lustig 23. Okt 2008

don't feed the trolls...

CyberMob 23. Okt 2008

bigott , frömmelnd, scheinheilig. http://lexikon.meyers.de/wissen/Bigott

Kristallregen 22. Okt 2008

Finde es bisher auch nicht schlecht. Vor allem die Geschwindigkeit und die Online...

Jetrel 22. Okt 2008

Hallo, ja wo ist denn jetzt bitte die Optimierung für kleine Displays? Schön auch, dass...


Einfach Eee / 23. Okt 2008

Free Mac Software / 23. Okt 2008

Netbook Blog / 22. Okt 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Aspera GmbH, Aachen
  3. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  4. AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. bei Alternate

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Laserscanner für den Massenmarkt kommen

  2. Demis Hassabis

    Dieser Mann will die ultimative KI entwickeln

  3. Apple

    MacOS 10.12.3 warnt vor hohem Display-Energiebedarf

  4. Hausautomatisierung

    Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer

  5. Android Nougat

    Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV

  6. Eugene Cernan

    Der letzte Mann auf dem Mond ist tot

  7. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  8. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  9. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  10. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Re: wow wird

    Elgareth | 09:49

  2. Re: Apollo 18?

    Arestris | 09:48

  3. Irgendetwas läuft schief ...

    1nformatik | 09:47

  4. Re: Wozu?

    Bujin | 09:47

  5. Re: Interessant am Rande...

    Maddix | 09:47


  1. 10:00

  2. 09:38

  3. 08:40

  4. 08:20

  5. 08:02

  6. 07:41

  7. 18:02

  8. 17:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel