Abo
  • Services:
Anzeige

Erstes 14-Zoll-ePaper in Farbe mit Nano-Röhrchen

Biegsames Display von Samsung und Unidym

Auf einem Fachkongress in Korea hat Samsung erstmals ein biegsames Display auf der Basis von Carbon-Röhrchen vorgeführt. Die Anzeige arbeitet mit Elektrophorese und gilt als wichtiger Fortschritt für die Entwicklung des elektronischen Papiers.

In der vergangenen Woche haben Samsung und das Forschungsunternehmen Unidym das Display auf dem "International Meeting on Information Display" (iMiD) in Südkorea vorgeführt. Von Unidym stammen dabei die Nano-Röhrchen aus Carbon, Samsung hat das Gerät gebaut. Die Nano-Röhrchen ersetzen dabei die bisher üblichen Flüssigkristalle (LC), sie ordnen sich dem Prinzip der Elektrophorese folgend in einem elektrischen Feld an.

Anzeige

ePaper in Farbe mit Nano-Röhrchen
ePaper in Farbe mit Nano-Röhrchen
Im Gegensatz zu LCDs lassen sich so biegsame Displays bauen, die Licht reflektieren und nicht auf Hintergrundbeleuchtungen angewiesen sind. Da die Röhrchen ihre Position auch ohne Spannung halten können, kann so auch ein "ePaper" realisiert werden, das seinen Bildschirminhalt ohne Strom behält.

Das Display ist mit 14,3 Zoll Diagonale bei nicht genannter Auflösung das bisher größte seiner Art. Weder Samsung noch Unidym gaben an, wann die Technologie zur Marktreife gebracht werden könnte.


eye home zur Startseite
Dung 25. Mär 2009

das beste ist das (nie) nach der Frage wann es die marktreife erreicht. haha

manick 21. Okt 2008

sagt wer? Abgesehen davon ist die Wahrscheilichkeit Lungenkrebs durch Feinstaub zu...

Mayer-P 20. Okt 2008

Nur 90 dpi?? Damit können sie im Vergleich zur elektronischen Tinte von eInk gleich...

Doomster 20. Okt 2008

trink nich soviel kaffee

Mr. SuperZoom 20. Okt 2008

http://img392.imageshack.us/img392/1354/epaperaj2.jpg



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Karlsruhe
  2. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  3. Worldline GmbH, Aachen
  4. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 129€)
  2. 59,99€/69,95€

Folgen Sie uns
       


  1. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  2. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  3. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  4. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  5. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  6. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  7. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  8. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  9. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  10. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: IMHO: FTTH ist auch ziemlicher overkill

    RipClaw | 13:22

  2. Der schwerste Schritt für Entwickler

    GaliMali | 13:19

  3. Re: Nur um das nochmal klar zu stellen

    Komischer_Phreak | 13:14

  4. Mund aufmachen reicht leider nicht

    Friedhelm | 13:14

  5. Gute Idee, doch in Zeiten von KI nicht...

    Friedhelm | 13:02


  1. 12:59

  2. 15:33

  3. 15:17

  4. 14:29

  5. 12:57

  6. 12:30

  7. 12:01

  8. 11:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel