Abo
  • Services:
Anzeige

Freier NTFS-Treiber erstellt Dateien ohne Limit

NTFS-3G in neuer Version erschienen

Der freie NTFS-3G-Treiber für Unix-Systeme kann nun unlimitiert Dateien erstellen und löschen. Die Entwickler haben eine neue Version des Treibers veröffentlicht, der auf Basis des "Filesystem in Userspace" läuft.

Die stabile Version 1.5012 des NTFS-3G-Treibers kann nun unlimitiert Dateien und Verzeichnisse auf NTFS-Partitionen erstellen und löschen. Bei den Tests während der Entwicklung der neuen Version haben die Programmierer erfolgreich 54 Millionen Dateien in einem Verzeichnis erstellt.

Anzeige

Unlimitiert bedeutet in diesem Fall: NTFS-3G soll mit der maximal vom NTFS-Dateisystem unterstützten Dateizahl umgehen können. Die liegt laut Microsoft bei 4.294.967.295 Dateien pro NTFS-Partition.

NTFS-3G basiert auf 13 Jahren Reverse Engineering. Seit 2006 bietet der Treiber Schreibzugriff auf NTFS-Partitionen, seit 2007 bezeichnen die Entwickler ihre Software als stabil.

Der Treiber basiert auf dem "Filesystem in Userspace", kurz Fuse. Es wurde ursprünglich für Linux entwickelt, um unabhängig vom Kernel Dateisysteme einzubinden. Die Dateisystemtreiber laufen so komplett im Userspace ab, wodurch erstens das jeweilige Dateisystem vom Kernel nicht unterstützt werden muss und zweitens auch Nutzer ein Dateisystem einbinden können, die für den üblichen Weg nicht genügend Rechte haben. Fuse ist mittlerweile auch für andere Unix-Varianten wie Solaris und MacOS X verfügbar. Nutzer dieser Betriebssysteme können auch NTFS-3G einsetzen.


eye home zur Startseite
silveraxe 22. Okt 2008

Naja, ich denke, es ist für größere Anwendungen die Regel, dass die Datenbank größer als...

liquora 16. Okt 2008

NTFS-3G mit Fuse ist doch schon ewig erhältlich. Erster stable release war "STABLE...

nope 15. Okt 2008

Horsti 15. Okt 2008

[ ] Du hast schon mal eine NSLU-2 gesehen. Du kannst sinnfreie Ankreuztests in Postings...

D 15. Okt 2008

siehe hier: http://pagesperso-orange.fr/b.andre/security.html auch als Link auf der NTFS...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  4. Hubert Burda Media, Offenburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,90€
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Travelers Box

    Münzgeld am Flughafen tauschen

  2. Apple

    Produktionsfehler macht Akkutausch im iPhone 6S notwendig

  3. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  4. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  5. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  6. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  7. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  8. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  9. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  10. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Senode: Eine ganze Komposition in zwei Graphen
Senode
Eine ganze Komposition in zwei Graphen
  1. Digitales Fernsehen Verbraucherschützer warnen vor falschen DVB-T2-Geräten
  2. Offlinemodus Netflix erlaubt Download ausgewählter Filme und Serien
  3. LG PH450UG LED-Kurzdistanzprojektor arbeitet mit Akku

HTC 10 Evo im Kurztest: HTCs eigenwillige Evolution
HTC 10 Evo im Kurztest
HTCs eigenwillige Evolution
  1. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor
  2. Google Im Pixel steckt wohl mehr HTC als gedacht
  3. Desire 10 Lifestyle HTC stellt noch ein Mittelklasse-Smartphone für 300 Euro vor

  1. Habe selbst keinen Raspberry

    M.P. | 09:16

  2. Re: Port umlenken

    lefty1978 | 09:14

  3. Re: Henne-Ei-Problem?

    mme_dsstr | 09:14

  4. Re: Übrigens auch bei Windows 10

    elgooG | 09:13

  5. Re: Midiklänge?!

    PedroKraft | 09:12


  1. 09:26

  2. 08:41

  3. 12:54

  4. 11:56

  5. 10:54

  6. 10:07

  7. 08:59

  8. 08:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel