Netzwerk-RAID-Lösung mit 7,5 TByte

LaCie 5big Network beinhaltet fünf Laufwerksschächte

Für wirklich große Datenmengen hat LaCie das 5big Network entworfen, ein RAID-System, das am Netzwerk hängt und fünf Laufwerksschächte für eine Gesamtkapazität von 7,5 TByte bietet. Der Betrieb erfolgt wahlweise auch im RAID-5- oder RAID-6-Modus.

Anzeige

LaCie 5big Network
LaCie 5big Network
Die Festplatten des LaCie 5big Network können im laufenden Betrieb nacheinander ausgetauscht werden. Neben RAID 0 und RAID 1 werden auch die Modi RAID 5 und 6 unterstützt, die für mehr Leistung und Parität beziehungsweise Redundanz bei der Datensicherung sorgen. Das 5big Network wird von LaCie mit einer Bruttokapazität von bis zu 7,5 TByte verkauft und ist auch mit einer Kapazität von 2,5 und 5 TByte erhältlich und mit einem Gigabit-Ethernet-Anschluss ausgerüstet.

LaCie 5big Network
LaCie 5big Network
Bis zu 25 Netzwerkanwender können auf das Gerät gleichzeitig zugreifen. Neben Wake-on-LAN zum Einschalten beim Zugriff sind Funktionen wie Active Directory und E-Mail-Alarm bei Fehlfunktionen und sogar ein Bittorrent-Client enthalten.

Als externe Schnittstellen sind USB 2.0 und drei eSATA-Anschlüsse vorhanden, über die das Gerät auch noch erweitert werden kann. Im Stand-by-Modus liegt der Strombedarf bei 10 Watt, beim Festplattenzugriff bei 44 Watt. Im Betrieb soll das LaCie 5big Network recht leise sein - beim Festplattenzugriff beziffert der Hersteller die Geräuschemission mit 23,7 dB (A).

LaCie 5big Network
LaCie 5big Network
Das Gehäuse misst 220 x 196 x 173 mm und wiegt 7,6 kg. Im Lieferumfang des 5big Network sind drei Lizenzen von Genie Backup Manager Pro für Windows und Intego Backup Manager Pro (für Mac) mit Disaster-Recovery-Option enthalten.

Die kleinste Lösung mit 2,5 TByte kostet rund 900 Euro, die 5-TByte-Variante hingegen 1.600 Euro und die Version mit 7,5 TByte wird für 2.300 Euro verkauft.


Willy Wattmeter 12. Okt 2008

Tomshardware schreibt: "Mit den von uns verwendeten Raptor-Festplatten von Western...

:-) 12. Okt 2008

Dann wirst du ja das Problem verstehen.

phui 11. Okt 2008

hmmm meine bilder sind auch mehrere hundert megabyte groß, meistens so 700 oder 1400...

:-) 11. Okt 2008

USB 2, Fw 400/800. Datentransfer kann mehrere Gigabit/s erreichen, je nach Nachrüstung.

DexterF 11. Okt 2008

Zwei der wichtigsten Infos fehlen: Was für Netzwerkanschlüsse hat das Ding und was für...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Auditor IT (m/w)
    Bertelsmann SE & Co. KGaA, Gütersloh
  2. Teamleiter ITSM Service Transition (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Mainz
  3. PHP / Javascript Entwickler (m/w) - für freenet Cloud Services
    freenet.de GmbH, Hamburg
  4. Software Tester / Testspezialist: Testmanagement / Senior Software Testmanager (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  2. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  3. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  4. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  5. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken

  6. Galaxy A3 und A5

    Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid

  7. MSI GT80 Titan

    Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur

  8. Ministerpräsident

    Viktor Orbán zieht Internetsteuer für Ungarn zurück

  9. Spielentwickung

    Engine-Trends jenseits der Grafik

  10. Gesetz über geistiges Eigentum

    Spanien erlässt eine Google-Gebühr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel