Anzeige

MySpace paktiert mit Computerhersteller Hewlett-Packard

Druckertool für 4 Milliarden Nutzerfotos entwickelt

Das soziale Netzwerk MySpace hat ein Bündnis mit dem Computerhersteller Hewlett-Packard geschlossen. Mit einem Mausklick auf einen HP-Button kann direkt aus dem persönlichen MySpace-Profil heraus gedruckt werden. HP betreibt bereits ähnliche Web-to-Print-Partnerschaften mit Facebook, Flickr und Windows Live Spaces.

Anzeige

MySpace und Hewlett-Packard arbeiten künftig zusammen. Ab November 2008 ist es für die Nutzer der Social-Plattform leichter möglich, Onlineinhalte auszudrucken. Laut MySpace, das zu dem Medienkonzern News Corporation gehört, sollen auf der Plattform circa 4 Milliarden Fotos der Nutzer stehen. Auch Bilder aus Blogs, Kommentaren und Nachrichten sollen sich so am Drucker einfacher ausgeben lassen.

Künftig sollen wahrscheinlich auch Waren wie Tassen, T-Shirts und Poster mit individuellem Bildaufdruck ins Angebot kommen. Das gemeinsame MySpace- und HP-Produkt ist ab November 2008 in den Vereinigten Staaten, Australien, Westeuropa und Kanada verfügbar.

Das Tool zum Ausdrucken von Bildern aus dem Internet richtet sich an Nutzer, die ihre Fotos über MySpace verwalten, denen die Druckfunktion des Browsers aber nicht ausreicht und der Umweg über externe Programme zu umständlich ist. HP erhofft sich dadurch mehr Umsatz für seine Druckersparte und dazugehörige Verbrauchsmaterialien. Zudem will HP sein Image unter Jugendlichen aufbessern, die daran gewöhnt sind, ihren Freunden Fotos nur noch auf MP3-Playern, Handys oder Notebooks zu zeigen.

MySpace sucht die Kooperation mit großen Unternehmen, um die Umsätze zu steigern. Erst im September 2008 schloss News Corp. mit MySpace Music ein Bündnis mit der Musikindustrie.


dgf 08. Okt 2008

Funktioniert nicht! Nach langem Suchen bin ich mit document.print()weitergekommen...

Verwirrt 08. Okt 2008

Was braucht man noch dafür? Mit meinem Browser kann ich auch so mit einem Knopfdruck...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior SRM Consultant Professional Services (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Stuttgart
  2. Entwicklungsingenieur/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Ingenieur als Software- / Systementwickler für mobile Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Heidesheim
  4. IT-Operations Analyst Produktdatenmanagement PIM (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. 100€ Rabatt auf Mifcom-Silent-PCs
  2. Wintersale im Microsoft Store
  3. MSI GTX 970 Gaming 4G inkl. Rise of the Tomb Raider
    323,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Software

    Wozu braucht der Verfassungsschutz XKeyscore?

  2. Apple

    Neues iPhone und neues iPad erscheinen Mitte März

  3. Austauschprogramm

    Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme

  4. Apples iOS

    Datumsfehler macht iPhone kaputt

  5. Darpa

    Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser

  6. Mattel und 3Doodler

    3D-Druck für Kinder

  7. Adobe Creative Cloud

    Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

  8. Verschlüsselung

    Thüringens Verfassungsschutzchef Kramer verlangt Hintertüren

  9. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  10. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Virtual Reality Oculus VRs Tool erkennt keine AMD-Prozessoren
  2. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  3. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
  1. Linux Tails Installer in Debian und Ubuntu integriert

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Deepmind Mit neuronalem Netz durch den Irrgarten
  2. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

  1. Re: Automatische Zeiteinstellung

    picaschaf | 22:04

  2. Re: 32Bit vs. 64Bit Timestamp

    HûntStârJonny | 21:59

  3. Re: Schon wieder 5.5" Smartphone

    Bautz | 21:55

  4. Re: Ehemalig Xbox One Exclusive...

    The_Soap92 | 21:46

  5. Re: ja und 2. Januar 1970....

    Lemo | 21:45


  1. 14:00

  2. 12:03

  3. 11:03

  4. 10:13

  5. 14:35

  6. 13:25

  7. 12:46

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel