Abo
  • Services:
Anzeige

T-Mobile G1: Das erste Google-Smartphone

Android-Smartphone mit Online-Software-Shop und Musik-Shop

T-Mobile hat zusammen mit HTC und Google das erste Smartphone auf Basis von Android vorgestellt. Es trägt den Namen G1 und ist mit einem Touchscreen sowie einer Minitastatur ausgestattet. Wie auch auf dem Desktop ist überdeutlich das Google-Konzept zu erkennen, Daten und Applikationen ins Internet auszulagern.

T-Mobile G1
T-Mobile G1
Zum Lieferumfang eines modernen Smartphones gehört eine Synchronisationssoftware, um Adressen, Termine, Notizen, Musikdaten, Fotos, Bilder oder andere Daten zwischen dem mobilen Begleiter und einem PC austauschen zu können. Eine solche Software wird dem von HTC entwickelten G1 nicht beiliegen, erklärte T-Mobile. Denn alle diese Daten werden über das Internet synchronisiert. Daher fehlt dem ersten Android-Smartphone auch ein lokaler E-Mail-Client, weil das Konzept darauf ausgerichtet ist, dass E-Mails über Google Mail oder aber einen anderen Webmailer abgerufen werden.

Anzeige

T-Mobile G1
T-Mobile G1
Zu den technischen Daten des G1 sind bislang kaum Informationen bekannt. Fest steht, dass das Smartphone einen Touchscreen besitzt, über den alle wesentlichen Befehle mit dem Finger ausgeführt werden. Mit Hilfe eines Trackballs kann das Gerät außerdem bedient werden. Für Texteingaben gibt es eine ausklappbare QWERTY-Tastatur, die das Display dann im Querformat ausrichtet. Eine deutsche Ausführung des G1 wird voraussichtlich mit einer QWERTZ-Tastatur versehen sein.

Das von Google angetriebene Android-Projekt setzt einen starken Fokus auf die Integration der Google-Dienste. So erreicht der Nutzer direkt vom Startbildschirm mit einem Fingerstrich die Google-Suche. Vorinstalliert sind Clients für den Zugriff auf Youtube, Google Mail sowie Google Maps. Letzteres ist in den USA auch mit einer Straßenansicht versehen, um sich etwa an einer bestimmten Straßenkreuzung umsehen zu können, ohne selbst da zu sein. Diese aus der Desktopausführung von Google Maps bekannte Funktion kann mit einer Kompassfunktion gekoppelt werden. Je nachdem, in welche Himmelsrichtung der G1-Besitzer sein Gerät hält, wird die Straßenansicht passend ausgerichtet.

T-Mobile G1: Das erste Google-Smartphone 

eye home zur Startseite
Netspy 24. Sep 2013

Genau, und die 9 Millionen verkauften iPhones 5s/c am ersten Wochenende waren nur ein...

wahrheit 26. Jan 2009

Wer möchte eine Freundin haben die Sceisse aussieht ? über das innere kann man diskutieren.

ralf82 17. Okt 2008

ist allgemein noch wenig los im deutschsprachigem raum, der VÖ-termin steht ja auch noch...

Android-Hilfe.de 04. Okt 2008

Hallo, also mir gefällt das T-Mobile G1 immer besser. Im T-Mobile G1 Forum habe ich...

H. Krause 24. Sep 2008

Manche Leute mit I-Phone identifizieren sich halt über das Produkt. Und alles andere ist...


Jannewap / 07. Okt 2008

T-Mobile G1 Android Test

Der Handyblog / 30. Sep 2008

Das G1 bei T-Mobile - Das Google-Handy kommt

Bloglike - WEB 2.0, SEO & Webdesign / 29. Sep 2008

T-Mobile G1 - Das erste Google Handy

Prepaid Tarife | Handy Tarife Vergleich / 25. Sep 2008

Google Handy Android

blog@netplanet / 23. Sep 2008

ricdes dot com / 23. Sep 2008

Alle Infos zum HTC Dream / T-Mobile G1

Thomas goes .NET / 23. Sep 2008

T-Mobile G1 - erstes Android-Handy



Anzeige

Stellenmarkt
  1. init AG, Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg
  4. T-Systems International GmbH, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 2,49€
  2. (-45%) 32,99€
  3. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Industrial Light & Magic: Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
Industrial Light & Magic
Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
  1. Streaming Netflix-Nutzer wollen keine Topfilme
  2. Videomarkt Warner Bros. kauft Machinima
  3. Video Twitter verkündet Aus für Vine-App

Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

  1. Re: was soll immer diese schwachsinnige Asymmetrie...

    GodFuture | 00:58

  2. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Lasse Bierstrom | 00:58

  3. Re: Uuund raus

    Bessunger | 00:58

  4. Re: 2-Faktor-Authentifizierung ist die Antithese...

    Bessunger | 00:55

  5. Das Ultimative Update

    ED_Melog | 00:45


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel